Was kann ich tun um meine Sucht zum wichsen loszuwerden ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, ich würde mir nicht zu viel Gedanken wegen einer Sucht o.ä. machen. Bei Dir ist es im Augenblick so, dass Du einfach ein enorm grosses Wichsbedürfnis hast, und deswegen auch in der Schule regelmässig einen Steifen kriegst. Am Besten ist, Dich dann dem Wichsbedürfnis hinzugeben und Dir damit Erleichterung (und Genuss..) zu verschaffen. Es wird sicher bald weniger werden, aber wenn Du es im Augenblick so viel willst (=brauchst), dann mach es und geniess es. Ich hab´s auch manchmal an die 6 bis 7 mal täglich gemacht, es wird sich im Laufe der Zeit auch ändern, vor allem, wenn Du dann mal Sex mit einem Partner hast. Also, viel Spass :)

Naja da ja Sexsucht existiert und allgemein anerkannt wird, liegt es ja nicht fern das bei häufigem Masturbieren auch eine Sucht entsteht bzw. entstehen kann. Mein Tipp wäre eine andere Aktivität, wie Sport (welcher einem natürlich gefällt) auszuprobieren und dann die Häufigkeit der Masturbation langsam zu reduzieren.

Das kann natürlich nur funktionieren wenn man Spaß an dem Sport oder anderen Alternativen hat. Und nur weil Masturbation immer noch ein Taboo-Thema ist, heißt das  ja nicht das Masturbation etwas schlimmes oder abstoßendes ist, im Gegenteil regelmäßiges Masturbieren (2-5mal die Woche) soll angeblich sogar das Risiko auf Prostata Krebs senken (bei einer Männlichen Person versteht sich ;) ). Jedoch existieren zu diesem Positiven Einfluss der Masturbation gegensätzliche Studien. Aber Masturbation ist in jedem Fall nichts schlechtes denn durch regelmäßiges Masturbieren kommt der Kreislauf in Schwung, hilft gegen etwaige Schmerzen (z.B. Kopfschmerzen) und baut Stress ab. 

Ich denke du solltest probieren etwas zu finden was die Spaß macht und dich davon ablenkt, immer an die Möglichkeit zu denken das du Masturbieren könntest. Wenn du es jedoch aus eigenem Antrieb nicht schaffst die Häufigkeit zu verringern würde ich dir empfehle. Rat bei einem Psychiater holen, wie bei jeder anderen Sucht auch.

Hoffe ich konnte vielleicht ein bisschen weiterhelfen :)

Gruß Kappes

Immer wenn du Lust bekommst an was voll ekliges denken. Also genau das Gegenteil von dem, an was du sonst denken würdest. Einfach nach und nach reduzieren

Achtmal pro Tag ist keine Sucht. Im Gegenteil: Das ist viel zu wenig. :-)))

Sexsucht behandelt einPsychologe.

Warum willst Du aufhören? Das Onanieren verschafft Dir Orgasmen. Das ist angenehm.

lucky9645 07.05.2017, 09:16

ja schon aber ich machs mir ja ca. 8 mal am tag und in der schule bekomm ich immer einen steifen.

0
ErnstPylobar 07.05.2017, 09:22
@lucky9645

Ich habe es zehn bis zwölf Mal gemacht. Das wird zum Problem, wenn es den erwachsenen Mann vom Geschlechtsverkehr abhält, oft auch in Kombination mit Pornokonsum: die eigene Frau lässt er links liegen, weil sie nicht so Sachen macht, die die Pornostars vorführen. --- In der Pubertät dagegen, gerade wenn Du noch keine Freundin hast, ist das häufige Onanieren als Sexersatz gesund und in Ordnung. 

0

Was möchtest Du wissen?