Was kann ich tun um fettige Haare zu vermeiden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo. Ja das kenne ich zu gut...aber ich würde dir empfehlen sie einmal am Tag zu waschen. Das hat definitiv etwas mit der Pubertät zutun, aber keine Sorge das wird auch relativ schnell besser. Und meine Haare und Kopfhaut ist auch nicht geschädigt. Es gibt glaub ich auch spezielle Shampoos. LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celly1809
02.11.2015, 20:26

Vielen Dank! :)

0

Das mit dem häufigen Waschen und dem damit verbundenen Fetten der Hasre stimmt. Das ging mir auch immer so und als ich wegen krankheit anfang des jahres 2 wochen keine Haare waschen konnte wurde es deutlich besser. Seitdem wasche ich meine Haare jeden 2.Tag mit einem Shampoo aus Pflanzenkram (von einer Bio Tante ausm Ort hergestellt hab leider nicht genau den plan was drin ist) und am anderen Tag spül ich sie beim Duschen nur mit Wasser(wenn ich da zb bei meinem Pferd war nehm ich etwas Naturseife damits nicht mehr riecht und so). Da ich abends dusche sind sie vor allem im Sommer am Ansatz morgens nach dem nur durchspülen manchmal leicht fettig ... da nehm ich dann wenn ich sie mal offen trage Trockenshampoo aber normalerweise hab ich sie im Zopf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celly1809
02.11.2015, 20:45

okay... vielen Dank!:)

0

Es kann daran liegen das du silikonhaltige Produkte benutzt ,sonst geh doch mal zum Friseur oder hautartzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celly1809
02.11.2015, 20:23

Okay, danke. :)

0

Ja liegt wschl daran das du jetzt mehr schwitzt in der apotheke gibt da richtig gute shampoos gegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celly1809
02.11.2015, 20:23

Super! Danke, dann frage ich da morgen gleich mal nach!:)

0

Hallo Celly1809,

ich kann sehr gut nachvollziehen, dass dich deine schnell nachfettendenden Haare derzeit nerven und du nach einer Lösung dafür suchst. Gerne möchte ich versuchen, dir zu helfen.

Zunächst einmal erkläre ich dir gerne, wie es überhaupt zu dem „Fett“ auf deiner Kopfhaut kommt. Es ist so, dass unsere Kopfhaut in der Regel 2-3 Gramm Talg produziert. Dieser schützt die Kopfhaut davor, auszutrocknen. Zu einer Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Einen möglichen Grund hast du schon angesprochen: Es können auch Hormonumstellungen der Verursacher sein, aber auch Stress, falsche Ernährung oder auch falsche Haarpflege können fettige Haare begünstigen.

Um deiner Kopfhaut also wieder zu helfen, in ihr Gleichgewicht zu finden, möchte ich dir ein paar Haarpflegetipps geben: Zunächst solltest du stets ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwenden. Nimm nur einen kleinen Klecks in der Größe einer Euromünze und lasse es gut auf deiner Kopfhaut einwirken. Spüle es anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste deine Talgproduktion anregen. Vermeide zu heiße Temperaturen auf deiner Kopfhaut, da dies ebenfalls die Talgproduktion anregen kann. Also stelle den Föhn am besten nur auf die niedrigste Stufe.

Du sagst, dass deine Haare in letzter Zeit schon sehr schnell wieder fettig aussehen. Wenn du stets ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwendest, kannst du deine Haare auch täglich waschen. Auch wenn sich der Mythos hartnäckig hält, dass dies schädlich wäre oder dass dann die Talgproduktion angekurbelt wird und deine Haare noch fettiger werden – nichts davon stimmt, denn deine Kopfhaut produziert ja 2-3 Gramm Talg pro Tag – ganz unabhängig davon, ob du sie wäschst oder nicht. :)

Es ist auch nicht schädlich für dein Haar, solange du die oben genannten Grundregeln bei der Haarwäsche einhältst.Wenn du dich damit also wohler fühlst und damit besser zurecht kommst, kannst du es ja einmal ausprobieren.Vielen hilft es auch, wenn sie ihre Haare morgens statt abends waschen. Denn so fühlen sie sich den Tag über frischer und wohler mit ihren Haaren. Über Nacht schwitzen wir zum Beispiel, da kann es schnell passieren, dass sich die frisch gewaschen Haare leider am nächsten Morgen nicht mehr so „frisch“ anfühlen.

Möchtest du mal ein Shampoo ausprobieren, das dir helfen könnte, dann empfehle ich dir das Citrus Fresh Shampoo. Es ist ein Shampoo von Head&Shoulders, das speziell auf die Bedürfnisse einer schnell nachfettenden Kopfhaut entwickelt wurde. Es reinigt sehr gründlich und sanft und befreit zudem von überschüssigem Talg. Außerdem hinterlässt es einen frischen Duft nach Zitrone in deinem Haar.

Und noch ein kleiner Hinweis: Im Alltag gehen wir oft unbewusst mit den Fingern durch unser Haar, speziell durch Ponypartien. So verteilen wir ohne Absicht den Talg und unsere Haare sehen schneller strähnig aus. Auch darauf kannst du ja mal achten. Wenn du dies vermeidest, fühlen sich deine Haare auch länger frisch an.

Ich hoffe, die Tipps konnten dir helfen.

Viele Grüße

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?