Was kann ich tun, um eine Wohnung zu bekommen, beziehe Sozialhilfe?

5 Antworten

In der Regel liegt eine Absage daran, dass der Vermieter jemand anders angenehmer fand. Bei der Wohnungssuche selbst gibt es leider keine Hilfe. Du musst selbst fündig werden und etwas Glück gehört natürlich auch noch dazu.

Prinzipiell machst Du ja alles richtig, wenn Du Dich gezielt auf Wohnungen bewirbst für die ein Wohnberechtigungsschein erforderlich ist. Diesen haben natürlich auch Menschen die arbeiten aber eben nicht sehr viel verdienen.

Und die meisten Vermieter finden halt Mieter angenehmer, die nicht nur Zuhause sind.

Häufig kommt man aber an Wohnungen wenn man gute Referenzen hat. Gute Referenzen haben Menschen, die man kennt weil sie z. B. im gleichen Verein sind, Ehrenämtern nachgehen, etc.

Auf dem freien Markt hast Du nur dann eine Chance, wenn Du da hin ziehst, wo sich ein Großteil der 2 Millionen Wohnungen befindet, die angeblich leer stehen. Also auf dem Land, weit ab von jeder Großstadt.

In größeren Städten, wo Wohnungen eher knapp sind, musst Du Dich an das Sozialamt wenden.

Hallo,

Du musst keinem Haubesitzer sagen, dass Du Sozialhilfeempfänger bist. Setze eine Anzeige in die Zeitung und schreibe, dass Du eine Wohnung in der oder der Preislage suchst.

Alles Gute

super Idee und was macht man, wenn die die Gehaltsabrechnung haben wollen ?

0

Was möchtest Du wissen?