Was kann ich tun, meine Katze uriniert überall hin?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du die Katze erwischt, und sie bestrafst ist das hier der falsche Weg. Ich habe vor einiger Zeit eine interessante Doku zu dem Thema gesehen.

Katzen verscharren ihren Urin und Kot, damit sie nicht entdeckt werden können. Sie sind Raubtiere. da sie recht kleine Raubtiere sind, haben sie immer das bedürfniss nach Sicherheit. Katzen werden sich also immer einen Platz suchen der besonders Saugfähig ist, und wo sie ihren Urin verstecken können. Vorzugsweise Betten, Kissen, oder in der nähe des Katzenklos.

Wichtig ist da das das Katzenklo nicht geschlossen ist, das wird entgegen langläufiger Meinung, übrigens bis dahin auch meine Meinung, nicht als ruhiges Örtchen erkannt, sondern als Gefahr, da die Katze nur einen Weg nach draußen hat, und somit eigentlich gefangen ist.

Probier mal ein offenes Katzenklo hinzustellen. Das Katzenklo sollte immer sauber gehalten werden, also am besten öfters am tag leermachen, es gibt solche Viecher, wie ich sie mal hatte, die gehen nicht mehr drauf, wenn einmal reingemacht worden ist. Das Katzenklo höher einstreuen, so das die Katzen ihren Kot und Urin besser verstecken können. Idealerweise ein Gemisch 2:1-4:1 Bentonitstreu und Silikatstreu nehmen.

Bentonitstreu = normales Saugfähiges KatzenstreuSilikatstreu = kristallines Feuchtigkeitsabsorbierendes Streu (recht teuer)

Das Silikastreu hält wesentlich länger, und ist sehr sehr stark Geruchsbindend. Es klumpt auch nicht, und kann Katzenkot innerhalb einer halben bis dreiviertelstunde komplett entfeuchten, so das er nicht mehr riecht. Problem ist nur, das daß Zeugs unheimlich teuer ist. Lohnt sich zwar rechnerisch, wegen dem geringeren Aufwand, und der längeren Standzeit, aber ist halt ne harte Nummer vom Preis her. Wir haben das Gemisch damals selbst getestet, war gut.

Aber wie gesagt keine geschlossenen Katzenklos, nur offene verwenden. Öfters reinigen, und an ruhigem Ort austellen, wo kaum einer lang läuft z.B. unter der Treppe oder sowas. Dann sollte das Problem geregelt sein.

mfg Frank the Tankhttp://www.frankludwig.blogspot.comDa gibts z.B. Fotos von unseren Katzen, nd Tips zu anderen Tieren :-)

Hab 2 Katzenklo´s aufgestellt. Ein geschlossenes und ein offenes. Dass offene ist ihr lieber. Jedesmal wenn ich sehe dass sie rein gemacht hat mache ich das Katzenklo sofort sauber. Also eigentlich ist es ja immer sauber. Weiss nur nicht wie oft ich dass komplette Streu erneuern muss. Wenn sie mal reingemacht hat dann mag sie auch nicht mehr reingehen, denn deswegen hat sie auch das erste mal daneben gemacht. Zumindestens war das meiner Meinung nach die Ursache. Haben das Katzenklo unter einem Tisch stehen. Aber so richtig verstecken kann ich es in der Wohnung eigentlich gar nicht bzw. dass überhaupt niemand vorbei läuft.

0
@Marina1591

gut überhaupt niemand muss ja auch nicht sein. Evtl. wäre es möglich das Katzenklo im Bad unterzubringen, das ist ein relativ ruhiger Raum. Mach einfach vom geschlossenen das Dach ab, dann wird das auch besser benutzt, außerdem stinkts in den Dingern, weil sich Kot und Uringeruch darin sammeln, und genau das wollen die Katzen ja vermeiden.

Versuch mal, auch wenns weh tut, einen Beutel Silikastreu zu kaufen, und unter das "normale" Streu drunterzumischen. Ein einzelner Beutel sollte etwa 5 Euro kosten:

http://tinyurl.com/6k9zwub

Misch das mal drunter, und sorg dafür das genug Streu im Katzenklo ist. Ich würde sagen, bis kurz vor den Rand sollte es schon eingestreut sein. Bitte Kot und Urin erst dann entfernen, wenns hart geworden ist, sonst bröselt das ganze, und verteilt sich oben auf dem frischen Streu, Resultat:

Das frisch verscharrte häufchen verteilt seinen Geruch auf der kompletten Oberfläche, also ist für die Katze die ja besonders reinlich ist, das Teil total verschmutzt.

Zum kompletten Wechsel ...

das ist so eine Gefühlssache, bei einer Katze, ich gehe mal von einer normalen Katze aus (Größe wie ein Jack Russel, oder eine BKH, also normale Hauskatze keine Perser, Main Coon oder sowas) dürfte eigentlich die tägliche Reinigung ausreichen, und alle zwei Wochen komplett reinigen, es sei denn es sind zuviele Brösel drin. Ist so schwer zu sagen. Wir hatten damals 4 Katzen, und hatten 4 Katzenklos, wir haben auch nur alle 2 Wochen komplett entleert, gewaschen und neu eingefüllt, ansonsten 2-3 mal täglich gereinigt, die Katzen waren relativ zufrieden damit.

0

Meine Katzenbabies haben als Babies auch überall hingemacht, allerdings nur, weil sie von ihrer Mutter, einer Strassenkatze nicht lernen konnten, was ein Katzenklo ist. Also habe ich einfach eines der Babies genommen, ins Katzenklo gesetzt, mit den Vorderpfoten Scharrbewegungen in der Streu gemacht und der Kleine hat es begriffen und alle anderen Katzen, inklusive Mami haben es von diesem Baby gelernt. Keine meiner 5 Katzen hat seitdem jemals wieder in meine Wohnung gemacht.

Ich würde Dir empfehlen, den Deckel von Deinem Haubenklo einfach wegzunehmen, so dass Du zwei offene Toiletten hast. Meine Katzenklos, für die ich ein Klumpstreu benutzt habe, wurden 1x täglich gereinigt, heisst die Klumpen entfernt und 1x pro Woche wurde die Streu komplett erneuert, die Schale mit einem Spülmittel gründlich gereinigt und ich habe meist noch Myrthenöl (Drogerie) auf den Boden des gereinigten Klos getropft und mit einem Wattepad verteilt, was den Vorteil hatte, dass die Katzenstreu nicht am Boden kleben blieb. Der Geruch hat keine Katze gestört.

Wenn Du genügend Platz hast, würde ich die Tos im Bad aufstellen, das ja auch für uns der Ort ist, wo wir hingehen, wenn wir müssen. Achte darauf, dass genügend Streu in den WC's ist, so dass Deine Katze ihre Hinterlassenschaften vergraben kann, ohne gleich wieder reinzutreten, also lieber etwas mehr, als zuwenig.

Katzen machen immer an den gleichen Stellen, also dort, wo sie sich riechen können. Deshalb ist es ungeheuer wichtig, dass Du die Stellen in der Wohnung, wo sich Deine Katze verewigt hat, gründlichstens, am besten mit einem Enzymreiniger (Drogerie) putzt. Notfalls geht auch Essigreiniger, nach dem Du allerdings ein geruchsneutralisierendes Spray nach Vorschrift benutzen solltest, wie z.B. Urin-off oder Ecodor (Googel), das ich für solche Fälle immer auf Vorrat im Haus habe und das den Geruch killt und nicht nur übertüncht und das auf Möbeln, Böden, Wänden, Tapeten (im Fall von Katermarkierungen) und ebenso Textilien, wie Teppich, Sofa, Bett, Kleidern und auch im Freien angewendet werden kann.

Meine Babykatzen sind mittlerweile 2,5 Jahre alt, Freigänger und benützen die (nur noch) 2 Toiletten im Haus nur im Notfall, bei starkem Regen oder im Winter, weshalb diese WC's auch nur nach Bedarf gereinigt werden.

Ich würde mal zur Sicherheit den tierarzt befragen, nicht dass eine Blasenentzündung ect. vorliegt.

Ich kenne die Versuche (die auch oft funktionieren) Leckerlies an die Stellen zu legen, die als Toilette verwendet werden - da wo leckeres liegt hinterlässt Katze/Kater selten Urin.

Auch helfen kann "Feliway" - ich beziehe (bezog das wenn meine Streuner Probleme hatten) bei www.vetamine.eu - Gesundheit für Ihr Tier. Ich arbeite leider so, dass keine Apotheke oder kein Tierarzt mehr offen hat wenn Arbeitsende ist :-((

++++++++++++FeliwayKatzen reagieren auf die verschiedensten Situationen mit Anzeichen von Stress. Oft ist es für den Besitzer nur schwer zu verstehen, warum sich seine Katze so verhält.

Einige Beispiele von Stresssituationen für Katzen:

- Trennung von der Katzenmutter- als Neuankömmling bei einem neuen Besitzer- Umgebungswechsel (Umzug, Urlaub, Tierpension...)- Transport- Veränderungen der Einrichtung- Familienbesuch- Kinderzuwachs

Katzen zeigen sehr unterschiedliche Reaktionen auf Stress, die z.T. auch für den Besitzer sehr unangenehm sein können. Stressreaktionen können zum Beispiel sein:

- Harnmarkieren am Türrahmen- Kratzmarkieren an Tapeten- Kotabsatz nicht in der Katzentoilette- stressbedingte verminderte Futteraufnahme- stressbedingte verminderte Aktivität 

Was sind Wohlfühlpheromone?Wohlfühlpheromone sind Geruchsbotenstoffe, die von Katzen im unteren Gesichtbereich gebildet werden.Was bewirken Wohlfühlpheromone?Katzen markieren den Bereich, in dem sie sich besonders wohl fühlen durch ein charakteristisches Reiben des Kopfes an diversen Gegenständen. Dabei wird das Wohlfühlpheromon auf den Gegenstand angebracht und damit dieses Zimmer als stressfreier Raum gekennzeichnet.Der Gebrauch diese Produktes, welches sich diesen Effekt natürlicher Pheromone zu Nutzen macht, vermindert Stress bei Katzen, da sie an diesen Stellen ein "Wohlfühlsignal" erhalten.

  1. Gegen Harnmarkieren und/oder Kratzen:

    In dem Raum, in dem das Markieren/Kratzen stattgefunden hat, den FELlWAY-ZERSTÄUBER verwenden. Hat die Katze in mehreren Räumen markiert (mit einer Fläche von mehr als 70 m2), für jeden betroffenen Raum einen weiteren FELlWAY-ZERSTÄUBER einsetzen.

  2. Gegen Appetitlosigkeit, Erschöpfung, verminderte soziale Interaktion und geringeren Spieltrieb:

    In diesem Fall den FELlWAY-ZERSTÄUBER in dem Raum, der von der Katze am meisten genutzt wird, verwenden. Reicht für Räume mit ca 50 bis 70 m2Ein Flacon reicht für ca. 4 Wochen

  3. weiterhin eine therapiebegleitende Maßnahme bei idiopathischer FLUTD

Zusammensetzung:Synthetische Gesichtspheromone der Katze 2%Sonstige Bestandteile ad 50 ml

Leider Schreibst Du nicht, wie Alt die Katze ist! Sicher iwst mal, sie markiert ihr Revier, eigentlich schon fast normal, klar, das kann sie auch Anmders. Es ist halt sehr schwer, hier guten Rt zu geben, wenn man nicht mehr info hat, wie: Wo kommt sie her? war sie bis jetzt allein? und Anders!

ich würde mal versuchen, ihr halt immer etwas aufzulauern, und zwar mit einer Sprühflaschemit Wasser, wie man sie zum Bügeln hat, jedesmal, wenn Du siehst, dass sie gerade machen will, sprühst du sie mit dem Wasser an, Katzen hassen wasser. So kann man eine Katze ganz gut und ungfährlich erziehen. Sie wird nur etwas nass, das mag sie gar nicht, sie wird aber ziemlich schnell lernen, dass wenn sie dajhin was macht, nass wuird und lässt es bleiben. Wenn Du das eine ganze Weile durch ziehst und sie regelmässig nur noch ins Klo geht, kannst du die Flasche wieder weg stellen. glaube mir, das darfst du tun, das ist nichts, was ihr Schmerzen zufügt! Nur wenn sie es beizeiten lernt hast du eine Change! Viel Glück¨! G.Elizza

Meine Katze ist ca. 3 Jahre alt. Sie war das erste Jahr ein Freigänger aber jetzt seit 2 Jahren eine Wohnungskatze. Sie war bisher in einer privaten Pflegestelle (dort waren mehrere Katzen).

0
@Marina1591

Was für eine Katzenstreu hast Du im Klo? Oft passt den Katzen die Streu nicht, war bei Meiner auch so! Es sollte eine sein, die gt Klumpt und nicht stinkt, wenn sie mal rein gemacht hat! Ich weiss nicht was für Welche es in Deutschland gibt, aber wie ich meinte, schon gehört zu haben, gibt es das Catsan auch! Die Macht wirklich überhaupt keine Grüche und alles Klumpt sehr gut zsammen, so, dass man wirklich nur diese Klumpen raus nehmen braucht und schon ist wieder alles sauber! Irgendwas passt der Katze nicht, die sind sonst sehr Reinlich und mache nie einfacch irgendwo hin, die haben ihren Platz sogar im K:Klo. Du musst jetzt einfach raus finden,was ihr nicht passt, ja, ich weiss, das wird kein einfacher Weg, aber leider gibts kein Anderen. G.Elizza

0

unsere Kater sind kastriert und markieren ihr Revier trotzdem. Hat mit Kastration nichts zu tun, lässt vielleicht nur nach.

Trotzdem ist es angesichts des großen Katzenelendes angebracht, auch Kater zu kastrieren.

Wenn Du ihn erwischst, bitte mit Wasser ansprühen, das mag keine Katze und das wird er sich auch merken.

Rocky liebt wasser!! Aber generell Katzen sind Trolle! Sie wissen, dass sie es nicht dürfen macchen es aber trz.! ;) Mcky weiß, er darf nicht auf denTisch macht es aber trz. Und wennw ir ihn erwischen, und er uns sieht, miaut er und springt runter. Danach schämt er sich :D

0

Ist es noch eine sehr junge Katze? kann sein, dass sie noch nicht richtig stubenrein ist.Schimpf sie einfach, wenn sie nicht ins Katzenklo gemacht hat und du sie "in flagranti" erwischst.Ansonsten kanns sein, dass sie vllt. krank ist, schau mal beim Tierarzt vorbei ;)

Die Katze ist schon 3 Jahre alt. Hab sie vom Tierheim und dort ist mir gesagt worden dass sie gesund ist.

0
@Marina1591

Dann muss sie sich vermutlich nur eingewöhnen und ist vom Tierheim das Katzenklo vllt nicht mehr so gewohnt.Einfach schimpfen wenn du sie ertappst und dann ins katzenklo setzen, das wird schon (:

0

Nicht ausschimpefn!So bald du siehst, dass sie sich kauert, nimmst du sie und trägst sie ins Klo!

0

Mit Wasser leicht anspritzen und ernergisch sein. Aber niemals Gewalt anwenden!!!Bist du denn zu wenig Zuhause und hast wenig Zeit für sie?? Das könnte auch sein dass sie es aus Trotz macht. Oder ist sie rollig? Versuch mal die Ursache zu finden

Wenn ich sie erwische spritze ich sie an mit der Wasserspritze aber manchmal erwische ich sie nicht und dann kann ich danach nichts mehr tun, denn dann weiss sie ja nicht mehr was sie falsch gemacht hat. Hab eigentlich schon viel Zeit für sie, war jetzt 2 Tage lang eigentlich nur bei ihr zuhause höchstens 2 Stunden mal weg und gestern hat sie schon wieder woanders hingemacht.... Hin und wieder benutzt sie aber auch das Katzenklo zum urinieren. Die Katze ist kastriert.

0
@Marina1591

Das kann auch viele andere Ursachen haben. Frag mal den Tierarzt oder beobachte sie mal einen Tag ganz genau

0
@Marilin93

höchstens vielleicht dass sie raus will. Aber sie war eigentlich vorher auch eine Wohnungskatze...

0
@Marina1591

was heißt eigentlich?hatte sie zugang zu einem geshlossenen balkon?sie fühlt sich nicht wohl bei dir,irgend etwas stimmt nicht.ruf einfach noch mal beim tierheim an und frag dort noch mal nach,wo sie herkommt,wenn die es wissen?vielleicht hat sie auch verlangen nach einer anderen katze?katzen sind ja keine einzelgänger und es wäre quälerei,wenn du sie als wohnungskatze allein halten würdest.hatte sie im tierheim einen kumpel?dann nimm den auch noch zu dir,dann reagiert sie evtl.auf die trennung.

0
@makazesca

Nein sie hatte keinen Balkon, sie war eine reine Wohnungskatze in der Pflegestelle wo ich sie her habe, war sie schon unter anderen Katzen aber mir ist gesagt worden dass es für die Katze überhaupt kein Problem ist wenn sie alleine vermittelt wird. Dass erste Jahr war sie Freigänger aber die letzten 2 Jahre nicht.

0

Ist sie vielleicht nicht kastriert und will ihr Revier markieren?

da gibt es extra spray das sprühst du hin wo sie am meisten uriniert und dann geht sie da nicht mehr hin .

hat bei uns auch nicht geholfen. Unser Kater hat immer, und zwar wirklich immer, einmal ins Katzenklo gemacht, und danach immer nur davor, dahinter, daneben oder gleich ins Bett !

0
@frank1979b

Hab auch schon gehört ätherische Öle aufstellen... Bei mir hat sie auch schon 2x neben das Katzenklo gemacht, aber ich frag mich wieso. Die Katzentoilette war eigentlich sauber, warum ausgerechnet daneben?

0

Was möchtest Du wissen?