Was kann ich tun? Mein freund hat Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gehe mit ihm zu einem Arzt, einen dem er vertraut, kann auch zuerst einmal der Hausarzt sein wenn er ein gutes Verhältnis zu ihm hat...

Und dann sei einfach für ihn da, jedoch nicht zu aufdringlich.
Zeige ihm das er zu dir kommen kann wenn etwas ist und zeige Verständnis wenn er mal einfach traurig daliegt, gebe ihm nicht das Gefühl das es dich nervt oder sauer macht.

Wenn er depressiv ist fühlt er sich sowieso schon lästig, überflüssig und denkt das er für niemanden gut genug ist.
Zeig ihm am besten das du ihn liebst selbst wenn er depressiv ist, zeige ihm das du ihm helfen wirst das es ihm besser geht...

Entweder du springst über deinen Schatten und suchst mit ihm ein offenes Gespräch. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass er auf Andeutungen hin etwas unternehmen wird. Sage ihm, wie sehr du dich um ihn sorgst. Ihr könntet z.B. zusammen nach einem geeigneten Arzt und Arzttermin suchen.

Oder aber er rutscht weiter in diesen Zustand hinein und kommt erst zur Besinnung, wenn er einen totalen Zusammenbruch erleiden wird.

Hallo Niebel02

Bitte entschuldige mich, aber ich muss das jetzt so direkt sagen...

Er ist nicht kurz vor einem Nervenzusammenbruch sondern er steckt da mittendrin.

Für mich hört sich das verdächtig stark nach einem Burnout (Erschöpfungsdepression) an. Sagt er auch so Sachen wie: "Ich schaff das alles!" Schafft es aber dann doch nicht? Das wäre dann ein Indiz mehr.

Wenn dem so ist, und das vermute ich, dann muss er sich dringend professionelle Hilfe holen. Und dann kommt da eben dieser Punkt dazu den du bereits erwähnt hast. Es ist fraglich, dass er das von sich aus macht.

Ich würde, auch wenn es schwierig ist, es für den Moment so hinnehmen und ihm nach wie vor einfach sagen, dass du ihn liebst, dass er dir wichtig ist und du ihn nicht im Stich lässt. Sag ihm, dass ihr das gemeinsam schafft. Sag ihm aber auch, dass er es jetzt machen soll, bevor es zu spät ist.

Parallel würde ich dir empfehlen mal die Kummernummer anzurufen und dich beraten zu lassen, was du tun sollst. Das sind Fachleute, die dir und so auch ihm mal bei den ersten Schritten helfen können.

Gruss Fuchs95

P.S. - Hab das auch schon durch.

Burnout Spirale - (Freunde, Depression)

erinnert mich sehr gut an jemanden...

an was er genau leidet kann dir natürlich nur ein psychologe sagen. dazu muss er sich aber eingestehen das er hilfe braucht. und das ist dann auch schon alles was du wirklich effektiv tun kannst.. mit ihm zu einem arzt zu gehen.

gut ist das er einen sehr reflektierten eindruck macht so wie du ihn beschreibst will er auch nicht das es dir schlecht geht und ihm scheint klar zu sein das irgendwas nicht mit ihm stimmt. darauf kannst du aufbauen bei deiner überzeugungsarbeit.

Das fasst es ziemlich gut zusammen wie es dort beschrieben ist. Aber ich denke schon das es ein sehr sensibles Thema ist. Ich hab keine Ahnung was ich da sagen soll oder wie ich es ansprechen kann..

0
@Niebel02

Naja, wenn er sich darüber im Klaren ist, dass er Hilfe braucht, kannst du ihn evtl. zu einer Selbsthilfegruppe bewegen.

In Selbsthilfegruppen gegen Burnout kommen Betroffene oder auch ihre Angehörigen zusammen. Sie alle verbindet ein gemeinsames Thema mit unterschiedlichen Hintergründen und Geschichten. Gegenseitiger Austausch von Erfahrungen, Vermittlung von Wissen und Aneignen von Kompetenz helfen bei der Bewältigung und dem Umgang mit Burnout oder geben hilfreiche Handlungsempfehlungen.

http://www.hilfe-bei-burnout.de/austausch/selbsthilfegruppen/

1

Sag ihm eindringlich das er starke Depressionen (Burn out Syndrom) hat.

Soll dringend einen Arzt (auch Psychiater !) aufsuchen. Nur ein Arzt kann helfen, mit Tabletten und auch mit einer psychosomatischen REHA-Maßnahme.

Habe das gleiche durchgemacht.

Hallo Reisekoffer3a

Habe das selbst auch durch, bin mir aber in einem Punkt nicht sicher und möchte bei dir nachfragen...

Ist es nicht kontraproduktiv eindringlich auf ihn einzureden. Es ist ihm ja schon alles zu viel, verstärkt man da denn das ganze nicht? Er hat wahrscheinlich ja schon das Gefühl dass er es nicht auf die Reihe bringt?

Oder vergesse ich da den Einbezug eines weiteren Faktors?

Gruss Fuchs95

1
@Fuchs95

Meiner Meinung nach sollte man ihm das schon deutlich klarmachen, er gefährdet sich selbst und seine Beziehung enorm.

In so einer Phase hängt man in der Luft und wird keine

sinnvolle Entscheidung treffen können.

1

Was möchtest Du wissen?