Was kann ich tun in den drei Monaten nach meinem Abitur?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Praktikum würde ich empfehlen. Beispielsweise in eben dem Bereich den du studieren willst.

Lehramt? Weißt du schon in welcher Richtung, Grundschule etc? Dann klapper doch mal entsprechende Schulen ab und frag ob du da "mitlaufen kannst" für eine abgemachte Zeit (paar Wochen). So würdest du schon mal einen ersten Eindruck erhalten. Und wenn du dich gut anstellst, wäre die Möglichkeit gegeben das der Direktor sich an dich erinnert (irgendwann gibts ja auch mal Praxiszeiten oder spätestens das Referendariatsjahr)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als ungelernte kraft, kannst du dir irgendeinen job suchen, wo man eben keine spezielle ausbildung sondern nur ein kurzes anlernen braucht. bei manchen firmen werden leute gesucht, die kurzzeitig bei irgnedwelchen projekten mitarbeiten. ansonsten fallen mir da wirklich nur aushilsjobs ein. zeitlich begrenzt muss der job eigentlich nur geld einbrigen und nicht zwingend auch wahnsinnig interessant sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du nicht unbedingt Geld verdienen musst hätte ich einen sinnvollen Vorschlag - mach ein Praktikum beim Jugendamt. Ich arbeite selber in der Jugendhilfe und hab viele Lehrer (überwiegend Gymnasiallehrer) im engsten Freundeskreis. Die haben im Studium alle nix über die Jugendhilfe gelernt- sind aber oft mit genau diesen Themen konfrontiert - wenn die Schüler entsprechende soziale Probleme zeigen. Ich garantiere dir, dass diese Sache mehr wie nützlich für dich wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest 3 Monate als Au Pair arbeiten.

Ich habe frisch an der Uni angefangen und ich muss ehrlich sagen, man merkt welche Leute nicht im Ausland waren bzw sofort angefangen haben und immer bei ihren Eltern waren. Sie sind vollkommen unselbstständig und bekommen so viele Dinge nciht auf die Reihe. Deshalb rate ich dir(wenn du schon kein Jahr ins AUsland willst), mache einen AuPair Job wo anders und nutze sie Zeit, oder besuche eine Sprachschule, etc :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brauchst du als Lehrerin nicht eh ein Praktikum? Informier dich doch mal auf der Homepage deiner Uni, welche Voraussetzungen du da erfüllen musst, und mach dich auf die Suche nach passenden Praktika. Oder besuch einen Sprachkurs für eine Sprache, die du im Studium noch nachweisen musst. 

Rettungssanitäter fänd ich praktisch, wenn du Medizin studieren würdest oder aber in die Richtung Pflege gehen würdest. So als Lehrerin würde ich halt gucken, dass ich was mache, das ich damit gut verknüpfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reka6211
03.11.2015, 13:45

Ja, fürs Lehramt muss man das sogenannte ELISE-Praktikum vor Abschluss des Bachelors gemacht haben. Am sinnvollsten ist es, dieses Praktikum noch vor Studienbeginn zu machen. Dann weiß man zumindest schon, ob der Lehrberuf auch tatsächlich für einen in Frage kommt.

Es müssen dann im Rahmen des Studium auch noch weitere Praktika gemacht werden. Diese könntest du schon machen. Oder du jobbst in einer Nachhilfeagentur. Da kannst du auch schon mal Lehrpraxis sammeln.

0

bin für alles offen

Na, danach sieht es doch nicht gerade aus. Entweder du gehst jobben ohne Sonderwünsche oder du machst drei Monate frei auf deinem Ponyhof. Die Wirklichkeit des Lebens wird dich schon noch einholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?