Was kann ich tun? Ich hab doch ein Recht auf Garantie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundig hat sich NOCH NICHT GEMELDET!

Die haben nicht gesagt, das dein Gerät nicht ersetzt wird!

Herrgott noch mal! Seid doch nicht immer so schrecklich ungeduldig!

Wenn die NEIN sagen, kannst du dich immer noch auf regen.

ALLERDINGS: Hier ist eigentlich der Händler in der Pflicht! NICHT Grundig. Weil der Händler in "Gewährleistung" steht, die ist gesetzlich bindend, und kommt vor der Garantie.

Der Verkäufer hätte dir also gleich ein neues Gerät  gebben müssen, und das dann mit Grundig selbst ausmachen müssen. (Eigentlich muss der Händler 2 Mal reparieren dürfen, was in dem Fall aber eher unmöglich ist!) Herstellergarantie ist Freiwillig!

Bei Gewährleistung  muss der Händler dir nachweisen, dass ein Artikel fehlerfrei übergeben wurden.

Du solltest dich wenn überhaupt, also über den Verkäufer ärgern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%A4hrleistung


Ach ja: Ein RECHT auf Garantie hat du nicht, die ist immer freiwillige Leistung des Herstellers.

Hallo Tukan17,

aus rein rechtlicher Sicht ist es so: Wenn du den Beleg und das Garantie-Heft noch hast, muss Grundig bzw. Euronics dir dein Geld rückerstatten. Dieses Garantie-Heft ist oft der Bedienungsanleitung beigelegt oder in der Bedienungsanleitung mit drin.
Ich beziehe mich dabei auf § 4 der Garantiebedingungen Grundig Intermedia GmbH, Zitat:
"Die Produkte von Grundig unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle hinsichtlich Materialbeschaffenheit, Funktionalität und Verarbeitung. Produktmängel, die trotz dieser Kontrolle auftreten, welche jedoch nicht auf unsachgemäße Verwendung (...) zurückzuführen sind, werden nach Wahl von Grundig durch Reparatur oder Austausch gegen ein gleichwertiges Gerät reguliert. Die Garantiefrist für eingebaute Ersatzteile endet mit Ablauf der Garantiefrist für das ganze Gerät."

PS: Nur mal so ne Info am Rande: Eigentlich ist es bei solchen großen Elektrofachmärkten so, dass der Verkäufer die Geräte vor dem Verkauf einmal an die Steckdose steckt um dem Käufer zu zeigen, dass er keinen Schrott kauft. Leider sind die Verkäufer dazu aber nicht verpflichtet. Wenn nun Kratzer am Rand sind könnte der Verkäufer sagen, dass alles beim Transport passiert ist (also auch die Risse im Fernseher). Wenn es dann zu einem Gerichtsverfahren käme, stünde Euronics leider auf der besseren Seite gemäß § 5 der Garantiebedingungen Grundig Intermedia GmbH, Zitat:

"Grundig übernimmt keine Garantie für leicht zerbrechliche Teile sowie Verschleißteile (z.B. Glas, Batterien, Akkus, Scherfolien, Schneidsätze, Filter) und sonstiges Verbrauchsmaterial. Darüber hinaus gilt die Garantie nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch oder physische, chemische, elektrische oder elektrochemische oder sonstige nicht mit dem gewöhnlichen Gebrauch verbundene Einwirkungen entstanden sind. Geringfügige Abweichungen von der Soll-Beschaffenheit, die unerheblich für den Gebrauch der Geräte sind und Schäden, welche nicht von Grundig zu vertreten sind (wie z.B. Transportschäden, nicht fachgerechte Installation, mangelnde Pflege, Fehlgebrauch, Nichtbeachtung von Bedienungs- und Montagehinweisen, Fallschäden, Wasserschäden etc.) werden ebenfalls
nicht von dieser Garantie umfasst."
Es wird aber zu keinem Gerichtsverfahren kommen solange du nicht gegen Euronics bzw. Grundig klagst.

Ich hoffe, dass dir das geholfen hat. Wenn du noch Fragen hast frag einfach.

LG,
FranM03

Tukan17 07.07.2017, 19:14

okay, kurz gefasst, ich bleibe auf meinen 470 euro sitzen, weil mir ein kaputter fernsehr verkauft wurde und ich ihn selber mit nach hause genommen habe.

0

Ich würde mich auf die gesetzliche Gewährleistung berufen, nicht auf die Herstellergarantie.

Die Gewährleistung richtet sich erstmal gegen den Händler. Allerdings musst du ihm Zeit zur Nacherfüllung zubilligen. Du kannst aber im Rahmen der Gewährleistung einen Umtausch (neues Gerät) verlangen oder eine Reparatur (dürfte hier wohl keinen Sinn machen). Wenn der Verkäufer des Händlers zickt, direkt den Vorgesetzten verlangen und dem dann mit Anwalt und Verbraucherzentrale drohen. Aber ein neues Gerät muss ja ggf. erst bestellt werden. Wenn eines im Laden steht, dieses verlangen. Die Probleme des Händlers mit Grundig sind NICHT dein Problem.

Erstens hast du Gewährleistung, das ist etwas anderes als Garantie, zweitens scheinst du mir etwas ungeduldig zu sein. Wart ein paar Tage ab.

Tukan17 07.07.2017, 19:20

Ich bin leider ungeduldig, das stimmt. Was mich aber so wundert ist, dass die mir sagen, Grundig müsste erst eine Entscheidung treffen, ob ich einen neuen Fernsehr bekomme. Ich dachte immer das ist die Sache des Verkäufers, nicht des Herstellers.

0

Was möchtest Du wissen?