Was kann ich tun gegen Katzen die den ganzen Garten "vollscheißen" (Verzeiht diesen Ausdruck)?

14 Antworten

Ein ähnliches Problem habe ich mit Katzen in meinem Garten auch gehabt. Zwar ging es nicht um Katzenkot, sondern darum, daß mir zwei fremde Katzen immer die frisch ausgeflogenen Jungvögel oder auch mal die Elternvögel weggefangen haben, so daß die Jungvögel im Nest verhungert sind. Jedes Frühjahr, wenn das Brutgezwitschwer zu hören war, sind auch prompt die Katzen aufgetaucht.

Ich mag Katzen eigentlich gern, aber ich mußte mich entscheiden: Katzen oder Vögel. Ich habe mich für die Vögel entschieden und die Katzen brutal verjagt. Ich habe Holzscheite nach denen geschmissen, einmal eine ganze Holzkiste. Bewußt vorbei, aber es hat gewirkt. Wenn das richtig scheppert und die in Todesangst mit gesträubten Haaren davonrennen, dann kommen die nicht wieder.

Was Katzenkot betrifft, ist der ja am typischen Gestank zu erkennen. Wie Hundekot auch. Penetrant. Marder habe ich auch im Anwesen. Aber der Kot, den die da jeden Tag auf freier Fläche ablegen, stinkt nicht.


3 ganze Häufchen? Mensch, hast Du Dich auch nicht verzählt?

Katzen verscharren ihren Kot. Schon gar nicht setzen sie sich auf den Rasen, immer wieder womöglich noch an die gleiche Stelle.Das wäre eine sonderbare Katze! Igel und Marder kommen da eher infrage. Und, mal ganz ehrlich, Du hast einen Garten! Daß da Tiere, z. B. auch Vögel aus der Luft, ihren Dreck hinterlassen, ist normal und nennt sich NATUR. Natürlich verstehe ich, daß man ungern ihrgendwelche Haufen wegmacht, aber wo würdest Du Deine Hinterlassenschaften hinbringen, wenn es keine Toilettenspülung gäbe?

Mit dem Nachbarn zu reden, wenn Du noch nicht einal definitiv weißt, ob es überhaupt eine bzw. dessen Katze war, bringt Dir vermutlich Lachsalven ein. Man muß damit leben, daß Tiere in einen geschützten Bereich eindringen, ansonsten bleibt Dir natürlich der hier von Monty beschriebene Drahtverhau. Wenn Du gern wie im Knast leben möchtest anstatt gelegentlich ein Häufchen wegzumachen.... Und wenn, dann vergiß nicht, auch ein Dach drüber zu bauen, wegen des Spatzendrecks.

Ich bezweifel, dass die Hinterlassenschaften von einer Katze sind. Die vergraben diese, die wirst du nicht einfach so offensichtlich auf dem Rasen finden.

Wenn ein Kätzchen da sein sollte, dann freu dich, dass es dich besucht. Oder regst du dich bei jedem Vogel oder niedlichen Eichhörnchen, Igel etc. auch so auf wenn sie in deinen Garten machen.

Die Katze vertreiben wird kaum möglich sein.

Ich denke wir haben alle Wichtigeres zu tun, als uns über sowas aufzuregen😏

L. G. Lilly

Was möchtest Du wissen?