was kann ich tun, damit sich unsere Katzen vertragen`?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soviel vorweg: 10 Tage sind nicht im Geringsten als Maßstab heranzuziehen!

Vergesellschaftung kann ein wochen- bzw. monatelanger Prozess sein. Stressreaktionen wie diese sind völlig normal. Immerhin bedeutet es für alle eine Umstellung, und jedes Tier muss seinen neuen Platz erst finden - auch eure anderen beiden Katzen! Sie können sich den Einzug der Drittkatze ja nicht erklären und fühlen sich zurückgesetzt, weil da plötzlich jemand ist, der ebenso Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit fordert. Nichts anderes gilt für den neuen Kater. Versetzt euch in seine Lage - für ihn ist alles neu: fremde Umgebung, fremde Geräusche, fremde Gerüche, fremde Menschen und fremde Katzen. Obendrein musste er sich im Tierheim womöglich an viele Katzen gewöhnen, und nun ist wieder alles anders …! All das soll verarbeitet werden. Fauchen und Knurren sind zudem oft wichtige Ventile, so dass ihr es ihnen zugestehen und unter sich regeln lassen solltet. Solange sie sich nicht bis aufs Blut prügeln, alles zerfetzen oder einer von ihnen anfängt zu urinieren - seid froh! Und selbst diese Beispiele können sich wieder legen. Krasse Situationen können gegebenenfalls durch ein einmaliges, lautes Händeklatschen in direkter Nähe entschärft werden, doch grundsätzlich kann nur die Zeit arbeiten. Geduld ist ebenso wichtig, und es kann vielleicht Monate dauern, doch ich kenne Beispiele, in denen plötzlich alle unverhofft zusammen im Körbchen lagen und kuschelten. Und selbst wenn nicht: Auch über ein friedliches Nebeneinander kann man froh sein!

Was außerdem wichtig ist:

  • Sie sollten kastriert sein (der Welpe mit ca. 5 Monaten).
  • Die Katzenklo-Anzahl sollte stimmen. Die Faustformel lautet Anzahl der Tiere plus ein Extra-Klo, so dass ihr auf 4 Klos kommen solltet.
  • Sie sollten genug Rückzugsmöglichkeiten haben.
  • Stichwort nächtliche Situation: Mitunter machen Besitzer leider den Fehler, die neue Katze aus dem Schlafzimmer zu verbannen, die andere(n) jedoch weiter dort nächtigen zu lassen („ist ja ihr Revier“). Für diesen Fall sollte man das Schlafzimmer stattdessen auch das Revier der neuen werden lassen.

Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen und wünsche alles Gute für euer Trio!

Danke für das Sternchen :-)

0

Ihr solltet die Katzen unter Aufsicht zusammen lassen, aber wichtig ist, dass Ihr den Neuzugang nicht bevorzugt, sondern alle Katzen gleich behandelt. Wie klein, bzw. wie alt ist Dein Neuzugang überhaupt, denn wenn er zu jung wäre, kann es länger dauern, bis Deine "alten" Katzen ihn überhaupt akzeptieren. Wichtig wäre auch, dass alle Katzen eine Rückzugs- bzw. Versteckmöglichkeit haben und dass Ihr möglichst alle Katzen in Spiel und Spass einbezieht. Katzen können sehr eifersüchtig sein und je nach Charakter aller Katzen kann es Tage, Wochen oder Monate dauern, bis sie sich akzeptieren und solange ist einfach Eure Geduld gefordert.

Hallo, wir kümmern uns natürlich um die zwei "großen". Der kleine ist 4 Monate alt und wir haben schon Geduld....

0
@jimiuschi

Der kleine Kater könnte natürlich bereits auch so langsam geschlechtsreif werden oder sogar sein und dann wäre das Anfauchen der Katzen sehr normal, denn kastrierte Katzen können nicht kastrierte nun einfach mal nicht riechen und das im wahrsten Sinn des Wortes. Vielleicht fragst Du mal Deinen Tierarzt nach ner Frühkastra, denn Katzen können bereits sehr wohl im zarten Alter von 4 Monaten geschlechtsreif sein, bzw. werden.

0

hallo,...Das ist ganz normal bei Katzen .Du mußt den Tieren schon noch etwas mehr Zeit geben. Der Kleine ist schließlich in ihr Revier eingedrungen und das mögen Katzen ganz und gar nicht. Es kann durchaus 3 Wochen oder auch länger dauern. Misch dich nicht ein und lass die Tiere das selber klären. Das wird schon noch
Gruß,...spatzi321

Werden sich Katzen untereinander vertragen?

Folgende Situation: Wir haben 2 Kater, beide kastriert. Als wir den zweiten Kater bekommen haben gab es anfangs leichte Probleme unter den beiden Männchen, das hat sich aber nach einer Woche vollständig gelegt und die beiden sind jetzt nahezu unzertrennlich.

Wir überlegen uns jetzt noch ein Kätzchen zuzulegen, da die Bekannten ,die es abgeben, es sonst ins Tierheim geben. Sie wissen es noch nicht sicher aber sie vermuten das das Junge ein Weibchen ist. Jetzt meine Frage: Werden sich unsere Kater weiterhin so gut vertragen oder kann es zu Konflikten kommen, da die dritte Katze ein Weibchen ist? Kann es sein das sich die Männchen um das Weibchen streiten, obwohl alle drei kastriert/ sterilisiert sind?

LG

...zur Frage

Ich brauche hilfe beim Zusammenführen meiner Katzen?

Ich habe mir heute einen Kater aus dem Tierheim geholt. Er ist auch 2 Jahre alt und kastriert,geimpft usw. jwtzt fauchen sich beide etwas an und er schmust mit mir während meine erstkatze aus distanz beobachtet.. was soll ich tun?

...zur Frage

katzenvertragen sich nicht, fauchen, kämpfen. wie abgewöhnen?

Wir haben am 16.08.2014 zwei Katzen aus einem Tierheim geholt. Die 7- Jährige braune war seit 10 Tagen im Tierheim, die dreifarbige 2- Jährige schon 7 Monate. Der Tierheim-Besitzer sagte uns, dass die dreifarbige eine Zicke sein könnte, sich aber mit der braunen vertragen würde. Wir haben aber festgestellt, dass dies genau das Gegenteil ist. Ich habe viele Ratgeber gelesen, die sagen dass man sie einfach machen lassen sollte, bei uns ist aber das Problem dass sie ihre Streitereien zwischen 23:00-5.00 in der Nacht austragen. Aber auch am Tag knurren und fauchen sie sich an wenn sie sich begegnen. Wenn ich dazwischen gehe, hören sie kurz auf, machen aber nachher weiter. Wir haben es auch schon mit getrennten Kistchen und Essplätzen probiert. Sie essen und trinken jetzt wenigstens etwas. Was könnte ich tun dass sie sich vertragen? Ich meine, sie müssen nicht nebeneinander schlafen, aber wenigstens aneinander vorbeigehen, ohne dass gleich die Fetzen fliegen. Und dass wir wiedermal eine Nacht durchschlafen könnten.

Dann hätten wir noch ein anderes Problem. Die beiden haben sich sonst gut bei uns eingelebt und verstecken sich nicht mehr unter dem Bett. Die ältere war auch schon ein paar mal auf dem Kistchen, die jüngere erledigt ihr Geschäft aber immer noch in unserer Wohnung. Wie können wir ihr das angewöhnen dass sie aufs Kistchen geht? Wir setzen beide immer alle paar Stunden in das Kistchen rein, bei der älteren hat es geholfen, die jüngere ignoriertes.

Ich hoffe irgendjemand könnte uns behilflich sein. Danke schon einmal im Voraus!

...zur Frage

Katze rollt sich?

Hallo,

habe eine weibliche Katze, die fast 1 Jahr alt ist. Die Katze hat sich ständig gerollt. Wir wollten nicht das unsere Katze kastriert werden solle, deshalb haben wir einen Kater gebracht von nem bekannten. Sie haben sich die ganze Zeit gestritten. Wir wissen aber nicht was sie manchmal gemacht haben. Am nächsten Tag haben wir den Kater weggebracht, weil es einfach zu viel streiterreien gab. Nach paat Tagen hat unsere nicht mehr geschrien und gerollt. Bekannter von uns musste weg und haben den Kater wieder bekommen. Sie haben sich wieder gestritten. Unsere Katze rollt sich jetzt schon wieder... Was können wir jetzt machen ?

...zur Frage

Ist unsere Katze ein Kater?

LIEBES GUTE FRAGE TEAM, BITTE NICHT LÖSCHEN!!!! Hallo, uns wurde unsere Katze als weiblich verkauft, wir denken aber dass es sich um einen Kater handelt. "Sie" spielt gerne wild und ist die größte von allen gewesen ( die anderen 2 waren alle Kater) Ist sie ein Männchen?

...zur Frage

Kann man eine BKH oder Neva Masquarade Katze alleine halten?

Meine Familie wird sich bald eine Katze zu legen! Ich muss zur Schule aber meine Mama ist immer bis am Nachmittag zu Hause und würde sich sehr mit der Katze beschäftigen(kuscheln, streicheln,spielen usw). Am Nachmittag mach ich das mit meinen Geschwister! Wir nehmen uns natürlich ein Baby mit 13 wochen! Ist es schlimm wenn wir nur eine Katze nehmen? Unsere Nachbarn haben auch insgesamt 5 Katzen mit denen unsere wenn sie älter ist spielen kann im Garten! Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?