Was kann ich tun, damit meine Eltern mir mehr vertrauen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du organisierst und planst SÄMTLICHE Dinge für die Familie? Das glaube ich mal nicht.

Wenn Eltern fragen, dann wollen sie einfach im Kontakt bleiben. Sie betreiben Konversation, sie kommunizieren.

Viele Kinder/Jugendliche erzählen von sich heraus nicht viel, also fragen wir Eltern immer mal wieder nach. Wir schauen hin, lassen nichts "dümpeln", sondern interessieren uns. Das ist unser Job....

Sei froh, daß Du keine gleichgültigen Eltern hast.

Naja.. "Alles" natürlich nicht, aber ich würde doch mal sagen weit mehr, als die meisten Jugendlichen

0
@Loveschocolate

Das kannst Du nur schwer beurteilen.

Unser Kleinster "organisiert" auch so manches, macht und tut, plant und verwirft. Da vertrauen wir ihm voll und ganz.

Wir vertrauen auch seinen schulischen Fähigkeiten. Und dennoch fragen wir, reden wir, ermahnen wir, schieben an, passen auf, sind interessiert.....

1

Ja gut das stimmt schon.. Klar hat das eine mit dem anderen nicht so enorm viel zu tun, wie du es beschreibst. Konkret für mich allerdings schon: wenn es darum geht, für sie und mich ein Zugticket zu kaufen und Veranstaltungen zu buchen oder einfach Mathe zu lernen (können beide nicht so gut) da wird nichts kontrolliert. Wenn es aber um Englisch- oder Französischvokablen geht, wird de ganze Zeit "abgefragt" und nachgebohrt (Sprachen können sie sehr gut).. Beide Dinge erledige ich gleich gewissenhaft.. Wieso also bei dem einen sich drum sorgen u bei dem anderen nicht?
Mathe, wo sie nicht nachhaken, kümmere ich mich (rein von mir aus) eher weniger gut, als um z.B deutsch. Trotzdem wird bei Mathe nie gefragt, ob ich lern oder so, dagegen aber in Deutsch und den Fremdsprachen, wofür ich von mir aus eher lerne, denn die Naturwissenschaften fallen mir leichter als die Sprachen, somit zu ich für die Sprachen mehr als für Mathe und Co. Trotzdem haken sie nicht bei Mathe nach, ob ich lerne (was ich nämlich nicht tu), sondern bei den Sprachen, wofür ich von mir aus schon lerne. Sehe da irgendwie den Sinn nicht hinter. Bloß weil sie selber von Sprachen Ahnung haben?!

Denn irgendwie möchte ich ihnen (und mir) auch beweisen, dass ich das auch hinkriege ohne von ihnen gepuscht zu werden (denn ich lernen ja freiwillig, nicht erst weil sie mich dazu drängen)

0

Kannst du mir bitte noch auf meinen Kommentar abwiegen?

0

Zeig ihnen dass sie dir Vertrauen können, in dem du z.B. gute Note schreibst und dich an Absprachen mit deinen Eltern hällst. Stelle ihnen evtl. deine Freunde vor. Dann werden sie nach ner Zeit vlt. merken, dass ihr misstrauen unberechtigt ist.

Das geht mir auch so. Meine Eltern glauben mir auch nicht, wenn ich sage, dass ich meine Hausaufgaben schon gemacht habe oder dass ich schon für eine Arbeit gelernt. Ich denke mal das liegt daran, dass sie denken, dass wir ihr Vertrauen in bestimmten Situationen vielleicht ausnutzen könnten und sie daher versuchen auf einer Nummer sicher zu gehen.

Ja prinzipell versteht man das ja auch. Auch dass sie sich sorgen machen und alles, aber nerven tut das trotzdem, insbesondere wenn die Sorgen völlig unberechtigt sind

0

Was möchtest Du wissen?