was kann ich tun, bei sturrheit meiner tochter

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

na sie hat dich erzogen und ihren willen bei dir durchgesetzt. wird schwierig aber lässt sich beheben. wenn sie trotzdem mal auf dich hört, besonders loben, wenn nicht , einfach ignorieren

Kann sie denn schon gut sprechen??? Wass passiert, wenn du hinter ihr stehst und mit ihr leise sprichst, reagiert sie dann??? Ich würde auch den Kinder- bzw. HNO-Arzt vorschlagen!!! Trotzig sieht anders aus....LG

Deine Tochter befindet sich ganz klar in einer Trotzphase. Sag es ihr 1 oder 2 x , reagiert sie nicht, trag sie einfach rein. Versuche gelassen zu bleiben (ich weiß, es ist schwer), rede ruhig mit ihr. Sehr wichtig ist auch absolute Konsequenz. Sei sicher, es ist nur ein Phase, die vorübergeht-bevor die nächste kommt:-))) Vorsichtshalber rede aber auch mit dem Kinderarzt darüber u. lass evtl. mal einen Hörtest beim HNO machen.

Ja HNO ist gut. Das war das Problem bei meiner Tochter...Sie hat mich schlicht und einfach nicht verstanden...

0

kann sie den schon sprechen? wenn ja, was sagt sie zu dir`? ganze sätzte oddrer nur einzelne wörter? glaubst du das sie dich wirklich versteht? in diesem alter ist es sinnvol nach den worten die taten folgen zu lassen,daruas lernen di ekleinen am meisten. bsp: gibst du mir bitte den löffel vom boden? sie schaut dich an und reagiert nicht- du hebst den löffel auf. oder hör auf mit dem essen zu spielen, das gehört sich nicht. -und du nimmst ihr den teller weg. gesagt getan. sie sollte für alles feste zeiten haben und immer wieder ,immer wieder, die gleichen abläufe, das hilft ihr bei der orientierung und gibt ihr sicherhfeit. mit zwei jahren Begreifen die kinder bestimmte dinge die wir ihenn sagen oder meinen wir haben es ihnen gaaaaanz toll erklärt! nicht! aber sie hört warscheinlich gerne deine stimme also lass die mama reden. weniger reden wenn du was willst sie begreift dich nicht handeln, du sagst und machtst kind lernt, aha , das will mama. nimm dir min .1 mal am tag zeit zum spielen so richtig offensichtlich. offensichtlich für das kind, dann ist anderrihe sich mitzutilen, intensiver als sonst, sprich die ganze aufmerksamheit ist bei ihr. so gibt es eine zeit zum essen, es wird gegesssen, wenn nicht teller weg,weint sie teller zurück, wieder blödsinn, teller Ganz weg. morgen macht sie das nicht wieder es gibt eine zeit zum spielen , mama ist Nur für kind da. eine zeit für spielplazt eine zeit für oma besuchen eine zeit fürs schalfengenen usw. nach einer weile weiß sie schon was kommt das wird ihr gut tun.

da muß man mit Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen herangehen,lenk sie ab oder bring ihr etwas schönes mit,schlag einen Purzelbaum,mach was lustiges und Du wirst sehen ,es geht auch anders,probiers einfach aus

Ach je - wenn's nicht schlimmer wird...

Ausschließen solltest Du natürlich organische Probleme.

Und es kann immerhin auch sein, daß sie gerade träumt und nichts mitbekommt. Und Du solltest Dich vergewissern, daß sie hin und wieder auch so reagiert, wie Du es gerne hättest.

Geh mal davon aus, daß sie einfach in eine erste Trotzphase kommt. Sie wird eine kleine Persönlichkeit, und das ist toll!!!

Ich würde sagen: geh mit Deiner Tochter einmal zum HNO-Arzt, vielleicht hört sie im wahrsten Sinne des Wortes schlecht und versteht Dich einfach nicht!

Kann sie denn mit 2 Jahren schon gut sprechen? Vielleicht versteht sie dich nicht und hat angst???

Trotzphase- ignorieren, soll sie doch draussen stehenbleiben.

Tröste Dich, das haben wohl alle Kinder in dem Alter. Wenn sie keinen Hörfehler hat (was man bestimmt schon festgestellt hätte bei den U's), dann ist es Trotz. Oder einfach nur trödeln. Schauen, wie weit man gehen kann.

Was möchtest Du wissen?