Was kann ich PERSÖNLICH für den Frieden tun?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo Pilzsammler84,

vor ca. 30 Jahren hatte ich die gleiche Krise, wie Du heute. Und es ist nichts passiert.

Damals sang Sting "…if the Russians love their children too …".

Ich muss zugeben, dass ich dass damals so wenig glauben konnte, wie heute. Aber heute glaube ich es auch nicht mehr von den Amerikanern.

Die Politik lebt von Feindbildern, weil sie so von den eigenen Unzulänglichkeiten ablenken kann. Die Wirtschaften in den USA und in Russland liegen am Boden und daher ist das Säbel-Rasseln jetzt mal wieder besonders stark.

Aber glaube mir, jeder der beiden ldioten weiß, wenn er die erste Bombe schmeißt, wird es die totale Auslöschung des eigenen Landes bedeuten.

Daher wird viel gedroht und viel gezankt und am Ende hat es hier und da ein paar Tote gegeben, aber im Großen und Ganzen wird es wieder "business as usual" geben, man unterzeichnet Friedens-Verträge, schüttelt sich pressewirksam die Hände und klopft sich gegenseitig auf die Schultern, weil man es geschafft hat, die Welt zu retten, die man vorher in Panik versetzt hat.

Es ist immer wieder das gleiche alte Spiel und wir sind die Tölpel, die den ganzen Irrsinn mitmachen und daran glauben.

Aber Propaganda wirkt. Das hat sie immer. Nur nicht bei denen, die immer wieder als Spinner und Welt-Verbesserer verschrieen werden.

Ist doch interessant, oder?

Also, mach Dir keine Sorgen!

Und wenn es doch mal irgendwann soweit kommen sollte, dann wirst Du gar keine Zeit mehr haben, Dich darüber zu ärgern oder in Panik zu geraten, weil der Blitz das letzte ist, was Du siehst.

Alles also relativ – egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

damit äußerer Frieden nötig wird, muss es erst den inneren Frieden geben.

Es gibt ein Phänomen, das sich psychischer Vampirismus nennt: Wenn ich schlechte Laune habe und diese an zwei Personen auslasse, dann bekommen diese auch schlechte Laune und lassen sie vielleicht auch an jeweils zwei Personen aus und so weiter. So wird der Personenkreis der schlecht Gelaunten immer größer, und ich habe zumindest eine Teilschuld daran.

Wenn ich aber gute Laune habe und zwei Personen damit anstecke, und diese beiden Personen auch jeweils zwei Personen anstecken und so weiter, sieht die Situation schon ganz anders aus.

Da ich aber wahrscheinlich mehr als zwei Personen mit meiner Laune beeinflusse und diese auch mehr als zwei Personen beeinflussen, ist die Überlegung, dass jeder jeden Menschen auf der Welt irgendwie beeinflusst, gar nicht mehr so unschlüssig.

Im Buddhismus spricht man von drei Geistesgiften: Gier, Hass und die Unwissenheit über die Geistesgifte und darüber, wie man verhindern kann, dass sie Macht über einen haben. Die Grundzüge für diese Geistesgifte hat jeder in sich, und wenn sie bei mir ein bisschen stärker ausgeprägt wären, wäre ich vielleicht auch dazu in der Lage, einen Krieg zu beginnen.

Wenn Du ein bisschen mehr über den inneren Frieden und darüber, wie Du ihn erreichen kannst, weißt, kannst Du Dein Wissen auch an andere weitergeben, und wer weiß? Vielleicht wird dadurch tatsächlich irgendwann einmal ein Krieg verhindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder sind Russen per se böse Menschen, genausowenig wie die Deutsche Bevölkerung per se. Um Kohle gehts.. Weder um die Krim noch sonstwas. Die ganz große Kohle und mit Bevölkerungen hat das nichts mehr zu tun. Die Erklärung ist einfach: Deutschland ist Exportweltmeister. Das klingt ja gut.. War es in der Vergangenheit in einem gewissen Rahmen auch. Andere WOLLEN unsere Produkte. Das kann man heute nicht mehr sagen, weil das "Billigland" Deutschland nicht mehr an einem wirklichen Handel teilnimmt. Handel bedarf einer Gegenseitigkeit und die Importe lässt Deutschland eben kaum mehr zu. Dadurch, dass die enormen Exportgewinne seit ca. 2004 der Konzerne fast ausschliesslich den Aktionären zugute gekommen sind hat "die Welt nun kein Geld" mehr und keiner weiss mehr, wie man in einem Endstadium der Wirtschaft noch an Geld kommen könnte. Das ist einfach erklärt, aber genauso komplex. Diese Freihandelsabkommen werden von Deutschland aus erpresst ( vgl. Sahra Wagenknecht im Bundestag. Protestiert auch keiner mehr gegen diese Aussage. ). Mit diesen Handlungsweisen macht man sich auf der Welt alles andere als Freunde. Russland wird immer mehr in die Enge getrieben, auf mehreren Wegen. Ein "gut" und "böse" gibts jetzt nicht mehr so richtig, es geht nur noch ums Kapital. Die Amis haben mal wieder ein Ressourceninteresse.. Den Deutschen gehts um den Ausbau Ihrer schmierigen "Industrie- und Handelspraktiken" um die Russen auszunehmen, wobei die sich sowas irgendwann nicht mehr gefallen lassen werden. Irgendwann schepperts und wenn von deutschen Grund aus irgendwas zu den Russen fliegt ist schwer anzunehmen, dass von dort etwas genau dahin zurückkommt. Geht dieses Industrietheater so weiter ( und das wirds ) wird irgendwann "irgendwer" "etwas" dagegen tun - Mit anderen Worten: Da stehste irgendwo am Fliessband, arbeitest wie ein blöder für einen Handelskrieg der dir nichts bringt und als DANKESCHOEN fliegen dir Bomben auf den Schädel und.. Der Bombenwerfer ist moralisch sogar im Recht. Ich weiss nicht, ob das jetzt verständlich war.. Einfacher gesagt: Wenn du 10 Euro hast und ich dreh dir ständig für 10 Cent Äpfel an dann dauerts zwar ne Weile, aber irgendwann hast du gar kein Geld mehr, wenns keinen Nachschub gibt. Und wenn man kein Geld mehr hat, auch wenn mans vorher "mehr oder weniger" ( Erpresster einseitiger "Handel" s.o. )  freiwillig rausrückt wird man nun mal.. SAUER.. Das ist im Kleinen und im Großen so. Aber solange es irgendwie keine "deutsche Bevölkerung" mehr gibt, sondern nur noch irgendwelche gepushten Linksextremisten auf der Suche nach "irgendwas" das Rechts von Ihnen steht.. ( Also quasi: ALLE ) ists unmöglich, dass sich eine Gruppe bilden könnte, um den Kern der Sache anzugehen ( Das ist das was hinter den Schlagworten Neoliberalismus; Globalisierung wirklich steckt. Man kanns auch Wirtschaftsanarchie / Kapitalanarchie nennen mit entsprechenden Folgen. ). Merkel hat "uns" schon beten geschickt als Antwort auf eine irgendwo gestellt sachliche Frage, worüber sich das Canadische TV "etwas wunderte". Ja, wir sollten beten, dass die Weltwirtschaft von sich aus zusammenkracht. (Anm. noch: Die Türkei hat mit Russland gerade tolle, echte Handelverträge ausgehandelt. Zukunftsorientiert. Die werden so gar kein Interesse mehr daran haben, im Zuge der NATO gegen die Russen vorzugehen. Der nächste Interessenskonflikt neben unzähligen anderen fatalen Baustellen )  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass man sich vor einen Krieg der erwähnten Länder fürchten. Das wäre nämlich der Untergang der Welt und das wissen beide Seiten. Vielmehr macht mir das Großmachtstreben anderer Länder im Nahen Osten Sorgen. Ich denke, dass das noch durchaus zu einem komplizierten  Problem werden könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilzsammler84
31.10.2016, 04:13

Genau dieses Streben und die Tasache, daß dieses Land in der NATO ist, macht mir Sorgen!!!

0

Kurz vor 12.. Erinnert mich an dan browns "inferno".. Nur dass es dabei um Überbevölkerung geht. Naja, um genau zu sein.. Das mit der überbevölkerung könnte nach der wahl wohl echt ein problem der vergangenheit sein.. Hoffen wir mal dass es nicht so weit kommt und die berater der zukünftigen witzfigur amerikas, ebendiese zurück halten. Für frieden auf der welt kann jeder einzelne nur kleine gute dinge tun, die einem anderen den tag versüßen. Würde das jeder tun, dann wäre friede auf der Welt und man würde sich etwas menschlicher mit den Problemen der welt auseinandersetzen..

Ich bin gespannt auf die Zukunft, glaube aber nicht dass es allzu schnell bergab geht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilzsammler84
31.10.2016, 04:32

Clinton will eine Flugverbotszone über Syrien einrichten, AUCH wenn es zum Krieg mit Rußland käme.

Der Trump, im "besten" Falle baut er seine Mauer zu Mexiko, im schlimmsten Falle hat der auch noch paar Ideen

"Zum Glück" haben die beide nicht das letzte Wort, auch wenn ich gegen Lobbylismus bin. Aber das könnte uns noch den Ar... retten!

Dann haben wir noch unseren  Kasper aus der Türkei -.- Immerhin NATO Mitglied!!!

0

Putin selbst sagte: wenn ihr Clinton wählt dann wählt ihr den Krieg, wenn Trump gewählt wird dann wählt Uhr den Frieden.. Putin und Trump mögen sich ... Trump hat soviel Geld das er seine eigenen Entscheidungen finanzieren kann, Clinton hingegen wird finanziert und muss das machen was die anderen( die sie bezahlen) von ihr wollen^^ deshalb möchte ich das Trump gewählt wird, er ist auch nicht grad einer den ich mir an der Präsidenten stelle wünschen würde aber er kann sich selbst finanzieren und seine Entscheidungen treffen und hat vor mit Russland ein packt einzugehen, wohin Clinton den 3 Weltkrieg möchte.. wenn Russland und USA im Krieg stehen dann werden wir automatisch hinzugezogen die Sache ich aber ob Sie Deutschland zerstören würden weil Deutschland ein starkes Wirtschaftsland ist und man Wirtschaftsländer nicht einfach wegbomt weil es sonst kein Geld mehr einbringt, die Sache ist aber ob es denen in dem Moment egal ist? Fragen über Fragen und antworten über antworten die keine Antwort bringen, Prost 🍻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ichweissnichtsq
31.10.2016, 04:43

Bisschen undurchsichtlich aber kein Wunder von den Einflüssen von Alkohol 🤕

3
Kommentar von Ichweissnichtsq
31.10.2016, 05:32

Clinton ist eine verlogene Lügnerin und wird nichts besser machen wie der "gute" Obama es tat, nur das sie es wahrscheinlich nicht auf einem guten Gleichgewicht halten wird wie er^^ was ich gelesen oder gehört habe ich Trump die besser Option wie Clinton. Kann sich natürlich auch als falsch herausstellen aber lieber habe ich den Trump den Putin auch mag und erstmal "Frieden" also gleich die Waffen rauszuholen und mich gegen Russland zu stellen. Putin wurde oft gereizt und hat sich aber nicht provozieren lassen aber ich denke irgendwann Platz auch sein Geduldsfaden. Klar werden sie sich nicht zerbomben denn davon hätte niemand was, Vorallem weil die ganze Kohle aus den Wirtschaftsländern weg ist. Jeder hat seine eigene Meinung dazu und ich respektiere auch jedem seine Meinung weil niemand wirklich sagen kann welche von den beiden am besten ist^^ aber lieber lebe ich in einer scheiss Welt und kann mein Leben "leben" also wenn ich ständig Angst haben muss das ich von ner Bombe getroffen werde 😂

0
Kommentar von Vienna1000
31.10.2016, 11:56

Im Kern gehts um was anderes. Wir leben in einer "Welt der Konzerne" die alles mögliche wollen, nur uns nichts mehr "gutes". Einfache Fallbeispiele: Wenn im Vorstand des VW Konzerns "Menschen" sitzen, einmal Minister aus Deutschland.. Auf der anderen Seite "offizielle" aus Erdölexportierenden Ländern dann wird da sicherlich nicht mehr wirklich über.. binnenstaatliche Interessen gesprochen, da gehts um ganz andere Ebenen z. B. auch im Bezug auf "Elektroautos".. Nur ein Fallbeispiel wo Politik wirklich gemacht wird und welche Interessen da im Spiel sind. Nämlich die "100% Gewinnmarge" ( Was unter anderem auch heisst: Herstellung von Gütern aller Art zu den billigsten und widerwärtigsten Bedingungen und Verkauf jeweils dort, wo noch Geld irgendwie verhanden ist.. ) Anderes Beispiel: Bei DaimlerChrysler sagt schon der Name wo da die Interessen liegen. Jedenfalls sind keinerlei Landesinteressen rsp. überhaupt noch Beölkerungsinteressen. Wenn man sich das jetzt über die ganze Welt vorstellt und teilweise auch "Hauptaktionäre" "unter die Lupe nimmt" die oft schon ein biblisches Alter erreicht haben.. Kinderlos sind und denen alles egal sein kann, aber die Politik im Griff haben wirds einem richtig schlecht. Selbst der kleinste Eingriff in die "Wirtschaftswelt" hat für irgendwen da in diesem Spiel jeweils fatale Folgen. Mit irgendeiner Art von Vernunft ist da nicht zu rechnen. Die Aussage "starkes Wirtschaftsland das sonst niemanden...." ist fatal falsch. Deutschland BRINGT keinem anderen Land etwas, sondern ENTZIEHT durch diesen Exportwahn anderen Ländern.. Unter anderem Kleinstaaten in Afrika durch erpresste Freihandelabkommen sogar mit EU subventionierter BUTTER das vorhandene Umlaufkapital. Wenn die Welt hinterfragen würde: WAS bringt uns Deutschland? Wäre die Antwort: Nichts! Und wenn TTIP steht ist auch aus "betriebswirtschaftlichen Gründen" damit zu rechnen, dass man im Rahmen der höchsten Produktivität bei jeweils höchstmöglichen Gewinnmargen sein kompletten System fallen lassen wird um damit Billigstgüter in die USA zu schicken um die einheimische Industrie dort fertigzumachen. Spätestens (!) dann krachts auch mit dem "guten Freund", weil der sich das sicherlich nicht bieten lassen wird. Antworten gibts nicht mehr. Das stimmt. Und das mans in einer "Endphase" jetzt furchtbar eilig hat sieht man an dem CETA vorgehen. Deutschland hat weder Güter noch Ressourcen die nicht anderweitig beschafft werden könnten. Im 2. Weltkrieg war das anders, da gabs noch Dinge von hohem Wert.

0

Weltfrieden ist unmöglich und in gewissen sinnen braucht es die Menschheit dass wird es immer geben solange es Menschen gibt aber auch Tiere führen Krieg z.b Ameisen
Als einzelnder kann man da nicht viel tuen dass ist wohl unvermeidlichen
du kannst höchstens Peditionen einreichen oder Streiken 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SenpaiYukii
31.10.2016, 04:15

Warum die Menschheit kriege braucht fragst du dich?
Nunja siehe 2 Weltkrieg die Forschung ging sehr weit voran und ich es ist genau wie in der Natur gibt es keine Fleischflesser vermehren sich die Pflanzenfresser zu schnell und die welt wird zerstört 
So kann man es mit Menschen sehen ohne Kriege würden die Menschen sich ohne Krieg fortzupflanzen würden wir uns zuschnell verbreiten und diese Erde zerstören und sonst kann man die bösen Menschen auch nur viel zu schwer stoppen und so löst man Konflikte auch wenns villeicht trauig sein mag
Aber hey Atombomben denke ich wird niemand nutzen den der der als Erstes schießt geht als 2tes drauf dann

2

Pilze sammeln mit der Einstellung. Warum trauen sich Deutsche nicht vor die Tür zu gehen und entwas zu sagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst als einzelne Person nichts tun und angst musst du nicht haben das es zwischen Russland und den USA ein Krieg geben würde, denn beide Länder wissen das sie durch ein Krieg beide verlieren werden. Vielmehr bin ich der Meinung das die Türkei ein Risiko Land für das Frieden ist, es wird so oder so ein Krieg in der Türkei geben aber mit wem ist die frage. Aber angst musst du da auch nicht haben, da der Krieg wahrscheinlich auf türkischen Boden ist und nicht z.b. aufm deutschen. Und wenn Russland und die USA ein Krieg führen, würde Deutschland ihre Bürger nicht dazu zwingen, in den Krieg zu ziehen, viel mehr würden sie die USA unterstützen (z.b. mit 20.000 Soldaten und Waffen) aber nicht ihr Bevölkerung für ein Land opfern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
31.10.2016, 10:17

Grimms Maerchen.

1
Kommentar von fragensindwow
31.10.2016, 12:54

dann geh du mal antworten @zetra wenn du keine Ahnung hast dann sei leise

0
Kommentar von fragensindwow
02.11.2016, 19:41

sorry @zetra die eine letzte Antwort von mir mit "dann geh du mal antworten wenn du keine Ahnung hast dann sei leise" war ich nicht, sondern mein Cousin der am den Tag bei uns war und an mein Handy war. Denn z.b. " dann sei leise " odrr so benutze ich nicht da es für mich so komisch und provozierend rüber kommt als würde ein Kleinkind mit einem reden

0

Um Frieden zu bekommen, sollte man eventuell mal aufhören Waffen zu produzieren und auch zu verkaufen. Jedoch ist das bei mir wohl ein Wunsch Gedanke. Den es wird nie so sein. Friesen heisst miteinander und nicht gegeneinander. Und auch wenn es nun hart ist. Die Menschheit hat aus den Weltkriegen nichts gelernt so müssen wir uns, damit wohl abfinden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragensindwow
31.10.2016, 04:24

der Mensch ist ein Jäger und somit steckt es in unserem Blut. kriege sind was natürliches auch wenns nicht so schön klingt....

3
Kommentar von Sarinkasun
31.10.2016, 04:28

Richtig. Leider... Ich gebe dir recht dennoch finde ich es schade das man nichta daraus bzw aus der Geschichte lernt uns gelernt hat. . Viel. Etwas wahre dran das Menschen oftmals wie gierige Tiere sind... LG

1
Kommentar von CountDracula
31.10.2016, 05:07

"Alleine kann ich sowieso nichts ausrichten," dachte die Mehrheit und schwieg.

0

Auch beim 35. Mal bleibt die Antwort gleich : der 3. WK steht nicht vor der Tür,  selbst wenn die Bild wer Weiss was berichtet 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
31.10.2016, 09:49

Diese Szenarien haben im Moment nur Hochkonjunktur. Vor allem junge Leute scheinen eine morbide Lust an Untergangsfantasien zu haben.

1

Aber wenn entweder Trump oder Clinton gewählt werden, dann wird es richtig düster und der dritte Weltkrieg klopft an der Haustür!

Interessant!

Und was veranlasst Dich zu solch einer Behauptung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schwer zu sagen, kannst eigentlich nix machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?