Was kann ich nur gegen meine Schüchternheit tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Schüchternheit habe ich damit abgebaut, indem ich alle möglichen Leute nach der Uhrzeit gefragt habe. Leute, die mich definitiv nicht kannten, habe ich auch schonmal nach dem Weg gefragt. Ist eine reine Übungssache gewesen.

Die Schüchternheit die du meinst, hatte ich in jungen Jahren mal und auch ich war wie Kevin niemand, der ein nennenswertes Selbstwertgefühl hatte. Ich war klein und eher die Kumpeline. Die Jungs in meiner Klasse standen auf die, die dauernd am Kreischen waren, sich schminkten und rumliefen wie kleine Nútten. Es war z.B. früher die Hüfthosenmode und man bekam kaum eine Hose ohne diesen dämlichen Schnitt. Ich musste die Jungs nur ein Mal anschauen und die wussten sofort, sie kriegen eins hinter die Löffel, wenn sie mir auch am Tanga ziehen, wie den restlichen dummen Tucken. Um mich riss man sich nur, wenn es um Sport ging, da konnte man mit den Kreischeweibern nämlich nichts anfangen.

Zum Einen habe ich mein Selbstwertgefühl mit Kampfsport anheben können, zum zweiten damit, dass mir schnell klar wurde, dass mich entweder jemand so nimmt wie ich bin oder es sein lässt, weil ich sicher nicht zu einer kleinen Kreischeheulsuse werden will und drittens, als mir klar wurde, dass jeder irgendwie einen Mangel hat. Selbst der perfekteste Kerl hatte irgendwo eine Schramme, auf der man bequem hätte kontern können.

Ganz zu Anfang war man froh, wenn man angesprochen wurde, aber irgendwann wurde einem klar, dass es nicht das ist, was man eigentlich will.  Man will weder einen Freund der einen präsentiert wie eine Trophäe, noch will man einen, der eigentlich ein cooleres Mädchen wollte und sich nun für den Trostpreis hergibt und heimlich schämt.

Hat eine Weile gedauert, bis mir klar wurde, wo mein Wert liegt, noch heut hab ich hin und wieder Probleme diesen Wert geltend zu machen.

Ich glaube, man muss erstmal begreifen, dass es zwar schön wäre, einen Partner zu haben, aber dass man sich nicht unter Wert verkauft. Wenn dich jemand nur haben will, weil es ihm dann besser geht, oder wenn du wen willst, damit es dir besser geht, bist du auf dem falschen Weg. Viel eher sollte man denken: Was kann ich tun, damit es dem anderen besser geht?

Es ist ein Geben und Nehmen und man bereichert sich dadurch, sich gegenseitig gut zu tun, ohne sich zu verbiegen oder alles mit sich machen zu lassen.

Vielleicht wäre ein guter Anfang, nicht gleich zu denken, dass das Mädchen so süß ist, die du ansprechen willst. Da musste ich auch immer schmunzeln. Mach dir klar, dass du jemand bist, den man gern haben kann, alles weitere entscheidet die Sympathie. Und geh nicht gleich mit einer Erwartungshaltung auf sie zu. Große Dinge fangen auch klein an. Vielleicht klärst du erst einmal, ob sie Kino mag. Ich finde Kino fürs erste Date immer irgendwie doof, man kann sich nicht unterhalten und wird aber gleich in eine so intime Lage gepresst (dunkel, nah beieinander). Wäre ein Besuch im Tierpark nicht vielleicht auch cool? Man kann spazieren gehen, im Abstand den man möchte, den kein Kinosessel vorschreibt, man sieht alles um sich herum und es ist nicht so duster, man hat Zeit sich zu unterhalten, ohne gegen ein explodierendes Auto anzuschreien oder den Nachbarn zu stören... kann zusammen eine Cola trinken, oder sich eine Portion Pommes teilen, oder wenn man will den Wölfen beim Póppen zuschauen.  Wäre ich in der Lage des Mädchens, würde ich mich über einen Tierpark wesentlich mehr freuen als über Kino. Kino ist eher was fürs zweite oder dritte Date... Wenn man schon grob eine Vorstellung hat, was man sich anschauen will und wie sehr man sich mag. Wenn man vielleicht schon neugierig ist, sich näher zu kommen.

Aber mach wie du denkst, ich will dir da nicht reinreden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war auch mal so, bin selbst erst 16 Jahre alt.

Vorab: Ich bin alles andere als der 0815-Traumtyp jeder Frau, ganz im Gegenteil.

Bei mir war es einfach ein mangelndes Selbstwertgefühl, was diese Schüchternheit hervorgerufen hat, weil ich quasi nur Fehler an mir gesucht hab. Ich bin nun mal dick, was mich damals abgefuckt hat.

Ich habe mein Selbstwertgefühl wiederhergestellt, indem Ich einfach mal das Risiko gewagt hab. Öfters im Unterricht gemeldet, präsentiert, anderen im Unterricht geholfen etc., so als ruhigen Anfang. Das ist natürlich nicht das besagte Risiko.

Wichtig: Keiner (!!!) erwartet von dir, von 0 auf 100 komplett frei von dieser Angst zu sein und keiner will dich zu Dingen zwingen, die du Dank dieser Angst bisher nicht konntest!

Geh es ruhig an, trau dich immer mal etwas mehr, quasi langsames rantasten!

Heute bin ich nach wie vor dick, aber komplett frei von solcher Angst, ob beim eigenen Schwarm, Fremden oder ähnlichem. 

Wenn du weitere Fragen hast, kannst du mir sehr gern schreiben.

Gruß

P.S.: Hoffe das zählt für dich nicht als "Standard Zeugs", ansonsten schreib mir einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shylenn
25.02.2016, 02:36

Dann wärest du wahrscheinlich mein bester Kumpel gewesen, ich war nämlich nie das hübscheste Mädchen und hatte immer nur Kumpels, die von Mädchen nur gedisst wurden oder für sie nur Luft waren. Aber was will man mit nem Schönling ohne Hirn, wenn einer mit mehr Kilos ein Herz hat... Es gibt einfach zu viele Tucken, die das nicht schnallen, und warum sollte man die wohl haben wollen...

0

Also...
Ich kenne leider nur wenige die so sind und bin selber auch nicht so...
Aber irgendwie wenn ich mit freunden draußen bin und dann ist da so ein freund von meinen freunden dabei der schüchtern ist, ist das so süß haha ...
Nein, sei lieber ruhig als zu matcho mässig oderso:) mach dir da nicht zu viele gedanken...
Aber ich mag offene leute trozdem mehr, da sie einfach viel lebesfreudiger und sympatischer wirken...
Aber es geht jz nicht um meine Meinung sondern von der was das mädchen von dir hält...
Aber denk dir immer so wenn du sie nicht absprechen kannst: was hast du denn zu verlieren? Du lebst jz und du solltest das beste darauß machen und es sollte dir egal sein was andere denken, denn das ist DEIN leben !:)
Aber vieleicht, wenn du schon zu schüchtern bist um mir ihr zu reden oder sie zu fragen ob sie mit dir kino will, dann solltest du dich vllt von einem freund beraten lassen oder vielleicht sogar dass der freund zu ihr geht und in einem richtigen moment sagt, dass du bisschen schüchtern bist und ob du überhaupt ihr typ wärst etc...
Dann bist du viel versicherter;)
Oder schreib ihr doch einfach ob sie mit dir ins kino will :)
Du weißt, mehr als nein sagen kann sie ja nicht oder?
Viel Glück noch:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich ehrlich bin, bin ich genauso wie du bin brutal schüchtern hab meine jetzige Freundin vor 5 Jahren kennen gelernt seit 3 Jahren stand ich auf sie und erst vor 3 Monaten hab ich sie gefragt und die Antwort war positiv^^ also Trau dich auch mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denk mir meist, dass ich sie doch eh nicht kenne und selbst wenn Sie mir einen Korb gibt, ich mich trotzdem toll finde^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dafür brauchst du Selbstvertrauen :) du magst dich selbst nicht deswegen bist du schüchtern du hast Angst und willst nicht etwas hören was du bereits kennst... liebe dich erst selbst bevor du es von anderen erwartest ;) dann geht alles leichter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?