Was kann ich noch tun mein vater will meinen hund verkaufen?!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich erahne, dass sich dein Hund an einigen Stellen unter den Zaun durchdrückt, weil der Zaun nicht mehr so stabil ist. Dein Vater ist es leid, nach dem Hund zu suchen, wenn er abhaut. Er trägt die Verantwortung und hat keine Lust darauf.

Das mit den Hasen wird sich regeln, entweder sie hauen aus dem Garten ab, oder sie werden getötet.

Wenn der Zaun also einmal dicht ist, sind die Probleme erst einmal gelöst.

Ein Mittel den Zaun stabil zu bekommen, ist : An den Stellen wo er abhaut, ein Stück Zaun draufsetzen. Die letzen 15 cm nach innen biegen, dann buddelt der Hund auf dem Zaun und hört auf.

Ich weiß jetzt nicht wie alt du bist, aber wenn du 13 Bist, dann kansst du das mit dem Zaun auch lösen.

Wenn der Hund erst nicht mehr weggläuft, ist deinem Vater wahrscheinlich der Hund egal....

der zaun hat ein loch, ja dann muss man den hund natürlich verkaufen. da geht mir echt die galle über.

wieso hat er einem beagle zugestimmt, wenn er keinen hund mit jagdtrieb haben will? einen hund schiebt man doch nicht beim ersten kleinen problem wieder ab. ich kann nicht glauben, dass es am zaun liegt. ist dein vater so ein unmensch?

Typisch kaum gibt es probleme mit dem Hund wird er weg gegeben. Bloß keine Probleme haben " kotz". Du tust mir leid :(

Hund hat Schokolade gefressen, Hilfe?

Mein Hund (ein Beagle; wiegt 13,8 kg) hat einen Prinzenrollenkeks gefressen. Denkt ihr, das es für sie gefährlich werden könnte wegen dem Theobromin in der Schokolade?

...zur Frage

Mein Vater will mir keinen Hund holen.. 😩🙏🏼 HILFE!?

Mein Vater geht um 14:00 oder 15:00 Uhr in die Arbeit also er ist von 05:00-14:00 Uhr zuhause.Ich geh noch in die schule aber könnte bevor ich in die schule geh noch mit dem hund gassi gehe (wenn ich einen bekomme 🐶) Wenn ich in die Schule geh kann mein vater solange auf ihn aufpassen.ich bin so ungefähr 13:15 uhr zuhause und dann würde ich mit ihm nochmal gassi gehen! (und abends nochmal für 1-2 h) Aber mein Vater ist sich noch nicht sicher ob ich bereit für ein hund bin obwohl ich schon oft hunde von freunden von mir mit mach hause gebracht habe und ihm gezeigt habe das ich weiß wie man mit hunden umgeht usw,mein Vater denkt das es ich nicht mit ihm gassi gehen würde obwohl ich alles für mein hund tuen würde,mir wäre es egal wenn ich SCHLAFLOSE nächte mit dem hund verbringe... ALSO lange rede kurzer sinn: Kann mir jemand helfen bzw tipps geben meinen Vater dazu überreden kann?! 🙏🏼🙏🏼 was soll ich nur tun 😩 Soll ich mit meinem Vater ins tierheim gehen und dann evt mit dem hund spazieren gehen damit ich es meinem vater beweisen kann ? Ich weiß nicht mehr weitere...Ich bin einfach verzweifelt 💔😖 Ich würde alles tun um einen Hund zu bekommen!!!
...zur Frage

Mein Hund jagt die Kaninchen vom Nachbern was soll ich tun?

Hallo, Ich habe eine 5 Jahre alte Mischlingshündin aus der Tötungsstation. Jetzt mein Problem: Vor etwa 2 Wochen haben sich meine Nachbarn Hasen angeschafft. Unser Hund springt seit dem immer über den Zaun und jagt diese. Einmal hat sie sogar Fell an der Schnauze gehabt. Seitdem kann ich sie nur noch ganz kurz und nur mit Beaufsichtigung in den Garten lassen. Hat jemand Tipps wie ich ihr das drüber springen abgewöhnen kann? Danke schonmal im Voraus LG

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern umstimmen wenn sie meinen Hund weggeben wollen?

Meine eltern wollen mei en hund weggeben in ein ierheim aber ich will das nicht wie kann ich sie umstimmen ?

...zur Frage

Hallo ich wollte da fragen welche Hund besser ist.

Also wir holen nächstes Jahr ein Hund.Meine Mutter will Beagle und mein Vater Golden Retriever und ich soll entscheiden welche Hund wir holen. Was findet ihr besser?

...zur Frage

Angsthund attakiert familienmitglied, was tun?

Also die Situation ist wie folgt. Wir haben uns vor etwa 6 wochen einen neuen Hund in die Familie geholt. Das Problem ist nur, dass mein Vater zu der Zeit im Ausland tätig war und eine Woche später den Hund kennenlernte. Seitdem haben wir das Problem dass der Hund meinen Vater scheinbar nicht als Familienmitglied anerkennt. Der Hund zeigt auch sehr wiedersprüchliches Verhalten. Manchmal wedelt er mit dem Schwanz und dann eine Sekunde später stellt er die Haare und bellt meinen Vater an und versucht auch scheinbar auf ihn loszugehen. Bisher konnte nur meine Mutter den Hund davon abhalten. Sie schimpft dann nämlich logischerweise immer mit dem Hund. Bisher hat der Hund meinen Vater bereits 2 mal gezwickt und es war blutig. Dann gibt es noch Situationen, wenn mein Vater unseren anderen Hund, der schon länger bei uns lebt streichelt dann kommt wiederum der Hund und lässt sich auch streicheln. Was wir wissen ist, dass unser neuer Hund ein Angsthund ist, am Anfang wollte er nicht mal ins Haus und nun will er nicht mehr raus. Meine Frage ist nun ob sich hier jemand mit sowas auskennt und mit ein paar Tipps geben kann. Wir wollen den Hund nicht zurückgeben und ein Hundecoach ist sehr teuer. Falls jemand helfen kann beantworte ich auch gerne alle aufkommenden fragen zum Hund.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?