Was kann ich neben der Schule an Arbeit machen um meine Mutter zu unterstützen?

6 Antworten

Deine Mutter kann arbeiten gehen. Sie kann Unterstützung vom Staat anfordern, Hartz IV, Wohngeld, ....

Dein Vater muss Unterhalt für dich bezahlen, dazu kommt das Kindergeld.

Du kannst dir dein Taschengeld selbst verdienen, z.B. Wochenblätter austeilen, im Supermarkt arbeiten, in anderen Läden nachfragen, ob sie Hilfe gebrauchen können.

Möbel kann man gebrauchte kaufen, ebay-Kleinanzeigen o.ä.

Fast jeder Supermarkt, aber auch andere Einzelhändler suchen dauerhaft 450Euro Kräfte um Lücken zu füllen. Auch Kellnern geht immer gut.
Such einfach mal Online oder in der Zeitung und wenn da nichts bei ist, machst du einen aussagekräftigen Lebenslauf fertig, auf dem deine Kontaktdaten und alles wichtige was man über dich wissen muss steht und läufst einfach mal durch die Stadt. Bei Läden die dir zusagen fragst du kurz an und lässt ein Exemplar des Lebenslaufs da.

Das finde ich ganz toll, dass Du Deine Mutter unterstützen willst. Es gibt einige Möglichkeiten, auch für 16jährige, etwas zu verdienen. Sieh einfach mal, was es dann in der neuen Umgebung so gibt. Irgendwelche Supermärkte oder auch andere Läden. Da werden immer mal Minijobber gesucht. Einfach hingehen und fragen.

Schaue mal in den inseraten der Zeitung nach da gibt es 450€ jobs die du machen kannst!

Aber deine Mutter ist zu stoltz und wen sie so stolz ist wird sie auch von dir kein Geld annehmen! Außerdem alles mal eben dar zulassen heist auch das sie geld Verschwendet!

Außerdem steht ihr und auch dir unterhalt zu von ihm und darauf kann sie nicht verzichtenden der staadt zahlt dan in dem fall auch nicht!

Wie wilst du den dan zb 3000€ verdienen den das koste schon eine Kaution + Grundeinrichtung der Küche ?

Nein kein Unterhalt, er ist mein Stiefvater.

0

Kassenkraft? Ich habe eine 16jährige Kollegin, die sich neben der Ausbildung hier was dazu verdient.

Was möchtest Du wissen?