Was kann ich mit täglichen Fahrrad bzw. Mountainbike Touren Erreichen? [10-15 km]

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, mit 10-15km bekommst du keine Muskeln. Fahrradfahren an sich ist schon nicht gut um Muskeln zu bekommen, ist halt eine Ausdauersportart. Aber mit 10-15km bekommst du erst Recht keine Muskeln.

Ich spreche da aus Erfahrung, denn ich trainiere extra auf maximale Kraftausdauer bei minimaler Muskelmasse. Denn bei Rennen zählt je mehr Gewicht du hast, desto langsamer bist du!

Auf Muskelmasse zu trainieren ist dabei bedeutend einfacher, sowohl vom Zeitaufwand, als auch von der Anstrengung her. Idealerweise trainierst du explizit eine Muskelpartie, beispielsweise nur den Uberschenkel in der Beinpresse. Dann wählst du die Gewichte so, dass du kurz über 8 Wiederholungen schaffst. Dann machst du 3-4min Pause und machst das nochmal und danach nochmal. Also 3 Sätze. Solltest du mehrmals mehr als 10 oder weniger als 6 Wiederholungen schaffen, solltest du die Gewic hte dementsprechend verändern. Nach dem Training dann noch ein Quark (enthält am meisten Eiweiß und viele Fette) und du kannst deinen Muskeln beim Aufbau förmlich zusehen. Kohlenhydrate brauchst du beim Muskelaufbautraining nur in Maßen, die sind für die Ausdauersportler (platt gesagt). In Fitnessstudios würde ich mich von Eiweiß-Shakes etc. fernhalten, da dort oft auch "Mittelchen" eingemischt werden Und Anabolika, Creatin usw. erst recht (außer du wolltest schon immer mal deinem Körper schaden und kleine Eier haben, dann sind die ideal).

Ah, eins noch, du darfst nie den Fehler machen gleichzeitig abnehmen und Muskeln aufbauen zu wollen, das klappt nicht! Du solltest immer ca. 300kcal mehr Essen, als du verbrauchst. "Überschüssige Rohstoffe" werden vom Körper dann nämlich in Muskeln umgesetzt.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Gruß, Surbalodon

31

Wow, ganz herzlichen Dank für die tolle Antwort :) like + hilfreichste Antwort

0

das gibt auf jeden fall stramme waden: ich bin viele jahre lang täglich über 30 kilometer gefahren das war der einfache weg zur schule von 15km und der heimweg PLUS diverse umwege zu freunden oder irgendwelchen veranstaltungen. an meiner "plautze" hat das überhaupt nichts verändert. die habe ich heute noch.

Radfahren ist zuerst ein Ausdauersport. Natürlich bildet der Körper dort die Muskulatur aus, wo er gefordert wird. Gezielter Muskelaufbau kommt aber über eine kurze Überanstrengung der Muskulatur (z.B. beim Liegestütz). Daher sollte mal es langsam angehen und nicht direkt zu viele Liegestütze machen, da der Muskel sonst mit Muskelkater reagiert.

Dennoch ist ein Ausdauersport neben dem reinen Kraftsport sogar sehr förderlich: Der Muskel regeneriert sich schneller und die Stoffe, die zur Kraftfreisetzung benötigt werden können einfacher bereitgestellt werden.

Ideal ist es, so ungefährt 3 mal die Woche Ausdauertraining und 1x Kraftsport zu betreiben. Deine 10-15km wären dann ideal, wenn die Fahrzeit (= Trainingszeit) mindestens 30, besser aber über 45 Minuten beträgt.

Kreatininwert zu hoch, häufiger Harndrang

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Seit ungefähr 8 Wochen habe ich einen verstärkten Harndrang. Ich muss an einem Tag 10 Mal oder öfter auf Toilette. Gerade nachts ist das besonders nervig, wenn man 2 Mal raus muss, um auf Toilette zu gehen. Die Urinmenge schien dabei nie auffällig wenig oder auffällig viel zu sein. Auch geruchsmäßig konnte ich keine Auffälligkeiten feststellen.

Letztens war ich nun beim Arzt. Dieser hat ein Blutbild erstellt. Hierbei wurde festgestellt, dass mein Kreatininwert deutlich zu hoch ist. Dieser lag bei 3,07mg/dl. Hierzu muss man sagen, dass ich am Tag zuvor (10 Stunden vor der Blutabnahme 1 1/2 Stunden Schwimmen war, 36 Stunden davor 1 Stunde Spinning und 42 Stunden davor 1 1/2 Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht gemacht habe). Am kommenden Montag soll der Bluttest jetzt ohne sportliche Vorbelastung wiederholt werden.

Da ich eigentlich keine sonstigen Probleme habe und auch vorher nicht unter irgendwelchen Krankheiten gelitten habe, kommen diese schlechten Werte doch sehr überraschend für mich.

Vielleicht kurz zu meiner Person. Ich betreibe als Hobby Triathlon (Trainignsaufwand ca. 12-15 Stunden die Woche). Als dieser starke Harndrang angefangen hat, war ich gerade in der Marathonvorbereitung: ca. 70 km die Woche Laufeinheiten. Mein Arzt hat ebenfalls angesprochen, dass ich eventuell zu wenig trinke, was auch leider stimmt. Ich bin 28 Jahre alt, 1.83m groß bei einem Körpergewicht von 74 kg.

Daher meine Frage: Woher kann dieser Anstieg kommen? Ist von einer Schädigung der Niere oder der Muskeln auszugehen? Gibt es einen Zusammenhang mit dem Sport und dem Kreatininwert? Welche Ursachen kann dieser Anstieg noch haben?

Ich werde auf jeden Fall noch das Ergbenis des zweiten Bluttests abwarten und wenn die Werte nicht verbessert sind, zeitnah einen Internisten aufsuchen.

...zur Frage

Arthoskopie Knie Meniskusriss ( Teilentfernung des meniskus)

Hallo wurde heute operiert oben steht ja bereits was gemacht wurde. Jetzt hab ich Manne Frage mein Arzt also der wo mich operiert hat meint nach 10 Tagen kann ich wieder voll arbeiten das wäre natürlich super habe nur Angst dass es vllt doch zu früh ist.. Mein Haussarzt ist total dagegen und meint min. 2 -4.Wochen schönen damit danach keine Probleme Auftreten. Kurze Info ich arbeite bei der Deutschen Post in der Verbund Zustellung. Das heißt ich verteile Briefpost und Pakete bis 31,5kg teilweiße Tu Fuß und mit dem Auto. Meine komplette stecke pro Tag beträgt Ca. 30 km davon laufe ich Ca 15-20 km am Tag. Dazu gehört natürlich dann auch mehrmalige ein und aussteigen in dem Bus etwas über 200 mal also recht häufig und schleppen der Pakete bis zur Haustüre also auch in 7 stock z.b. Treppen hoch und so weiter. Nun meine Frage hat und Erfahrung damit oder hätte die selbe OP und den selben Beruf wie ich? Hoffe auf zahlreiche Antworten :).Werde mir denke ich noch ne 2. Meinung einholen von einem anderen Arzt.

...zur Frage

Mit Mountain-Bike Tour machen (100 km am Tag)?

Unsere Fahrradtour nach und durch Italien steht an. Nur habe ich leider noch kein passendes Fahrrad. Wir werden wohl über 1500 km fahren. Nun habe ich das Angebot bekommen ein solides Mountain-Bike (ziem,lich gute qualität) ausgeliehen zu bekommen. Leider konnte ich es noch nicht ausprobieren und habe heute mit der Person die es mir ausleihen wollte ziemlich verstritten ... Nicht sicher ob ichs noch bekommen kann. Was meint ihr ist so eine Tour mit ca 100 km am Tag überhaupt mit einem Mountan-Bike gut machbar? Das Mountainbike würde ich natürlich umfunktionieren (Schutzblech, Gepäckträger,..). Meine Mitfahren fahren alle mit Trekking-Räder. Wäre ich damit sehr im Nachteil? Strecke wird halt meistens Fahrradwege und Strße sein.

...zur Frage

In 4 stunden 65 km mit dem mountainbike

Hallo Liebe Comjunity

Hallo ich will in 4 stunden 65 km mit einem hochwertigen mountainbike schaffen ist dies möglich die strecke ist voller hügel und ich bin kein profi aber auch kein schlechter radfahrer jetzt meine frage wie lange müsste ich trainieren wenn das machbar ist der rückweg macht mir ja auch noch sorge also 120 km pro tag geht das mit ausreichend training

...zur Frage

Sind 15- 20 km laufen am Tag normal bzw okey?

Hallo,

ich habe mal geschaut, wie viel km ich am Tag laufe, dabei bin ich auf 15-20 km gekommen. Wie viel km geht ihr am Tag? Sind 15-20 km zu wenig?

...zur Frage

125ccm supermoto/enduro 4 takt 15 ps wenig benzin verbrauch stadt und touren??

könnt ihr mir eine 125ccm supermoto/enduro empfehlen 4 takt 15 ps wenig benzin verbrauch für stadt und touren und die gebraucht vllt nicht so teuer ist bitte keine kreidler ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?