Was kann ich mit ihr machen?

6 Antworten

Was hat der Offenstall mit Halle oder nicht zu tun? Ich habe selber einen - mit Halle. Und kenne auch viele mit Halle.

Spazieren wenn es stürmt ist nicht die beste Idee. Im Wald sowieso nicht. Findet uU auch die Besitzerin des Pferdes nicht so toll. Dann lieber Pferdchen ausgiebig putzen, Sattelzeug pflegen,...

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Kennst du die Besitzerin persönlich?

0
@FAin123

Muss ich das? Aber vllt machst du dir ja dann drüber Gedanken, wenn du mit einem fremden Pferd draußen unterwegs bist, ihm der Sturm eine Pylone vor die Nase weht, es sich los reißt u. in ein Auto rennt. In einem mir bekannten Stall der RB so passiert. Pferd musste eingeschläfert werden, Autofahrerin nach komlipziertem Armbruch berufsunfähig. Malerin. Dann kannst du der Besi u. deinen Eltern, auf die jede Menge Versicherungen zukommen, die ihr Geld wieder haben wollen, ja erklären, wie verantwortungsvoll du eigentlich bist...

2
@Hjalti

Mhh die Besitzerin ist meine Trainerin, sie ist mit meiner Mutter gut befreundet, und ihr Pferd habe ich schon seid mehr als 3 jahren als Pflege/Reitbeteiligung..

0
@FAin123

Und was hat das damit zu tun?

Dann frag doch die Besi was du bei dem Wetter mit dem Pferd machen darfst, schließlich gehört es ja auch ihr.

3
@GillyDi

-bei dem Orkan und Regen geht wohl niemand mit einem Pferd spazieren.

0

Morgen soll es wirklich arg stürmen. Ich würde daher wälder absolut meiden, das ist saugefährlich. Habt ihr einen Platz? Dann evtl. dort ein bisschen was machen (Regenklamotten anziehen)

Ansonsten gibts nur Kuschelstunde in der Box.

Sowas fragt man den Besitzer, denn wir wissen ja gar nicht, was du kannst.

Nur, weil es ein Offenstall ist, heißt das nicht automatisch, dass man keine Halle hat.

Gibt es denn einen Reitplatz? Kannst du notfalls auf dem Paddock etwas machen?

Was kannst du sicher? Wobei fühlst du dich sicher?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und eigenes Pferd seit über 10J.

Bodenarbeit,Longieren und ja es gibt einen reitplatze

0
@FAin123

Bodenarbeit kann alles mögliche sein. Von Führtraining über Longe, Doppellonge zu Langzügel und Zirzensik und Horsemanship. Ich bezweifle, dass du das alles machst bzw kannst.

Dann mache etwas auf dem Platz, wodrin du sicher bist oder frage eben den Besitzer, wenn du nicht ausreichend Hausaufgaben vom Trainer bekommen hast. Aber vermutlich gibt es keinen Trainer.

2

bei DEM Wetter würde ich das Pferd in Ruhe lassen. Es kann auch gefährlich sein.

LOL.... eine Miteinstellerin von mir war heute mit Abäppeln dran. Das war wohl die schlimmste Arschkarte des Jahres. Wenn man vielleicht vom Abäppeldienst im Juli beim großen Hochwasser absah.

Sie hat aber brav ihre Pflicht getan, bei unseren riesigen Weiden, hat aber zur Vorsicht einen Reithelm getragen.

Die Pferde haben sich im Stall herumgedrückt und haben Heu bekommen.

Heute nachmittag äppeln wir wohl in Gemeinschaftsarbeit ab.

Da fragt man die Besitzerin und nicht fremde Menschen im Internet.

Man macht nie einfach etwas mit einem Pferd das einem nicht gehört..

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrzehnte Erfahrung - eigene Pferde - eigener Stall

Was möchtest Du wissen?