Was kann ich mit 13 für Umweltschutz und Tierschutz tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Find ich toll, dass du vegetarisch lebst und auch irgendwann vegan werden möchtest. Wenn es mit der veganen Ernährung noch nicht hundertprozentig klappt, dann einfach langsam angehen. Lies mal die Frage hier: http://www.gutefrage.net/frage/also-eigentlich-will-ich-mich-ja-vegan-ernaehren

Du kannst auch schon bei anderen Sachen auf vegane Produkte umsteigen. Deine Mutter hat bestimmt nichts dagegen, wenn du vorschlägst in Zukunft z.B. die vegane Handseife einzukaufen oder veganes Shampoo und Duschbad für dich. Bei dm gibt es da auch recht günstige Produkte von alverade, hinten drauf ist dann die Vegan-Blume, wenn das Produkt vegan ist. :) Achte auch bei Kleidung darauf keinen Pelz, kein Leder, keine Wolle oder Seide zu kaufen.

Viele andere Tipps zum Umweltschutz findest du im Internet. Ein paar Anregungen: immer einen oder mehrere Stoffbeutel für den Einkauf dabei haben. Plastik sollte man weitestgehend vermeiden. Kauft z.B. auf dem Wochenmarkt regionales und saisonales Obst und Gemüse ein - im Gegensatz zum Supermarkt ist hier das meiste nicht in Plastik verpackt, sondern lose - lass dir hier keine Plastiktüten beim Bezahlen andrehen, sondern lehne ab und pack alles in deine eigenen Beutel. Wenn du doch mal Plastiktüten hast, benutze sie zu Hause als Müllbeutel für den Plastikmüll, der ja meist trotzdem anfällt.

Spare Warmwasser ein, zum Erwärmen wird viel Energie verschwendet. Entsorge Essensreste oder Hygienesachen niemals in der Toilette oder im Waschbecken, dadurch wird das Wasser stark verschmutzt und die Wasserreinigung im Klärwerk wird aufwändiger - Brötchenkrümel, Reste aus der Pfanne, schimmelige Marmelade, etc. ALLES in den Müll, nicht in den Abfluss.

Danke das sind echt gute Tipps... mein Mutter meint vegan zu leben ist total ungesund und teuer... ich versuch schon etwas weniger tierische Produkte zu essen, aber meine Mutter kocht immer mit, ihr ist Sojamilch und so zu teuer... Das mit den Plastiktüten ist natürlich auch gut, da werde ich mich auf jeden Fall umstellen. Ich versuch so wenig warmes Wasser wie möglich zu verschwenden, z. B. dusche ich immer nur ganz schnell und bade überhaupt nicht mehr

0
@lala499

Es ist nicht ungesund und teuer auch nicht. Klar, Sojamilch ist etwas teurer als normale Milch, aber wer ein Gewissen hat, der fragt sich auch, wie wohl die Tiere bei dem Literpreis gehalten werden müssen. Bei ALDI kostet der Soja-Reis-Drink 89 Cent pro Liter und ist "Bio".

Du könntest ja vorschlagen, dass ihr an anderer Stelle stattdessen Geld einspart. Statt Hackfleisch zu verwenden ist es z.B. billiger, wenn man Sojaschnetzel benutzt. Die gibt es bei dm, real, Kaufland, etc. Statt 500 g Hackfleisch für die Bolognese braucht man dann nämlich nur 1/3 der Menge an Sojaschnetzel (also ca. 170 g). Könnt ihr ja mal ausprobieren: www.chefkoch.de/rezepte/855161190970424/Bolognese-vegan.html :)

Und statt Käse oder Wurst auf's Brot zu essen könntest du dir selbst ein paar Brotaufstriche zubereiten, z.B. aus weißen Bohnen: Chefkoch.de/rezepte/35021011712451/Roter-und-weisser-Bohnenaufstrich.html (unkomplizierter ist es mit Bohnen aus der Dose und dann einfach alles mit einer Gabel zermatschen und würzen ;)

0
@Annemaus85

Ja das sind echt gute Ideen... mein Mum hat mir einmal einen Sojatrink zum probieren mitgebracht (mhhhh schmeckt lecker) und meint das würde so 1 € kosten.... sonst meint sie auch mein "Veggie-Kram" ist viel teurer... die Sachen sind teilweise auch vegan, glaube ich (z. B. Veggie-Burger, Veggie-Bolognese, Toskanabällchen und natürlich Tofu) Sie meint das kostet alles zu viel und sie fragt mich sogar manchmal ob ich nicht doch ein Schnitzel mitessen will (Sie bettelt darum!)... Ich werde mal ausprobieren mich immer mehr vegan zu ernähren... komplett werde ich es wohl nicht schaffen bevor ich 18 bin, aber ich kann ja schonmal "anfangen"... auf jeden Fall danke für die Antwort ;)

0

Hallo erst einmal Kompliment, das du dich schon so jung mit dem Thema befasst und siehst das es der Umwelt nicht gut geht. Mit dieser Einstellung wirst du es mal ganz weit schaffen. Du wolltest also wissen, was du für die Umwelt tun kannst. Hier ein paar Tipps:

Energiespartipps (Entwickle eigene Ideen, das motiviert noch mehr)

  • Spare Wasser. (Dusche dich kürzer und mach das Wasser nicht mehr so warm, benutze die Stopp-Taste bei der Toilettenspülung, ...); Heize weniger; Nutze so wenig wie möglich Auto und öffentliche Verkehrsmittel (ein Fahrrad bringts auch, zumal du ein Gefühl für die Distanz bekommst und es dich nebenbei noch fit hält)

Sobald du eigene Ideen entwickelt hast, die du für gut hälst, teile Sie anderen mit und versuche Sie davon zu überzeugen. Stehe dazu (du möchtest irgendwann Vegan leben, das ist lobenswert. Lass dich davon nicht abbringen. Frage deine Mutter warum Sie dagegen ist. An Geld darf es nicht liegen, denn Geld macht die Umwelt kaputt. Das hört sich etwas weit hergeholt an, aber ich erkläre dir gerne warum. Geld ist nichts anderes als ein Tauschmittel der heutigen Zeit, aber es ist gefährlich. Anders als früher hat Geld noch einen anderen Stellenwert für die Menschen. Es macht ignorant, vermittelt Macht und macht die Menschen gierig. Das ist das Problem. Wenn Industrie oder Staat Geld verdient (auf diesen zwei Komponenten basiert es alles), wollen alle immer mehr und mehr. Wenn du mal überlegst, geht ein großer Teil der Menschheit einkaufen und guckt dabei nicht mehr darauf ob es Umweltschonend hergestellt ist oder ob es qualitativ Gut ist, sonder es wird meist immer nur auf den Preis geachtet und das ist das Problem. Ich könnte jetzt noch ewig weiter schreiben, aber ich möchte das du dir deine eigenen Gedanken machst.

Ich sage Geld ist ein großer Teil der die Umwelt kaputt macht und der Mensch auch. Mache dir deine eigenen Gedanken und suche nach der Frage warum. Du wirst sehen.

Erstmal danke für deine Antwort... ich probiere schon so viel Energie zu sparen wie möglich... aber manchmal geht es halt auch nicht anders. Leider sind meine Eltern auch so eingestellt das sie (fast, also bei den meisten Sachen) nur auf den Preis gucken, was ich sehr schade finde... Ich will es auf jeden Fall mal anders machen. Mir versucht zwar jeder den ich kenne und der das weiß auszureden vegan zu leben. Ich muss zwar noch ein bisschen warten, denn meine Mutter lässt sich überhaupt nicht überzeugen, aber ich habe das praktisch schon entschieden :)

0

Das ist wirklich eine tolle Sache das Du Dich für Umwelt- und Tierschutz angagieren willst.

Bewusst Vegetarier zu werden ist auch recht lobenswert nur das mit dem Vegan leben solltest Du wirklich lassen. Zum einen hilfst Du damit niemandem wirklich, das Ei z. B. wird gelegt vom Huhn, ob Du es isst oder nicht. - Zum anderen schadest Du Dir damit. Gerade im Wachstum braucht man viele Vitamine und Spurenelemente die einem nur über tierische Fette geliefert werden. Du würdest Dich selbst gefährden!!!

Meiner Meinung nach hilft man der Umwelt und den Tieren am ehesten wenn man auf die Herkunft der Produkte achtet. Die Ernährung selbst ist zwar ein grosser Teil, aber man muss auch die Tiererzeugnisse sehen, Seife, Creme die ohne Tierversuche hergestellt wurde, Daunendecken von gänsen die nicht lebend gerupft werden. Und so kann man auch mit gutem Gewissen Eier, Quark oder Fleisch essen. Wenn man weiss das die Tiere vorher artgerecht gelebt haben. Das ist dann der Lauf der Natur, schliesslich sind Löwen ja auch keine Vegetarier!

Löwen sind ja auch dazu geschaffen Fleisch zu essen... Menschen meiner Meinung nach nicht Aber wegen den vegan: Wenn man sich ausgewogen vegan ernährt ist das sogar sehr gesund... ich hab mich schon viel informiert, wollt aber mal hören ob ihr noch bessere Tipps habt

0

Finde ich echt super, dass du dich in deinem Alter schon so für die Tiere und Umwelt einsetzt :) Wenn du etwas älter bist, dann kannst du z.B. in einem Tierheim ehrenamtlich helfen. Schau doch mal auf den Homepages von Tierschutzvereinen nach, die haben oft ganz viele Tipps für dich.

vierpfoten.de deutschertierschutzbund.de wwf.de peta.de

Wie alt muss ich denn sein um ehrenamtlich im Tierheim zu arbeiten? Ich hatte es schon mal vor da hin zu fahren und mal zu fragen... oder geht das erst ab 14? Und danke ich gucke mir die Seiten mal an... :)

0
@lala499

Das genaue Alter kann ich dir leider nicht nennen, aber du kannst ja einfach mal nachfragen :) Tierheime freuen sich immer über jede helfende Hand :)

0
@Vronie00

Ja :) ich werde mal nachfragen... das Tierheim bei mir in der Nähe ist halt relativ klein, aber ich denke schon das die sich freuen... mir wäre ja 1-2 mal die woche genug

0

das finde ich toll, das du in deinen jungen Jahren darauf achtest.Dafür Dh

Was möchtest Du wissen?