Was kann ich meinem Zwergkaninchen gegen Depressionen geben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das blüht schon von alleine wieder auf wenn es sich mit dem anderen anfreundet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternchen667
07.05.2016, 16:38

Das wollte ich auch gerade schreiben!:)

1

Hi Jessica,

hast du ihn mit den anderen vergesellschaftet oder einfach zusammen gesetzt. Letzteres ist gut gemeint aber gefährlich, hat er davor Zeit gehabt, sich umzugewöhnen?

Ansonsten, woran machst du es fest, dass dein Kaninchen "Depressionen" hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessica268
08.05.2016, 13:39

Er ist noch nicht lang bei mir. Kommt mit den anderen bestens aus. Ich habe schon lange Tiere und kann sie selber vergesellschaften. Er war vorher wohl sehr lang allein. Ob er Depressionen hat wissen wir nicht. Aber die Tierärztin hat es auch bemerkt. Er ist in Behandlung, wurde durchgecheckt Freitag. Hat noch Schmerzen, bekommt aber alles, was er braucht. Die Tierärztin kommt auch morgen wieder. Wir wissen nicht wie lang er allein war. Sie sagen mir leider nicht die Wahrheit. Ich habe kurz nacheinander zwei Tiere aus schlechter Haltung übernommen. Das andere war eine Katze. Mußte ich leider Freitag erlösen lassen. Tumor. War nicht behandelt worden von der Vorgängerin. Sie war auch schon 16.

0

Hi,

die Traurigkeit kommt davon das er alleine ist und als soziales Rudeltier das fast alles was es tut nur mit anderen Kaninchen machen kann, leided er. Da helfen keine Medikamente gegen, nur ein artgerechtes Leben mit Artgenossen, dann blüht er von alleine wieder auf.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?