Was kann ich machen wenn meine Mutter abends nie da ist?

9 Antworten

Kinder sind wichtig, gar keine Frage, aber wichtig ist auch ein Privatleben, egal wie man es sehen will, kann oder sonst was, darin muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Ganz klar, es braucht jetzt auch Zeit für den Mann deiner Mutter, sonst kann sich der Weg ja nicht legen und ob er jetzt gefällt oder nicht, da sollte man der Mutter hilfreich und wohlwollend zeigen, ich freue mich für dich und alles andere wird sich ergeben. Andere Menschen, selbst wenn es die eigenen Kinder sind, haben nicht darüber zu entscheiden, wem man sein Herz schenkt. Auch sollte der neue Mann im Leben der Mutter nicht das Gefühl haben, nicht erwünscht zu sein. Eine Mutter hat Anspruch auf die Chance eine neue Partnerschaft eingehen zu können, gut wäre darin die Liebe und Verständnis ihres Kindes dafür, es zumindest versuchen zu dürfen. Spreche mit ihr und mache ihr Mut, auch sollte sie abends nicht außer Haus müssen, wie gesagt, es geht hier um die Entscheidung deiner Mutter, auch wenn es sich nicht immer passend für dich anfühlt.

Kommt drauf an, wie alt du bist. Kleinere Kinder darf man abends nicht alleine zu Hause lassen, größere schon, weil die vernünftiger sind.

Aber man darf größeren Kindern auch nicht immer die Aufsicht und die Erziehung der Kleineren überlassen. Vor allem abends nicht, wenn alle schlafen sollten.

Die andere Möglichkeit wäre, dass sie ihren neuen Freund mit in die Wohnung bringt. Stimme einfach zu.

Na sie möchte ihren Partner sehen, das kann man ihr ja nun nicht verübeln.

Und du willst nicht, dass er zu euch kommt, also fährt sie halt zu ihm.

Wie sie es macht, sie kann es dir nicht recht machen, stimmts? Außer sie trennt sich, aber weißt du was? Das geht dich überhaupt nichts an.

Arrangier dich damit, dass sie ihn hat und komm damit zurecht, wenn er auch mal bei euch ist, dann ist deine Mutter auch wieder öfter zu Hause.

Btw. mein Vater war auch jeden Tag bei seiner Freundin damals, weil sie und ich nicht miteinander klar kamen und sie daher nicht zu uns kam. Ich hab lieber den Haushalt alleine gemacht, als dass sie bei uns gewesen wäre und mir musste sie ja nicht gefallen, sondern meinem Vater. Und der war glücklich mit ihr.

Du hast garnicht zu bestimmen mit wem deine Mutter zusammen ist wenn es sie glücklich macht. Da ist es egal ob du "einverstanden" bist.

Wenn du sagst dass du ihn da nicht haben willst dann bist du selbst Schuld. Wenn du willst dass deine Mutter wieder zuhause ist dann sag ihr dass sie ihren Freund mitbringen kann.

Du kannst nicht dein eigenes Glück über das anderer Leute stellen.

Wäre interessant wie alt du und dein Bruder seid. Wenn ihr beide unter 14 seid würde ich das schon kritisch sehen.

Tagsüber scheint Sie ja da zu sein und ihren Pflichten nachzukommen.

Was möchtest Du wissen?