Was kann ich machen wenn meine Bank mich bescheißt Kann ich damit auch zum verbraucherschutz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Frag doch mal die Bank, die hat Zugriff auf deine Daten.

Das die dich bescheißen glaub ich nicht.
Z.b. folgendes Szenario. Du hast schulden bei deiner Bank (kredit). Du kannst die raten nicht bezahlen. Die Bank kann dir die restliche kresitsumme kündigen. Bedeutet dein Girokonto (p Konto) würde ins Minus gehen. Der pfänsungsschutz gilt allerdings nur für Guthaben. Also hättest du im Monat 0€. Um dem vorzubeugen kann die Bank ein zusätzliches Konto für die Schulden eröffnen. Und diese 100 Euro werden dafür genutzt um diese schulden zu begleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe mal davon aus, dass die Bank niemanden "bescheißt". P-Konten sind das größte Übel einer Bank, da der Kontoinhaber selbst meist keinen Überblick über seine Finanzen (mehr) hat. Warum die Bank einen Sockelbetrag einbehält klärst Du am besten mit ihr selbst.

Es kann z. B. sein, dass sie ein ABG-Pfandrecht aus einer anderen Forderung hat. Weiterhin kann es sein, dass Lohn/Gehalt/ALG zwar noch im alten Monat überwiesen wird, jedoch erst ab dem 1. des folgenden Monats wirksam wird. Gibt es Daueraufträge die am Ende des Monats noch ausgeführt werden? Gründe gibt es fast endlos viele. Der Verbraucherschutz wird Dir nicht viel nützen, da diese typische P-Problematik in Massen dort aufschlägt und die in der Regel keine Kapazitäten haben, jeden Fall im einzelnen und im Detail zu prüfen.

Also Tipp: einfach mal mit der Bank reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TowelyHandtuch 25.04.2016, 15:16

Nein die gibt es nur Anfang des Monats 

0

Was möchtest Du wissen?