Was kann ich machen um mich aufzumuntern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ohje, ja, so eine Panikattacke ist nicht ganz ohne, ich weiß exakt, was du meinst. Du kannst es dennoch dem Lehrer erzählen, er hat Schweigepflicht, dürfen es allerdings deinen Eltern erzählen, falls du noch keine 18 Jahre alt bist. Weißt du, evtl. hast du die Panikattacken, weil du das Gefühl hast, dein Leben nicht richtig zu leben. Eine kleine Auszeit, aufklärende Gespräche & anfangen das zu tun, womit du dich wohlfühlst, würde dir gut tun. Bitte lese/höre (Musik) / sehe (Filme) & denke nichts Negatives, oder versuche es zumindest. Es gibt sehr wohl Medis, die dagegen helfen, wie Tavor z.B., nur leider wirst du davon abhängig, gibt aber auch andere Pillchen, von denen du nicht abhängig wirst. Ich würde vorschlagen, du gehst zu einem Psychiater & lässt dir 5 Tavor Pillen in die Hand drücken, um sie im Notfall zu nehmen, das darf aber nicht regelmäßig getan werden, da sonst die Gefahr besteht, dass du abhängig wirst. Es ist sehr beruhigend zu wissen, dass du deiner Panikattacke jederzeit ein Ende setzen kannst. So eine Panikattacke kann das Leben ganz schön beeinflussen, es tut mir so leid, dass du sie hast, aber sie sind gut behandelbar. Selbst die schlimmsten panikattacken bekommt man irgendwie weg. Hast du etwas da, was dich beruhigt? Z.B. Riechöl könntest du in die Schule mitnehmen, mal in die Toilette gehen & daran schnüffeln. Das Wichtige ist, niemals vor der Panik wegzurennen & nicht vereinsamen. Hast du deine Panikattacke nur für ein paar Minuten, oder eher den ganzen Tag/die ganze Nacht? Welche Pillchen hast du genommen? Versuche lieber ohne Medis klarzukommen, das geht echt gut & du hast keine Nebenwirkungen. Leichter gesagt, als getan, ich weiß, aber du kriegst das sicher hin. Wenn ich es ohne Medis geschafft habe, dann du sicher auch. Ich hatte meine Panikattacken 18 Jahre lang, ich bekam sie als ganz kleines Kind & nach meinem Drogenentzug wurden sie noch sehr viel schlimmer. Ich habe dann 3 Monate Medisgenommen & hab sie dann einfach so abgesetzt. Meine Panikattacken haben mindestens die halbe Nacht gedauert, jeden Tag ohne Pause. Früher war es schrecklich für mich, weil ich nicht wusste, was es war. Bitte denke immer daran, dass noch niemand an einer Panikattacke gestorben ist. Lauf davor nicht weg - nimm es an, es ist völlig ungefährlich & wird bald sehr viel besser, wenn du der Panik die Stirn bietest. Bleib stark. 

Liebe Grüße, Kasha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kashazhij
09.02.2016, 15:03

Oh, entschuldige, ganz vergessen: Immer eine Flasche Wasser mit dir rumtragen. Bei einer Panikattacke sofort trinken. Das hilft wirklich sehr, ist gesund & du kannst keinen Kreislaufkollaps deswegen mehr bekommen (ist das "schlimmste", was passieren kann, während der Panik, dass du umfällst). 

0

Wie schon in der vorantwort, du musst darüber offen sein. Die leute werden dich nicht für einen aussätzigen halten. Und vor allem die Lehrer sollten das wissen. Rede mit deinem rektor, er kann das ganze dezent am die Lehrer weiterleiten, ich weiß dass es schwer sein kann mit dem eigenen Lehrer über sowas zu reden.

Und zum 2. würde ich dir nahelegen dich über Cannabis öl zu informieren. Es enthält kein thc und macht deshalb nicht high, es enthält hauptsächlich den Wirkstoff CBD der dir sehr helfen könnte wie auch anderen schon. Das ganze hat nix mit kiffen oder Drogen nehmen zu tun und ist auch gesünder als diese Chemie Tabletten von der pharma industrie. Du könntest auch mal mit deinem Arzt über das Thema sprechen aber in den meisten fällen wird der medizinische nutzen von Cannabis weitestgehend verdrängt...
Naja ich hoffe ich konnte dir etwas helfen
Du bekommst das bald in den griff :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der erste Schritt sollte es sein ganz offen damit umzugehen! Wirklcih, weil ich denke jeder wird es dann verstehen und keienr wird dich verurteilen! 

Ausserdem ist das wichtig fuer deine Schullaufbahn, wenn die Leher denken das du schwaenzt ist das wirklich nicht gut!

Vllt wird es soagr besser wen die andren es wissen da du dann bicht mehr den Stress hast es zu verheimlichen!

MfG Seltis und viel Glueck!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach und du kannst mal nach Foren suchen und dort ein bisschen mit Leuten chatten die dasselbe Problem haben. Aufmunternde Worte von Menschen die genau wissen wie du dich fühlst helfen sehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?