Was kann ich machen um ein Jahr zu überbrücken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn ihr heiratet, ändert sich doch die steuerklasse von deinem mann und eventuell bekommt er damit unterm strich mehr raus.

wenn du keine andere möglichkeit hast, nimm das fsj erstmal an, bis du was besseres gefunden hast. aufstockend könnt ihr immer noch alg2 beantragen und prüfen ob dabei noch bedarf besteht.

das haus wird dabei dem vermögen zugerechnet und die tilgung müsst ihr mit dem hinbekommen was ihr an einkommen zur verfügung habt.

wichtig wird auch werden, dass du dringend einen führerschein machst, damit du flexibler werdet.

Wenn Du verheiratet bist, bildest Du mit Deinem Mann eine Bedarfsgemeinschaft- heißt,  sein Geld würde angerechnet werden. Der Regelsatz wäre pro Person 368 Euro.

Ihr besitzt ein Haus. Das darf für ALG-II- Bezug nur eine bestimmte Größe haben. 

Mein Rat wäre: Mach das FSJ. Bafög bekommst Du wohl nicht mehr?

Cinderellax1 03.07.2017, 16:16

Das Haus besitzt in dem Sinne nur mein Mann. Also er ist als Eigentümer im Grundbuch eingetragen, nicht ich. 

Ändert das Was?

0
Cinderellax1 03.07.2017, 16:43
@frodobeutlin100

Okay, danke. 

Nein, Bafög bekomme ich leider keine mehr, da ich kein Vollzeit Schüler mehr bin.

0
markusher 03.07.2017, 17:44

die sind nicht erst nach der hochzeit eine bg, sondern wären es jetzt schon.

0
beangato 03.07.2017, 19:01
@markusher

Wie kommst Du darauf?

Niemand weiß, wie lange sie schon zusammenwohnen.

Du wurdest bereits des Öfteren darüber aufgeklärt, dass eine BG erst nach 1 Jahr Zusammenleben gegeben ist.

Also gib hier keine Falschinfos. 

0

ALG2 beantragen, schlechte Idee. Erstmal wurde dir ja schon die Sache mit der Bearfsgemeinschaft erklärt. ALG2 sichert das Existenzminimum und ist nicht zum Überbrücken eines Jahres da.

Wie hattest du dir deine Zukunft mit abgeschlossener Ausbildung eigentlich vorgestellt? Wo wolltest du dann arbeiten?

Überlege dir doch mal Alternativen. Vielleicht kannst du doch mit öffentlichen Verkehrsmitteln Orte erreichen ,wo du besser bezahlt wirst, wo du als Sozialassistentin arbeiten kannst.

Evtl. ist das alles nicht komfortabel. Früh hin, spät weg. Vielleicht kannst du in dieser Zeit vor Ort auch noch den Führerschein machen?

Meines Erachtens wärst du im FSJ unterbezahlt und eigentlich ausgenutzt.

Wie alt bist du? Vielleicht berechtigt der Schulbesuch noch zum Kindergeld.


Hast du schon über ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Behinderteneinrichtung nachgedacht?

Nicht nur, dass du als angehender Erzieher dafür gut geeignet wärst und in den Lebenslauf passen würde; Man sucht immer nach Leuten die helfen.

Cinderellax1 03.07.2017, 16:21

Habe ich mir noch nicht überlegt, aber kommt für mich auch nicht in Frage. 

Die nächste Behinderteneinrichtung ist ca. 20 km von mir entfernt. Busverbindungen sind hier miserabel. 

0

Da gibt es wohl nur eins - das Angebot annehmen und noch einen 450 Euro Job suchen ....

frodobeutlin100 03.07.2017, 16:27

wieso kauft man eigentlich ein Haus an einem Ort

- den man ohne PKW nicht verlassen kann (und man hat keinen Führerschein)

- in dem es keine vernünftige ÖPNV Anbindung gibt und

- bei dem einen der einzige dort mögliche Job (bzw. die Kollegen dort) nicht gefällt (nicht gefallen)

1
Cinderellax1 03.07.2017, 16:49
@frodobeutlin100

Das kann ich nur so erklären:

Ich wohne in der Eifel. Da sind Busverbindungen sowieso völlig besch*****. 

Mein Mann kommt hier aus dem Dorf. Der war noch nie hier raus und wollte bei "seinen Wurzeln" bleiben. Ich habe mich darauf eingelassen.

Und die Einrichtung gehört dann leider einfach dazu. Daran kann ich leider auch nichts ändern. 

0

Was möchtest Du wissen?