Was kann ich machen soll ich die Katze wirklich abgeben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt ein Spray,welches man in das Fell der Katzen sprüht,um Allergien beim Menschen zu reduzieren. Ich selbst hab es nur gelesen und hab keinerlei Erfahrung damit,obwohl ich selbst Katzenbesitzerin bin.

Informier Dich mal in einem Tierhaus oder bei einem Tierarzt,wie das Spray heisst und probier es einfach mal aus.

Falls auch das Euch nicht helfen kann,wird Dir nicht viel anderes übrig bleiben,als die Katze wieder abzugeben-DEINE Gesundheit geht nunmal vor.

Achte dann halt darauf,dass sie in eine liebevolle Familie kommt;mehr kannst du für sie dann nicht mehr tun.

Alles Gute Euch!

Hallo

Ich bin zwar keine Expertin, aber du kannst deine Allergie wegbekommen in dem du mit dessen wogegen du allergisch bist in Kontakt kommst. Deinen Körper dran "gewöhnst". Ein bekannter hatte auch eine Katzenallergie, allerdings nicht so stark wie du. Er hat mehrere Nächte mit ein paar Katzenhaaren auf dem Kissen geschlafen und irgendwann war sie weg. Ich würde mich zu Methoden in die Richtung erkunden. Aber erstmal muss die Katze weg. Mit Atmennot usw. Würde ich nicht spaßen.

Ich würde die Katze abgeben. Schon alleine deshalb, weil ihr eine Katze allein haltet und Katzen keine Einzelgänger sind.

Sowas sollte man vorher abklären und das Tier nicht erst anschaffen und dann wieder abgeben.

Da es leider schon zu spät ist, bleibt dir nichts anderes übrig als die Katze abzugeben, oder du schluckst dein Leben lang Medikamente um die Allergie zu unterdrücken. 

Wenn dir die Katze wichtiger ist, kannst du Kortisol oder andere Medikamente nehmen und die Katze behalten.

Behalten kannst du die Katze nicht. Eine Allergie kann Lebensgefährlich werden. Das Risiko wäre viel zu hoch.

Ja, die Katze wirst du nicht behalten können, wenn es bei dir so extrem ist.

Wie wäre es mit einer Nacktkatze?

Allergiker reagieren auch auf nackkatzen. die Allergie wird durch ein im Speichel der Katzen enthaltenes Enzym ausgelöst und gelangt beim putzen ins fell. Und da sich auch nackkatzen putzen kann man auf diese genauso allergisch reagieren

1

Dir bleibt nichts anderes übrig als sie abzugeben. Vielleicht an Freunde oder Verwandte. Irgendwo wo sie gut aufgehoben ist. Oder ihr gebt sie an einen Bauernhof. Da hat sie ein schönes Leben und viel Platz um sich auszutoben.

Was möchtest Du wissen?