Was kann ich machen seit Montag absolviert meine einzigste Tochter ein aupair in Amerika, seitdem sie weg ist bin ich total am Ende. Was kann ich machen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da sag ich mal, dass es wohl höchste Zeit wurde, dich mal allein zu lassen  - als Generalprobe für die Zeit, wo sie dann zu 100% flügge und aus der Wohnung ausgezogen sein wird.

Jetzt solltest du dich auf deine Hobbies besinnen und sie wieder "aufpolieren".

Nimm auch Verbindung zu deinen Freundinnen auf, wärme alte Bekanntschaften wieder auf.

Sieh mal bei der VHS nach, ob du interessante Kurse belegen könntest.

Sieh dir deine Wohnung an, ob du mal umdekorieren solltest.

Laß dir Skype installieren, damit auch du deiner Tochter von Fortschritten berichten kannst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bienchen1971
21.04.2016, 17:23

Vielen Dank für deine Vorschläge, ich habe super Freundinnen die mir dabei helfen bei allem, mir geht es auch so weit besser da ich die Worte immer höre. Mir machen nur die gedanken zu schaffen was ist an ihrem Geburtstag oder Weihnachten. Zeigen wie es mir geht würde ich ihr nie zeigen da sie auch ein sehr sensibeler Menschen ist.

0

Du solltest Deine Freiheit genießen und mal an Dich denken. Wellness, Beauty Tag usw. Vielleicht ein Hobby anfangen was Du immer schon mal machen wolltest. Dich in einem Verein anmelden, Freunde und Verwandte besuchen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist der Lauf der Zeit, dass junge Menschen flügge werden.

Du kannst ja auch über die Distanz mit ihr Kontakt halten - skypen, E-mails.

Versuche Dich selbst zu beschäftigen, in dem Du mit anderen Menschen hier vor Ort Kontakte pflegst.

Suche Dir möglicherweise therapeutische Hilfe, wenn Du es alleine nicht bewältigst. Vor allem zieh Dich nicht zurück ins stille Kämmerchen.

Unabhängig von ihrem derzeitigen USA-Aufenthalt wird sie über kurz oder lang dauerhaft ausziehen.

Suche Dir Hobbys oder lasse ältere lang zurückliegende wieder aufleben. Tu Dinge für die Du keine Zeit hattest, als Deine Tochter noch zuhause lebte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such Dir was Ehrenamtliches, geh in einen Strickkurs - kurz gesagt, such Dir was, womit Du Dich beschäftigen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freu Dich mit ihr und für sie, dass sie ihre Träume realisiert.

Überlege für Dich selbst mal, welche Deiner Träume in den letzten Jahren "auf der Strecke" geblieben sind und wie Du die unausgefüllte Zeit jetzt so nutzen kannst, dass Du jetzt auch mal an Dich denken darfst.

Dank Internet und Skype kann man ja heute sogar ohne hohe Kosten miteinander sprechen und sich dabei sogar sehen. Was vor einigen Jahren noch gar nicht denkbar war.

Deine Tochter wird sich sicherlich freuen, wenn Du dabei dann auch Interessantes zu berichten hast und sie nicht das Gefühl vermittelt bekommt, dass sie sich Sorgen um Dich machen muss.

Es ist jetzt wichtig, Deine Tochter zu ermutigen und zu unterstützen, für sie da zu sein und ihr kein schlechtes Gewissen zu machen. Dass Du sie lieb hast und vermisst darfst Du ihr natürlich sagen. Aber Du solltest dabei stark sein, damit sie auch ihre Erlebnisse dort sorgenfrei geniessen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bienchen1971
21.04.2016, 17:25

Vielen Dank für deine Nachricht,  nein natürlich freue ich mich für sie und würde ihr niemals zeigen wie es mir geht, da sie auch sehr sensibel ist. Ich denke nur sn die Tage wie Geburtstag und Weihnachten. 

0

Loslassen, klarkommen und sie vor allem nicht mit zu vielen Anrufen schikanieren. Sonst bewirkst Du nur das Gegenteil. Was Du liebst, das lass frei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lenke dich ab, geh unter Leute usw. . Meine 3 sind auch aus dem Haus, dass ist der Lauf der Zeit. Wir sind auch irgendwann mal alle von zuhause weggegangen. Kopf hoch, wird schon. Vor allem lass sie nicht Merken, wie sie dir fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?