Was kann ich machen damit Kohlestifte keine Flecken machen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haarspray wird nicht grundsätzlich von Künstlern benutzt. Manche benutzen es, um Geld zu sparen, weil es billiger ist als das - chemisch reinere - FIXATIV-Spray. Das ist zwar teurer, aber man braucht nur sehr wenig pro Bild - und deine Arbeit sollte dir diesen Schutz wert sein.

http://www.mercateo.com/p/C825-3401300/Fixativ_Spray_Dose_300_ml.html

Haarspray hat den Nachteil, dass die Zeichnungen langfristig vergilben können und dass die Zeichnungen lange nach Parfüm riechen.

Es gibt auch extra Fixierspray, wenn du das aber nicht bekommen kannst, kannst du tatsächlich Haarspray nehmen. Aber nicht volle Kanne draufhalten, sonst fließt die Kohlezeichnung weg, nur mehrmals ganz leicht einsprühen.

Ich benutze immer Haarspray, für Kohle- sowie Pastellkreidearbeiten. Meine Kunstlehrerin hat mir das auch so geraten, sie meint, die Unterschiede wären so gering, das es auch egal sei, ob man ein teures Fixativ oder einen Haarspray nimmt.

Allerdings ist wirklich die höchste Stufe Haarspray zu empfehlen, 5 oder 6.

Und etwa 20cm Abstand halten, sonst wird es nass und verläuft. :)

Haarspray geht, aber bei einem schönen und aufwendigen Bild, sollte man schon Fixativ verwenden. Man kann auch zwischendruch fixieren, verändert dann aberd en Malgrund also das Papier ...

0

Was möchtest Du wissen?