Was kann ich machen bei falschen Posten auf Telefonrechnung durch RTL Gewinnspiel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier gibt es viele Informationen, die helfen könnten:

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Vertragsfragen/Rechnungen/rechnungen-node.html

"Werden dem Kunden Verbindungsleistungen berechnet, die er nicht in Anspruch genommen hat, so sollte er von seinem Anbieter grundsätzlich einen Einzelentgeltnachweis und eine technische Überprüfung gem. § 45i Telekommunikationsgesetz fordern. Der Anbieter muss nachweisen, dass seine Forderungen berechtigt sind.

Was im Falle unklarer Entgeltforderungen zu beachten ist:

Einsprüche gegen die Telefonrechnung müssen gegenüber dem Rechnungsersteller und bei Forderungen anderer Anbieter diesen Anbietern gegenüber geltend gemacht werden. Der Einspruch sollte in jedem Fall begründet und schriftlich innerhalb einer Frist von 8 Wochen eingelegt werden. Ob eine eigene Forderung des Rechnungserstellers vorliegt oder es sich um eine fremde Forderung handelt, ergibt sich aus der Telefonrechnung.Ist eine Forderung eines anderen Anbieters strittig, sollte mit dem Rechnungsersteller die Behandlung dieses strittigen Betrages im Zahlungsverkehr geklärt werden, damit keine negativen Konsequenzen wie z. B. eine Anschlusssperre erfolgen.Der Anbieter für Telekommunikationsdienstleistungen muss nachweisen, dass die Rechnung korrekt ist und kein technischer Fehler vorliegt.Der Einspruch sollte möglichst direkt nach Erhalt der Rechnung eingelegt werden. Die Verbindungsdaten können vom Anbieter bis zu 6 Monate lang gespeichert werden, wenn der Endkunde einer Speicherung nicht generell widersprochen hat.Dem Telekommunikationsunternehmen sollte eine Frist für eine schriftliche Antwort gesetzt werden. Es empfehlen sich drei Wochen. Das Unternehmen muss die Aufschlüsselung und die technische Prüfung innerhalb von 8 Wochen durchführen, andernfalls erlöschen seine bis dahin entstandenen Ansprüche aus Verzug, bspw. also Mahngebühren.

Kann das strittige Problem auf diesem Weg nicht gelöst werden, so ist bei unklaren Forderungen zu Verbindungsentgelten bei der Bundesnetzagentur die Durchführung eines Streitbeilegungsverfahrens nach § 47a Telekommunikationsgesetz möglich."

Hi,

lies dir mal auf der verlinkten Seite unten mal Punkt 5 durch (ziemlich weit unten), da geht es genau um dieses Problem. Es ist leider ein bisschen viel, um das hier zu posten..... Wichtig ist als erstes aber einmal, dass du deiner Rechnung bei Vodafone schriftlich widersprichst und denen mitteilst, dass du diese Dienste nicht in Anspruch genommen hast. Steht aber auch alles nochmal auf der Seite.

Link: https://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/fehlerhafte-handyrechnung/

Was möchtest Du wissen?