Was kann ich jetzt sofort gegen meine sehr starken Knieschmerzen machen wenn Voltaren nicht hilft?

6 Antworten

Vllt Knie etwas bandagieren? Und in die Notfallparaxis. In jeder größeren Stadt sollte es so etwas geben. Oder in die nächste Klinik!!

Und auf dem Land ??????? Die nächste Klinik is um diese Zeit mit Bahn net zu erreichen!!

0

vlt hat eine notfallapotheke offen? versuchs mal mit pferdesalbe, hört sich eklig an aber das ist das einzigste mittel was auch immer gegen meine rückenschmerzen hilft, oder versuchs mal mit einer tablette gegen gelenkschmerzen. oder vlt baden (das knie warm halten) das sollte die schmerzen vielleicht etwas beruhigen, aber aufjedenfall zum arzt gehen, sobald das möglich ist.

Pferdesalbe hab ich da werde ich mal probieren danke!!!

0

Liegt eine Entzündung vor? Versuch es einmal mit Kühlen. Eiswürfel in Plastiktüte fest verschliessen, ein Gästetuch drumwickeln und aufs Knie legen ...... könnte helfen !!!

Schmerzen beim abrollen - Fußmuskulatur oben schmerzt bei jedem Tritt

Hallo ich habe nun schon länger ein Problem, dass ich nicht beheben kann, auch nicht ein Orthopäde. Es ist wie folgt: anfangs humpelte ich "nur", bekam KG - dann war es weg. Pro Sitzung war ich 80€ los. Als erwerbsunfähige Rentnerin. Es kam immer wieder. Erst rechts - dann links. Angeblich habe ich einen Fersensporn. Die übliche Therapie mit EInlagen und Wellentherapie. Wie gesagt, rechts wurde es besser und verschwand. Nach einem halben Jahr dann links. Und hier wurde es trotz KG - Spezialschuhe - Einlagen nicht besser. Ich habe keinen Schmerz wie beim Fersensporn sonst. Sondern die Fußmuskulatur oben am Fuß am Mittelteil tut mir höllisch weh, wenn ich abrollen muss. Ich muss mitlerweile die Treppe sehr komisch runtergehen. Rechts normal mit abrollen, links ist der Fuß weit nach links außen gedreht um richtig Stand zu haben. Und ich knicke zusätzlich noch ein mit meinem linken Knie. Es dauert lange, bis ich die Treppe runtergekommen bin. Beim Laufen kann ich nicht abrollen vor lauter Schmerzen, und mein linker Fuß schwillt auch schon an. Im Knöchelbereich. Ich weiß nicht, ob es damit zu tun hat, dass ich noch zusätzlich Bluthochdruck habe? Ich hatte das ja sonst auch nie gehabt. Würde mich riesig über fachliche Hilfe freuen, denn hier die Ärzte taugen nichts in diesem Bereich, sind alle machtlos. Ich kann übrigens auch nachts nicht mehr richtig schlafen wegen dieser Schmerzen. Weil das Liegen auch nicht richtig angenehm ist, es schmerzt halt. Danke Euch Allen.

...zur Frage

Zum Orthopäde ohne Überweisung?

Hallo!

ich habe mir einen Orthopädentermin ausgemacht, weil ich Gelenkschmerzen habe. Die HA würde mich sowieso dorthin schicken und Praxisgebühr gibt es ja nicht mehr...

Jezt frage ich mich, ob ich trotzdem eine Überweisung holen hätte sollen?!

Und falls ja, kann man die nachliefern? Termin ist nämlich schon am Dienstag.

LG, Hourriyah

...zur Frage

Krampfartiger Knieschmerz im Ruhezustand?

Hey!

Erstmal die Kurzfassung: Habe für 10 Km Lauf trainiert > Knieschmerz > Arzt (Orthopäde) > Diagnose: Überlastung > Bandage bekommen (Eine Woche getragen) > Schmerz durch Bandage schlimmer, ohne weg.. > Neuen Arzttermin gemacht

So, dann habe ich die Bandage einfach abgenommen weil der Termin erst in 2 Wochen war. Dann waren die Schmerzen auch erst weg. Aber nach einigen Tagen habe ich beim rumliegen oder mitten in der Nacht krampfartige Knieschmerzen bekommen. Davon werde ich auch wach.. Fühlt sich so an wie Wachstumsschmerz, konnte der Örthopäde aber ausschließen (bin ausgewachsen, was mit 17 als Mädchen ja auch eigentlich normal ist).

Beim Arzt meinte er, dass die Überlastung nun weg ist. Als ich ihn auf die krampfartigen Schmerzen angesprochen habe, meinte er, dass das nichts schlimmes ist und einfach mal ab und zu vorkommt. Da hat er auch die Wachstumsschmerzen ausgeschlossen.

Naja, es wird immer schlimmer. Inzwischen ziehen sich die Schmerzen durch den ganzen Oberschenkel.

Habe wieder einen Termin gemacht, der ist jetzt in 2 Wochen.. Auch wenn ich bezweifle dass mir der Arzt helfen kann.

Hattet ihr auch mal sowas?

Was hilft dagegen? Voltaren habe ich nicht, creme mein Bein mit Kühlgel für Pferde ein, steht Pferdekühlgel drauf (hoffe dass es das gleiche ist wie Pferdesalbe :D)

Ich kann kaum mehr durchschlafen, wache jede Nacht auf..

Kennt ihr das?

LG

...zur Frage

Schiene?Gips?Achillessehne?

Hallo, Ich habe ein kleined Problem. Ich habe eine Verletzung an der Achillessehne. Eine Entzündung und Reizung durch abrutschen der Treppe. Seitdem konnte ich die Ferse nichtmal mehr auf den Boden setzen vor Schmerzen. Heute war ich bei meinem Orthopäden. Er hat mir nur Fersenkeile, Ibus und Voltaren verschrieben. Zuhause laufe ich aber vor Schmerzen nur an Krücken. Auf die Frage ob ich einen Gips bekomme hat er nur geantwortet dass er es nicht gut findet weil dadurch die Wadenmuskulatur abbaut. Hätte ich nicht eigentlich einen Gips oder wenigstens eine Schiene bekommen sollen? Er hat gesagt wenn es am Ende dieser Woche nicht besser ist wird es mit Medikamenten behandelt. Ich habe Schmerzen. Danke

...zur Frage

Knöchel geprellt oder gebrochen?

Nachdem ich gestern Abend das Treppenhaus runtergestürzt bin, hab ich große Probleme mit meinem linken Fuß. Beim Sturz knickte der linke Fuß anscheinend zur Seite, und ich landete auf dem Knöchel, da ich sofort nach dem Aufprall höllische Schmerzen hatte. Ich zog mich auf allen vieren in meine Wohnung und blieb erstmal vor Schmerzen auf den Boden liegen. Ich hab dann bis zum schlafengehen gekühlt und mehrmals Voltaren aufgetragen. Die Nacht wurde ich einige Male munter, weil der Fuß komisch lag. Ich kann den Fuß nicht ohne Schmerzen nach innen drehen und um den Knöchel ist alles dick angschwollen. Anfassen kann ich die geschwollenen Stellen auch nicht, das tut ziemlich weh. Auftreten jedoch fast schmerzfrei. Ich würde ja zum Arzt gehen, das Problem ist nur, ich bin vor gerade mal 1 Woche ausgerutscht und auch auf diesen Fuß gefallen und war deshalb auch beim Arzt. Es wurde geröngt, man stellte nur eine Verstauchung und ein Überbein (auf dem Mittelknochen) fest, welches wohl durch den Aufprall nach außen trat, so sagte der Orthopäde. Mir ist es deshalb zu dumm heut (nach 8 Tagen) wieder dorthin zu gehen und sagen dass ich schonwieder gestürzt bin... roter Kopf

Meint ihr der Knöchel könnte gebrochen sein, oder kann man dann nicht mehr auftreten? Oder könnte es auch nur eine Prellung des Knöchels sein?

Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten

...zur Frage

Operation bei Sehnenscheidenentzündung?

Hallo,

ich habe eine Sehnenscheidendentzündung (Daumen), erstmal hat es zwei Wochen gedauert, bis ich überhaupt zum Arzt gegangen bin, dann noch mal zwei Wochen, bis ich beim richtigen Arzt (Orthopäden) gelandet bin. Der meinte gleich, oh das ist ja schon ganz schön heftig, hat mir Kortison gespritzt, eine Daumenschiene angelegt und mich zwei Wochen krank geschrieben. Er meinte aber auch gleich schon, wenn das nicht hilft, muss es operiert werden.

Es ist deutlich besser geworden, aber ganz weg sind die Schmerzen nicht. Kann seit einem Monat wieder normal arbeiten (am PC und mit Stift+Papier), aber bei bestimmten häuslichen Tätigkeiten (Wäsche ausschütteln, Fliegen klatschen etc.) tut es weh. Trage die Schiene immer noch nachts und mach 2x täglich Voltaren rauf. Das mit der Spritze ist jetzt mittlerweile über 6 Wochen her und gestern war ich wieder beim Arzt und er meinte, dieser Restschmerz geht nicht weg und wird eher schlimmer, er rät zur Operation.

Nun ist er zufällig auch selber Handchirurg und ich habe ein bisschen Bedenken, dass er aufgrund dessen eher zur OP greift als ein anderer (rein konservativ arbeitender) Orthopäde dies tun würde.

Daher würde ich mir am liebsten eine zweite Meinung einholen, ob eine OP wirklich nötig ist oder eine konsequente Schonung der Hand nicht auch das Problem lösen könnte. Ich war ja zwischenzeitlich bei seinem Praxispartner, der hat auch das mit dem Voltaren und dem nächtlichen Tragen der Schiene angeordnet und er meinte vor zwei Wochen "Man kann das operieren, aber natürlich sollte man es erstmal so versuchen."

So und jetzt die eigentliche Frage: Ich würde gerne noch mal in eine andere orthopädische Praxis gehen, um die zweite Meinung einzuholen, da die OP ja auch mit gewissen Risiken (Nervdurchtrennung) verbunden ist. Nur wie stelle ich das an? Ich bin nächste Woche im Urlaub und gleich am Montag darauf ist die OP. Ich müsste also diese Woche noch einen Termin bekommen beim Orthopäden und da muss ich dann ja schon starke Schmerzen angeben, um den Termin zu bekommen und der Arzt wird dann natürlich auch fragen, wieso ich nicht zu meinem behandelnden Arzt gehe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?