Was kann ich im Winter mit meinem Pferd alles machen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was Du aktiv tun kannst?

  • Anhänger anhängen, Pferd aufladen und täglich dorthin fahren, wo es ordentliche Trainingsbedingubgen gibt.
  • Stall wechseln
  • Selber aktiv werden und den vorhandenen Platz beleuchten. Dank der mittlerweile sehr günstigen LED-Technik gibt es Fluten, die eine Menge Licht bringen und selbst von technischen Laien gut installiert werden können. Haben wir bei uns in diesem Jahr erst gemacht. Hat nicht die Welt gekostet und wenn man sich mit mehreren zusammen tut un das gemeinsam macht, ist es noch weniger Aufwand.
  • Kopflampe kaufen und trotzdem reiten. Pferde sehen im Dunkeln so oder so extrem besser als wir Menschen.
  • Du schreibst, der Platz ist nicht gut beleuchtet, das impliziert, dass er sehr wohl beleuchtet ist - und das bedeutet, dass Du sehr wohl reiten kannst. Regenhose, Regendecke, Regenjacke und los gehts. 

Ehrlich gesagt verstehe ich diese Winterpausen überhaupt nicht. Turnierpausen sind O.K. - aber warum baue ich ein Pferd über Monate auf, arbeite an Muskulatur, Kondition und Durchlässigkeit, um dann alle Trainingsergebnisse meiner Bequemlichkeit (dunkel, nass, kalt) zu opfern?

Auch ungeschorene Pferde können ganz normal geritten werden. Es braucht dann halt länger, sie trocken zu bekommen. Doch mit Trockenreiten und zu Hilfenahme von 2-3 Abschwitzdecken hab ich meine bis jetzt immer trocken bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das problem hatte ich bei einer ehemaligen RB auch. zudem war sie im winter dann eh schon recht nervös und der reitplatz durch den schnee total rutschig. versuch es trotzdem so weit es geht.es wäre nicht gut wenn dein pferd den halben winter nur rum steht. bodenarbeit geht eh,beim reiten muss der boden halt einigermaßen ok sein. aber nur weil es dunkel ist heisst das nicht dass du nicht reiten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst trotzdem reiten. Auf dem Reitplatz werden wohl kaum plötzlich irgendwelche Löcher auftauchen.. Wenn dir das auch zu dunkel ist, würde ich mir eine Stirnlampe kaufen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf dem Platz kann man auch im dämmerlicht reiten, winters vielleicht nicht so flott, aber ich tue es seid 30 Jahren !!

Bodenarbeit am führseil

Zahlen führen oder reiten,

Wir haben seit Jahrzehnten jeden winter ein spezielles Thema, z.b. seitengänge,  kompliment, Treppe, zahlen,  buchstaben, pas de deux,  musikreiten, damensitz,  Labyrinte auch rückwärts u.v.m.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja also die Lichtverhältnisse werden ja für Bodenarbeit oder ähnliches nich besser sein? Deswegen verstehe ich die Frage nicht so ganz...

Vielleicht kannst du die Halle/Platz von einem benachbarten Stall benutzen? Zum ausreiten würde ich, vor allem ohne Reflektoren, tatsächlich nicht raten aber ich finde auf dem Platz genügt doch auch eine spärliche Beleuchtung oder nicht?

Manche Leute geben ihrem Pferd im Winter auch 1 Monat Pause oder so, muss dann natürlich aber Auslauf haben!! Und das geht natürlich auch nicht von November bis März...

Wie genau sieht denn deine Frage aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann auch im Dunkeln reiten (oder Kutsche fahren) auf dem Platz. Die Augen gewöhnen sich an die Dunkelheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reiten. Auch wenn es dunkel ist kannst du das Pferd ausreiten. Das ist reine Übungssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?