Was kann ich im nächsten Schuljahr besser machen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Also ich persönlich finde ja, dass gute Noten nicht unbedingt etwas mit dem Intellekt zu tun haben muss. Da spielen mehrere Faktoren zusammen. Der eine lernt eben leichter, der andere nicht. Der eine behält Gelerntes besser, ein anderer eben nicht. Ich gehöre auch zu denen, die für ihre "mittelmäßigen" Noten verdammt viel lernen müssen. Lass dir also von deinen Schwestern nichts sagen. Sowas ist nicht in Ordnung.

Was bei dir vielleicht ein Problem sein könnte, ist die Art wie du lernst. Bist du dabei konzentriert, oder lässt du dich leicht ablenken? Ich sage nur "Smartphone". Schalt alles aus, bzw. leg alles weg, was dich ablenken könnte und widme dich voll und ganz dem Lernstoff - klingt öde, hilft aber.

Lernst du leichter, wenn du den Stoff laut vor dich her sagst (z. B. Geschichte, Biologie..) oder ihn ab-/aufschreibst? Ich bin beispielsweise eher der "Visuelle Lerner", also ich muss alles abschreiben, damit ich es mir merken kann.

Wenn du was gelernt hast, kannst du dich ja nach ein paar Stunden mal von jemanden mündlich abfragen lassen, ob du alles beherrschst.

Zu deiner Prüfungsangst: Hatte ich selber, als ich so alt war wie du. Kennst du diese Bachblüten-Notfall-tropfen? Die hab ich immer vor einer Prüfung genommen, damit ich etwas entspannter war. Tief durchatmen und versuchen dich zu entspannen. Ich mach immer eine Entspannungsübung: Einfach mit der Hand eine Faust machen und fest zudrücken, damit sich die Muskeln anspannen. Wenn es anstrengend wird, dann ganz langsam locker lassen und auf das Gefühl achten, wie sich die Muskel "entspannen". Das hat mir immer gut geholfen. Hab mir Dextro Energy zwischendurch reingepfiffen und mal einen Schluck Wasser getrunken, und dann ging das einigermaßen. Diese Prüfungsangst ist psychisch und du musst dir "Sicherheit" verschaffen. Eine Art Notfallplan, was du machen kannst, wenn diese Blackouts eintreten. Und was ich dir eben aufgezählt habe, hat mir immer einigermaßen gut geholfen. Vielleicht hilft es dir ja auch :)

Dann zu deiner mündlichen Mitarbeit. Ich bin eine absolute Pfeife, was mündliche Mitarbeit betrifft. Ich hab meistens Angst, etwas falsches zu sagen (bin auch etwas schüchtern) oder ich brauche zu lange zum überlegen und in der Zeit haben sich die anderen schon gemeldet. Immer der gleiche Käse. Und das hat sich in meiner 11 Jährigen Schullaufbahn nicht geändert. Aber ich hab mich einfach öfters freiwillig gemeldet, um irgendetwas vor zu lesen. Das allein hat meine Mitarbeitsnote immer etwas angehoben, dass es teilweise sogar für eine 2 gereicht hat. Ich bin jetzt in der 12 Klasse und es klappt nach wie vor. Versuchs mal. :)

Wie du dich an der neuen Schule verhalten sollst: Ich gehör zu den Menschen, die es hassen, auf fremde Leute zu zugehen. Vor allem auf Gruppen von Mädels.. (Alptraum meiner Jugend..) Wichtig ist, dass du du selbst bleibst und dich nicht verstellst. Versuch offen zu sein und auf deine neuen Klassenkameraden zuzugehen (ich weiß, dass ist für uns introvertierte Menschen nicht gerade leicht..) und versuch auch Gespräche aufzubauen. Ich hab immer versucht, locker zu sein, und hab dadurch auch mal ein paar Sympathie Punkte geerntet. :)

Meinen Respekt dafür, dass du dich trotzdem nicht unterkriegen lässt und weiterhin dein Ziel verfolgst! Finde ich echt stark! :)

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen :) Liebe Grüße Lia

Neues Spiel, neues Glück! Du kennst ja eigentlich grundsätzlich den Stoff der 7. Klasse, das würde ich schon mal als Vorteil sehen (klar Stundenpläne sind auf der Realschule anders usw...). Zu deiner Mitarbeit: ich finde Mitarbeit ist echt das Mindeste was man machen kann... Die Lehrer sehen (egal ob deine Antwort richtig ist oder nicht!!!!), dass du dich bemühst mitzuarbeiten! Das kommt dir echt zu Gute glaub mir! Allein der Wille zählt! Und hab keine Angst vor falschen Antworten, das passiert JEDEM mal! Niemand weiß alles ;)

ich möchte dich nicht verletzen, aber: bei den noten darfst du wiederholen?? bekommt man dann nicht normalerweise eine empfehlung für eine niedrigere hochschulform, also realschule? das kommt mir schon sehr seltsam vor. in der 5. klasse hatte wir einen der hatte mindestens 3 5en und durfte nicht an der schule bleiben...

Ausschnitt aus meiner Frage;

Zum einen wiederhole ich das 7. Schuljahr und wechsle auch vom Gymnasium auf eine Realschule

0

3.2 Notendurchschnitt?

Ich gehe in die 8.Klasse der Realschule in Niedersachsen und habe einen 3.2 Notendurchschnitt.

Eigentlich will ich nach der Realschule Abitur machen und danach studieren ,aber wenn ich schon in der 8.Klasse der Realschule so ein Notendurchschnitt habe was werde ich dann beim Abitur bekommen? In der siebten hatte ich sogar einen 3.8 Notendurchschnitt 🤦‍♀️ .Ich habe Angst,dass ich nächstes Jahr vielleicht noch schlechter werde.

Was für ein Notendurchschnitt braucht man fürs Gymnasium ?
Ist es da schwer?


...zur Frage

Notendurchschnitt von realschule aufs Gymnasium?

Also dieses Jahr gehe ich in die 7 Klasse (Bayern) Realschule und will ins Gymnasium (Bayern) was für ein Notendurchschnitt braucht man da?und kann ich überhaupt noch aufs Gymnasium? danke für antwort;)

...zur Frage

Welchen Notendurchschnitt für Gymnasium nach der 10.klasse Realschule (BAYERN)

geh in die 9.Klasse auf einer Realschule und will aufs Gymnasium wechseln wisst ihr welchen Notendurchschnitt man braucht in Bayern ? :)

...zur Frage

Mittelschule zur Realschule?

Hallo, es geht um meine Schwester,die nun die 5.Klasse einer Mittelschule besucht & völlig unterfordert ist..ihr gefällt es dort nicht. Sie & meine Eltern wollen,dass sie ab nächstem Schuljahr eine Realschule besucht.Nun ist die Frage,ob sie die 5. dort wiederholen oder aber auf der Stelle in die 6.Jahrgangsstufe soll. Das mit dem Notendurchschnitt ist kein Problem :) Mal so nebenbei: Wir wohnen in Bayern. Sie ist eine sehr gute Schülerin. Sie möchte in der 10.Klasse auf das Gymnasium wechseln :) Habt ihr Tipps? Was würdet ihr mir bzw. ihr raten?

...zur Frage

Kurzgeschichte Abschlussprüfung welche Tipps habt ihr?

Hallo,

Ich schreibe am Mittwoch meinen Realschulabschluss in Deutsch.

Ich habe angst das ich versage ,da ich echt gut sein muss um Mathe ausgleichen zu können😶.

Meine Noten in Deutsch waren bis jetzt immer zwischen einer 1,9 - 2,7 .

Habt ihr Tipps wie ich am besten Vorgehen kann an der Prüfung?

Ich habe irgendwie immer Probleme damit den Hintergedanken der Geschichte zu analysieren,wie würdet ihr hier vorgehen?

Puh ich bin echt aufgeregt und weiß gerade nicht wirklich weiter😥.

Danke an alle die mir helfen können🙂

...zur Frage

Ich verstehe meine Schwester nicht :(

Hallo

Meine Schwester hat die 9. Klasse mit einem Durchschnitt von 1,4 abgeschlossen. Das ist auch sehr gut und sie kann gerne stolz auf ihre Leistungen sein.

Aber sie macht sich über unsere kleinere Schwester lustig. Meine kleinste Schwester wird bald 14 Jahre und muss das 7. Schuljahr wiederholen, weil sie ein paar Probleme mit dem Unterrichtsstoff hatte. Aber sie bekommt bald Nachhilfe.

Außerdem vergleicht sie ihre Leistungen ständig mit meinen schulischen Leistungen. Ich hatte in der 9. Klasse einen Durchschnitt von 1,0, habe schon mit 15 Jahren die 10. Klasse abgeschlossen und eine Ausbildung zur Verkäuferin gemacht. Sie meint, dass sie zu alt für die 10. Klasse ist, weil sie ja schon 16 ist und möchte nach der 10. Klasse nicht in die Oberstufe. Stattdessen eine Lehre zur Bankkauffrau machen.

Was ich nicht verstehe ist, einerseits vergleicht sie sich mit meinen Leistungen aus dem 9. Schuljahr und andererseits ärgert sie unsere kleinste Schwester, weil sie nicht so gut in der Schule ist.

Ich verstehe meine Schwester nicht. Warum kann sie nicht einfach stolz auf ihre Leistungen sein und aufhören andere zu ärgern, die schlechter in der Schule sind ?

Ihre Zwillingsschwester, natürlich auch in der 9. Klasse und 16 Jahre, hat unsere kleinste Schwester auch erst etwas wegen ihrer schlechten Noten in der 7. Klasse geärgert. Sie hat damit aber jetzt aufgehört und redet jetzt auch nicht mehr über die Schule. Sie möchte ihr Abi machen und danach neuerdings BWL studieren.

Was kann ich machen ? Meiner kleinsten Schwester helfen ? oder besser nichts mehr dazu sagen ?

LG Micky

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?