Was kann ich heute veganes kochen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo UsernameABC,

ich finde, Deine Situation ist typisch für neue Veganer: man hat die Neugierde von anderen geweckt, ist selbst aber noch etwas unbeholfen, wie man denn nun abwechslungsreich und gesund vegan kochen könnte. Das sorgt dann für eine gewisse Überforderung, denn natürlich fällt es schwer, andere mit neuen Rezepten zu überraschen, wenn man selbst doch erst mal dabei ist, für sich das vegane Kochen zu entdecken. Daher würde ich an Deiner Stelle sagen, dass ich die anderen gerne vegan bekochen würde, aber erst mal für mich lernen will, wie dass denn überhaupt geht.

Mein Tipp an Dich ist, Dir ein einfaches veganes Kochbuch zu kaufen, "Vegan für Faule" von Martin Kintrup erscheint mir dafür ideal. Es kostet 15 Euro, dafür bekommst Du 87 Rezepte, die jeweils nicht mehr als 30 Minuten Arbeit in Anspruch nehmen. Die Rezepte sind aufgegliedert in die Kapitel Frühstück, Heimatküche, Mediterranes, Asiatisches & Orientalisches, Grillen, Desserts & Gebäck. Das Buch isr sehr schön aufgemacht, so dass man gleich Lust bekommt, sich in die Küche zu begeben und mit dem Kochen loszulegen. Die Rezepte sind extra so gestaltet, dass man die Zutaten möglichst einfach bekommen kann. Ich habe aus dem Buch jetzt schon mehr als die Hälfte der Rezepte nachgekocht und abgesehen von einem Rezept (dem grünen Smoothie) haben mir alle gut geschmeckt, manche auch sehr gut. Mit dem Buch bekommst Du eine gute Grundlage, veganes Kochen zu erlernen. Nur ein paar wenige Dinge wandle ich ab: ich nehme weniger Zucker als in den Rezepten angegeben; ich nehme frische Zwiebeln statt tiefgefrorene; ich nehme frische Zitronenschale von Bio-Zitronen anstatt der so viel schlechteren abgepackten, die es in der Backabteilung der Supermärkte gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Freund ist auch Veganer, ich noch nicht ganz, aber kenne trotzdem schon echt viel, was wir zusammen kochen ^^.

Wir machen häufig Chili OHNE carne ;), stattdessen nehmen wir manchmal Gehacktes von Quorn dafür (gibts z. B. bei Rewe - auch super für Veggielasagne), Zucchinisuppe mit Bruschetta, Linseneintopf mit Möhren und Bohnen, veganes Gulasch (dann hauptsächlich mit Kartoffeln), leckere Wraps... da kann man echt was Gutes zaubern :) viel Spaß!

Seitan schmeckt gut, daraus machen wir oft Würstchen, Schnitzel, Gyros usw Mein Freund hat seins bei Veganwonderland online gekauft.

Ich hoffe, du kannst deine Eltern überzeugen!! Ich esse auch sehr gerne vegan inzwischen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe heute erst ein leckeres veganes Rezept gelesen und werde es nachkochen....Ravioli mit Pilzfüllung:

Pasta: 75 g Mehl, 150 g Hartweizengrieß, 150 ml Wasser, 1 TL Essig, 1 EL Olivenöl.

Für den Pastateig alle Zutaten zu einem Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung: 300 g Kartoffeln (festkochend), 3 Schalotten, 150 g frishe Kräuterseitlinge (auch andere Pilze möglich), 100 g Austernpilze, 5 EL Öl zum Braten, Salz, Pfeffer, 1 Msp Muskat, 1 Bund Petersilie

Kartoffeln gar kochen, pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Pilze putzen und in grobe Stücke schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin kräftig anbraten. Sobald die Pilze Farbe annehmen, die Schalottenwürfel hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Petersilie waschen, hacken und mit den angebratenen Pilzen zur Kartoffelmasse geben. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig zu 2 gleich großen Teigplatten ausrollen. Auf die untere Teigplatte Häufchen der Kartoffel-Pilz Masse geben. Einen Backpinsel anfeuchten und damit über die Teigstellen streichen. Jetzt die zweite Teigplatte darüber legen und andrücken. Mit einem passenden Förmchen die Ravioli ausstechen.

Einen großen Topf Salzwasser aufsetzen. Wenn das Wasser kocht, die Ravioli darin für ca. 2 min. garen.

Dazu kannst du 75 g. Pinienkerne rösten und zur Seite stellen. 1 Schalotte schälen und hacken, in der Pfanne mit etwas Olivenöl andünsten. Frischen Blattspinat (500 g), geht auch eingefroren zugeben. Alles schön andünsten. Mit Muskat, Salz, Pfeffer abschmecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also falls du ein dessert dazu machen willst, mach vegane bananenpancakes! das rezept findest du auch auf chefkoch. es geht super schnell und schmeckt mega lecker! Hab damit sogar meinen Bruder überzeugt, obwohl er eigentlich so gar kein Fan von veganer Ernährung ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juli2000
06.02.2015, 18:02

Was als Hauptgericht auch sehr lecker ist sind Spaghetti mit "Linsen-Bolognese"

0

Ich lebe noch bei meinen Eltern und versuche auch seit 1 1/2 Monaten meine Ernährung auf komplett vegan umzustellen, jedoch fällt es mir zuhause sehr schwer, da in unserem kühlschrank eigentlich nichts außer Wurst und käse ist, aber wir haben halt auch meistens irgendwie Gemüse zuhause.

Wenn wir wenig zuhause haben, mache ich öfters einfach so Getreidebröckel (Bulgur, Cousous, Hirse, Reis oder Quinoa) und brate den dann etwas in einer Pfanne an mit  Tomatenmark und Knoblauch und haue noch ein paar Gewürze rein.

Es schmeckt für mich immer gut und dauert auch eigentlich nur 20min bis 25min.

Was es dir einfacher machen könnte ist, wenn ihr im Kühlschrank ein festes Obst und Gemüsefach anlegt und allgemein dir die Orte merkst, wo du veganes Kram findest :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grünes Thai Curry mit Gemüse und dazu Reis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pilze vierteln, klein gehacktes Gemüse dazuhaun, Rotwein dazu und dann noch veganen Quark oder Reismilch.. schmeckt extrem gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?