Was kann ich gegen Zwangs inobhutnahme machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke du bist hier falsch, geh zum Anwalt und lass dich beraten. Ich hoffe ihr macht schon eine familientherapie?! Vielleicht hilft euch diese Situation zu erkennen wie ernst es ist. Vielleicht ändert sich jetzt was. Viel Glück 

"habe ich ihn am handgelenk gepackt und gegen die wand gedrückt nachdem er mich übelst beschimpft und provoziert hatte ............................. 
Ich habe ihn doch nciht ernsthaft verletzt,"

eben. dieses mal ist noch nichts passiert. dir ist aber schon bewusst as dedin verhalten da schon gewalt ist? daher auch die inobhutnahme.

du musst dein verhalten ändern um ruhig zu bleiben - nur dann kannst du richtig reagieren.

Menuett 20.07.2016, 12:56

Nö, da muß mehr passiert sein.

Deswegen wird kein Kind in Obhut genommen.

AAAber - das Kind kann sich in Obhut nehmen lassen, so es denn will.

0
CryingMother 30.10.2017, 06:21
@Menuett

Sie schließen also daraus, dass mein Kind in Obhut genommen wurde, das mehr passiert sein muss, als dass ich ihn an den Handgelenken gepackt habe. Das ist ein klassischer Fehlschluss,  weil ich kann aus einer Konsequenz, die aus etwas folgt, nicht darauf schließen, was die ursprüngliche Handlung war. In anderen Ländern werden Menschen zu Unrecht zu Tode verurteilt. In dem Fall kann ich auch nicht darauf schließen, dass der verurteilte tatsächlich ein Vergewaltiger ist. Es ist bei uns nicht mehr passiert und ich bin auch keine gewalttätige Mutter. Auch die sogenannten Professionellen, wie hier die Leute vom Jugendamt, machen Fehler, auch wenn das nicht gerne geglaubt wird. 

0

Wie alt ist das Kind?

Du kannst zum Anwalt gehen und direkt klagen.

Das Jugendamt muß nach einer kurzen Zeit eh das Gericht anrufen, wenn Du mit der Inobhutnahme nicht einverstanden bist.

Du hast ihn nicht ernsthaft verletzt? Weil der Arm noch nicht gebrochen war?

Sorry... aber weißt du, was das seelisch für ein Kind bedeutet? Nein?

Dann hast du deine Antwort!

CryingMother 21.08.2016, 16:40

Sind wir doch einfachmal realistisch. Körperliche Untersuchung ohne Befund. Seelisch? Ja für Kinder schmerzhaft ...habe als kind selbst gewalt erfahren. Dennoch kann man mal die nerven verlieren und es ist kein grund für einen inobhutnahme dass mutter und kind einen streit haben. Ich weiß vor allem was es für das kind bedeutet aus seinem gewohnten Umfeld GERISSEN zu werden..

da hast DU Deine Antwort  ;)

0

Was möchtest Du wissen?