Was kann ich gegen Mobbing auf der Arbeit unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Freundin ist 21, da kommt es ganz und gar nicht gut, wenn du dich bei ihrem Arbeitgeber über die Zustände beschwerst. Dann wird man sie noch mehr aufs Korn nehmen, das liegt in der Natur des Menschen.

Wegen der Zustände am Arbeitsplatz sollte sie sich an den Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe wenden.

http://www.dbfk.de/service.php

Dort wird man ihr auch sagen können, an welche Stellen sie sich wenden kann, um direkt vor Ort Hilfe zu erhalten. Dort kann man genauer sagen, ob die Arbeitszeiten so korrekt sind, eine Diensteinteilung an Wochenenden innerhalb des Berufsschulblocks zulässig ist, sie tatsächlich an Berufsschultagen verpflichtet ist, auf Verlangen des Arbeitgebers stattdessen zur Arbeit zu gehen. Es wird sicher auch Mediatoren geben, die in solchen Fällen zunächst eine Schlichtung mit den Beteiligten versuchen.

Bevor sie solche Angebote nicht ausgeschöpft hat, sollte man noch keinen Anwalt einschalten. Das ist so zu sagen ein Schritt zu früh.

Und dann ist es auch so, das jeder Mensch genau so schlecht behandelt wird, wie er es selbst zulässt. Angebrüllt und heruntergeputzt zu werden kann man sich auch als AZUBI verbitten. Das muss man natürlich diplomatisch anstellen, nicht mit zurückmaulen oder wütenden Bemerkungen, sondern geschickter machen. Mit 21 ist sie ja kein kleines Kind mehr, sollte wenigstens das allein können.

Die Verstöße gegen das Berufsbildungsgesetz sollte Deine Freundin bei der IHK melden. Was die Mißachtung des Arbeitszeitgesetzes anbelangt, unbedingt mal beim Gewerbeaufsichtsamt anrufen. Die können die Arbeitszeiten überprüfen und Gesetzesübertretungen werden geahndet.

Das geht auch, ohne dass der AG erfährt, wer die Gewerbeaufsicht informiert hat. Zudem kommt dann immer wieder jemand vorbei und schaut nach, ob die Gesetze eingehalten werden. Normalerweise hilft das, da die Strafen z.T. hoch sind und mit jedem Besuch der ein schlechtes Ergebnis bringt steigen.

DerHans 13.01.2014, 17:49

Die Kranken- bzw. Pflegekassen, wären daran auch interessiert. Sie werden schließlich für voll ausgebildete Leute zur Kasse gebeten.

1

Wenn sie als Azubi mit den Pflegebedürftigen allein gelassen wird, ist das ein Fall für die Heimaufsicht. Damit hat der Berufsschullehrer tatsächlich nichts zu tun.

Ausbeutung ist immer eine relative Aussage. Wenn man sich das gefallen lässt, hat man meistens ein gewisses Maß eigene Schuld. Wieso ist sie nicht in der Gewerkschaft?

SkyHunter1993 13.01.2014, 14:43

Alles klar sehr gut danke. Jetzt müsste ich nur noch wissen, wer denn für den Caritasverband zuständig ist. Leider habe ich bisher noch niemanden gefunden, der da eine gewisse Aufsicht oder ähnliches hat. Zudem weiß ich auch nicht, welche Gewerkschaft da die Richtige ist, da ich mit den Pflegeberufen usw noch nichts zu tun hatte.

0
DerHans 13.01.2014, 17:45
@SkyHunter1993

Heimaufsicht ist eine staatliche Institution. Außerdem wären die Pflegekassen ein Ansprechpartner. Schließlich zahlen die ja für ausgebildete Kräfte und nicht für Lehrlinge.

Verdi ist die entsprechende Gewerkschaft.

0

wenn sie unter 18 jahre ist darf sie sowieso nicht mehr als 8 std. am tag arbeiten! und es gibt sowas wie menschen rechte! eine bestimmte minuten anzahl pause muss vorhanden sein! Ich selber arbeite auf dem bau bin vor 3 tagen 18 geworden, habe aber schon immer 10std gearbeitet, machen aber alle im betrieb (Zimmerrei). und wir haben auch genau 30 min pause. Aber jetzt mal zur berufsschule: wenn man jemanden in der berufsschule raus nimmt kostet das strafe für den betrieb...bis zu über 800€ Berufsschule ist PFLICHT!!! da muss man hin, man kann dort nicht einfach so befreit werden.

Ein arbeitskollege von mir, in einer anderen firma, der hat jetzt gewechselt. bei ihm war es genauso wie bei deiner freundinn. du kannst dein glück gerne mit anwalt und so versuchen, aber meinst du das das im betrieb etwas ändern wird? dann werden sie auch nicht freundlicher zu ihr sein. Und das was deine freundinn mehr arbeiten muss nennt sich überstunden! die werden angspart, und dafür kann sie sich frei nehmen (natürlich nicht in der berufschulzeit). Ich würde dir rst mal empfehlen ohne anwalt hin zu gehen und versuchen zu klären warum direckt so rumgemeckert wird. ich selber wurde auch eine zeitlang von einem gesellen bei uns so angemeckert. Dann hab ich einmal zurück gemault was das denn sollte, ich hab nur ganz normal nachgefragt und er brüllt rum. naja danach sagte er zu mir: sorry das ich eben so geschriehen habe, ich bin halt manchmal ein bisschen aufbrausend.

Ich: ja ist ja kein problem wenn du mich anmeckerst wenn ich was falsch mache, aber ich hab ja nur normal gefragt wo das hin kommt, dann kann man doch wohl vernünfitg antworten.

Digger wir sind in der Lehre, wir können nicht alles wissen! Ich verstehe solche Schreihälse garnicht.

hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen! deine Freundin soll sich nicht mobben lassen! ;)

SkyHunter1993 13.01.2014, 14:41

Sie ist mittlerweile 21 Jahre alt und seit 1 1/2 Jahren in der Lehre. Nun stehen noch 1 1/2 Jahre offen und diese sollen anders laufen als in der Vergangenheit.

Ihr Klassenlehrer hat sie als Anwesend notiert und das für die volle Schulzeit (bis 15:45 Uhr) und hat zu ihr gesagt, dass sie entweder in der Schule bleiben kann oder auf die Arbeit gehen kann. Wenn sie in der Schule bleibt, dann bekommt sie aber Ärger auf der Arbeit.

Das war die Aussage des Lehrers.

Laut unseren Gesetzbüchern darf sie aber nicht von 08:30 Uhr bis 21:30 Uhr arbeiten gehen und hat dann nur 30 Minuten Pause und am nächsten Tag muss sie wieder um 08:30 Uhr in der Schule sitzen.

1
XZarakiXxx 13.01.2014, 14:51
@SkyHunter1993

ich bin auch genau bei 1 1/2 jahren, und du hast vollkommen recht! diese arbeitszeiten sind nicht normal und erlaubt! naja und wenn du dem anwalt das sagst mit dem klassenlehrer kriegt er wenn er beamt ist eine verwarnung! das ist absolut verboten! und sie verpasst unterrichtsstoff, wie will sie denn ihre zwischen prüfung oder abschluss prüfung machen. wenn ich 3 tage inner schule gefehlt habe kann ich den ganzen block vergessen, ich geh hin obwohl ich halb tot bin. aufer arbeit bleibe ich dann lieber mal zu hause. da ich auch ein paar überstunden habe. diese woche zb, bin ich auch zu hause weil ich ja am we geb. hatte. hab mir frei genommen. Und wenn sie bis 21:30 arbeiten muss kann sie sich am nächsten tag auch definitiv nicht auf die schule konzentrieren! schon allein weil sie wieder angst hat das man sie wieder raus nimmt. das geht so nicht!

0

Hey Skyhunter! Das hört sich ja wirklich gar nicht gut an...wenn man selbst nicht davon betroffen ist, kann man sich das oft gar nicht so vorstellen, aber mobbing und so ist sicher nichts schönes. Vor allem, wenn man schon mit Bauchweh in die Arbeit gehen muss. Hat deine Freundin schon mal direkt mit der Heimleitung gesprochen? Oder wäre es für die vielleicht möglich, das Heim zu wechseln? Wenn man einen Anwalt einschaltet, zieht sich das oft sehr in die Länge und am Ende kommt erst nichts dabei raus...wünsche ihr auf jeden Fall trotzdem ganz viel Kraft!

SkyHunter1993 13.01.2014, 14:49

Ja das ist soweit richtig. Ich selbst habe auch schon eine Ausbildung deswegen abgebrochen und lag eine Woche im Krankenhaus wegen Magenproblemen (habe Blut gespuckt usw). Raus gekommen ist dann, dass es an der Psyche lag und es kein physisches Problem gab. Somit bin ich damals zu einem Psychologen und habe mit diesem lange Gespräche geführt und ich habe die Ausbildung abgebrochen.

Das ganze will ich ihr ersparen und mische mich deshalb nun da ein. Mit der Heimleitung reden ist leider keine gute Idee. Habe ja oben geschrieben, dass ich sie abgeholt hatte und sie dann im Auto in meinem Arm lag und geweint hat ohne Ende. Das war direkt nach einem Gespräch mit der Heimleitung.

Sind momentan dabei einen Ausweichbetrieb zu suchen. Dies ist allerdings nicht so einfach, da es in der Nähe nicht viele Stellen gibt.

0
XZarakiXxx 13.01.2014, 14:53
@SkyHunter1993

Frag bei der kammer nach. In jedem arbeitsbereich gibt es eine kammer oder eine BG etc. Auf dem bau handwerkskammer, sollte eig ähnlich heißen, die sind für genausolche sachen da, die helfen!

0

Anwalt hilft immer, weil normalerweise sind das alles komplette Gesetzverstoße, vor allem eins - steht im ihren Ausbildungsvertrag, dass sie ab und zu am Feiertage und Wochenende arbeiten muss? Wenn nicht, noch mehr Gesetzverstoße. Die Altenheim nutzt anscheinend sie aus

Einen anderen Weg gibt es nicht, der Anwalt ist das beste. Schließlich geht es auch um das Gesetz

SkyHunter1993 13.01.2014, 14:51

Ich bin da ähnlicher Meinung aber ich wollte erstmal versuchen das ohne einen Anwalt zu lösen. Wenn es allerdings keinen anderen Weg geben sollte, dann werde ich mit meinem Anwalt reden und dann wird sich dieser darum kümmern.

Momentan bin ich ja durch meine Unterhaltsklage bei einem Anwalt für Familienrecht und für Arbeitsrecht. Somit kann ich da zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen :).

1

Zur Polizei kann man auch gehen. Ein Freund von mir wurde auch gemobbt, es war sehr schlimm und er spielte schon mit Selbstmordgedanken. Ich habe dann eine Anzeige gemacht. Hat sehr geholfen.

Stop Mobbing! - (Psyche, Arbeitsrecht, Mobbing)
SkyHunter1993 13.01.2014, 14:45

Polizei wäre auch eine Möglichkeit ja. Allerdings kann ich da nicht hingehen, da mein Vater selbst ein hochrangiger Polizist hier in der Gegend ist und ich habe momentan ein Gerichtsverfahren mit ihm wegen nicht gezahltem Unterhalt an mich am laufen und der legt mir in jeglichen Sachen nur Steine in den Weg.

0

Was möchtest Du wissen?