Was kann ich gegen meinen starken Fußgeruch unternehmen?

7 Antworten

Also ich hatte auch ein Mega-Fußgeruch-Problem und habe viel und fast alles erfolglos probiert. Ich habs aber doch in den Griff bekommen mit den folgenden drei Sachen: 1) Jeden Tag Füße waschen 2) Wichtig ist es zwischen den Zehen gut abzutrocknen und richtig zu rubbeln 3) Zedernsohlen von Zederna (12 Euro für 3 Monate). Seitdem habe ich Ruhe vor dem Schweiß;-)!!

Versuch es mal mit Kupferfasersocken. Die helfen wirklich. Eine neue Sache aus den USA. Die haben nämlich auch die gleichen Probleme: Fußgeruch. Bekommt man im Internet von einer bonner Firma (bonn-copper) oder in der Schweiz in Sanitätshäusern (aber teurer). Der Versuch lohnt sich wirklich.

2

Von innen her kannst du Salbeitee trinken, das wirkt gegen vermehrte Schweißbildung. Ansonsten hilft Fußpuder und Fußdeo und täglich abends waschen. Achte darauf daß du Schuhe trägst, die keine Synthetikeinlagen haben, dann wird das Schwitzen verstärkt.

Nie Barfuss in Schuhe gehen - immer Baumwollsocken oder Füßlinge anziehen. Zusätzlich waschbare Einlagen für die Schuhe kaufen (Barfuss-Einlagen). Es gibt auch Fuss-Deos, aber deren Wirkung ist umstritten. Öfters mal die Füsse waschen. OP´s gibts auch, man kann sich die Schweissdrüsen veröden lassen. Lass dich da am Besten mal von nem Arzt beraten.

Ich hoffe, du hast deine Schweissdrüsen nicht veröden lassen. Falls du weiterhin unter Schweißfüßen leidest, versuch doch die Socken mit Kupferfasern. Helfen sehr zuverlässig. Gott sei Dank geht die Entwicklung auf hier weiter. Bekommst du im Internet, von einer Bonner Firma.

0

Operation bei einem Kind wegen Knick-Senkfuß?

Mein Sohn ist 10 Jahre und geht mit beiden Füssen nach innen. Es wurden zwei verschiedene Diagnosen festgestell. Wir wollen noch einen dritten Arzt aufsuchen. 

Bei eine Diagnose soll er einen Knick-Senkfuß an beiden Füssen haben.  Er soll an den Füssen operiert werden jeweils mit einer Schraube. Damit sollen die Füsse aufgerichtet werden. Leider finde ich im Netz dazu kaum Erfahrungsberichte. Wer kann mir aus Patientensicht erzählen?

 

...zur Frage

Knorpelschaden im Kiefergelenk?

Ich habe nach langer Zeit rausgefunden, dass ich einen starken Knorpelschaden beider Kiefergelenke habe. Kann deswegen meinen Mund nicht gescheid öffnen, habe Schmerzen die bis in den Nacken und in die Ohren ziehen. Habe eine Schiene und bekomme demächst Physiotherapie. WIe ist das mit dem Knorpel? Kann der sich zurück bilden? Die Ärzte meinten auch schon wenn es nix bringt werde ich operiert. Kann mir dazu irgendwer helfen?

...zur Frage

Was tun gegen schwitze, heiße Füße?

Hallo ;) Ich (w, 30) leide schon, solange ich denken kann, an extremen schweissfüßen. Es ist nicht nur so, dass sie einfach nur schwitzen und heiß sind, sondern auch noch, innerhalb kürzester Zeit einen unsagbar widerlichen Gestank ausdünsten. Es treibt mich in den Wahnsinn. Ich mache schon fast nichts anderes mehr, als Füße waschen. Habe schon einiges probiert: salbeiteebäder, Puder, barfußlaufen, Meerwasser, Feuchtigkeitspflege, Fußpflege.... Es ist auch total egal ob ich offene oder geschlossene Schuhe trage... Meine Ärzte werden langsam auch ratlos und schieben es auf mein PCO-SYBDROM, sowie die Neurodermitis. Aber auch da muss man doch was machen können... Hat jemand ähnliche Probleme (behoben)? Vielen Dank euch :)

...zur Frage

Kann ich gegen Fußpilz resistent werden?

Kann man irgendwie eine Resistenz gegen Fußpilz entwickeln? Ich leide schon seit 10 Jahren daran, also seitdem ich noch in der Grundschule war. Seitdem ist der Pilz schwächer und wieder stärker geworden. Als ich nun auch noch Scheidenpilz bekommen habe, da habe ich damit begonnen alles zu behandeln und zwar richtig. Der Scheidenpilz ist weg und der Fußpilz so gut wie. Jetzt habe ich aber Angst das es wieder kommt. Ich kann mich ja schlecht dagegen immunisieren. Im Gegenteil: der Pilz kann gegen die Behandlung immun werden. Mein größter Albtraum!

Aber dann sehe ich da so einen Hippie, der einfach überall barfuß rumläuft. In der Schule, in Lebensmittelgeschäften und draußen. Der hat jedenfalls keinen Fußpilz. Sofort denke ich, dass er wenn er so viel barfuß läuft einfach eine Resistenz entwickelt hat. Aber das geht ja nicht bei Pilzen! Warum bekommt er dann keinen Pilz?

Viele sagen auch: "Ich bekomme keinen Pilz, ich bin gesund!" Aber ich bin doch auch gesund, also warum werde ich dann vom Pilz befallen? Und ältere Menschen, die in ihrem Leben nie einen Pilz hatten und sagen, dass sie nie einen bekommen werden, die bekommen auch nie einen. Wie machen die das?

Also kann man sich irgendwie gegen Pilze resistent machen? (So wie die Erkältungen! Wenn man einmal im Winter krank war, dann ist man für sie nächsten zwei Monate mindestens immun dagegen.)

Und wie kann man verhindern, dass der Pilz eine Resistenz gegen die Creme entwickelt? (Jetzt wo der Pilz fast!!! weg ist tut sich nämlich nichts mehr. Er bleibt "fast weg" und ändert sich nicht zu "ganz weg".)

...zur Frage

Ich habe von weitem sichtbar stark abstehende Segelohren, dies ist mir peinlich und ich leide daran, was tun?

Ich habe Angst vor einer Operation und davor, dass nach einer Operation alle Leute sehen, dass ich mich operiert habe, dies wäre mir zusätzlich peinlich.

Wer kann mir helfen und weiß einen Rat?

...zur Frage

Textilien: warum gibt es neuerdings kaum noch Socken aus reiner Baumwolle?

Hallo Leutz! Leide leider (wie vermutl. viele von Euch auch) an Schweißfüßen! Dabei schwitzen die Füße besonders stark, wenn meine Socken nicht aus (reiner) Baumwolle sind! Jetzt wollte ich kein Vermögen für neue Socken ausgeben! Aber die billigeren haben mindest. einen 10 % - Polyester- Anteil! Und dieses ganze Kunstfaser- Zeug bringt bei mir die Haut stark zum schwitzen!

Warum gibt es praktisch keine Socken mehr aus reiner Baumwolle? Ist doch viel gesünder für die Füße!

(Übrigens gilt bei mir ähnliches auch für T-Shirts und Unterwäsche! Aber hierbei kriegt man seltsamerweise oft noch 100 % BW!).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?