was kann ich gegen meine Mutter tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Aus Deinen Beschreibungen neige ich zu der Annahme, daß Deine Mutter wohl überfordert war und ist, es also nicht nur "böse" Gründe für ihr Verhalten in all den Jahren gab ...

Klar ist, daß Dein persönlicher Bezug zu Deiner Mutter nur schwach sein kann und Du jetzt in einem Alter bist, wo Erwachsene ohnehin kritischer betrachtet werden, Du unter den Anspannungen leidest.

Sprich in Deinem Jugendamt vor und laß Dich dort beraten und unterstützen - dort liegen weitaus mehr Informationen vor, so daß Du gezieltere Hilfen bekommen kannst als hier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

UNFASSBAR... Mal abgesehen von den Gründen, die deine Mutter damals hatte, um dich einfach bei den Großeltern zu parken und sich nicht zu kümmern, bezeichne ich es als Unverschämtheit, nach Jahren mal wieder Mama zu spielen und dem Kind, das Jahre ohne die Liebe einer Mutter, Lückenhafte Kindheit hat, Respektlosigkeit seinem abgestoßenem Kind vorzuwerfen...!! Also, eines kannst du mir glauben, du brauchst nicht ansatzweise, einer Mutter die mal nach Laune, eine Mutter sein will, den Respekt gegenüber bringen, wie andere Kinder die ihr Kindheit mit Mama an der Seite erinnern, respektvoll zu schätzen wissen... Meine Zustimmung hast du sogar, bei diesem wahnwitzigen Respekterwartungen, deiner Mutter müde ins Gesicht zu lächeln und sie mal fragen, was sie denn glaubt an Respekt von dir zuverdienen, wofür denn, was hat sie denn für dich mit Herz und Liebe gemacht, was du respektieren kannst?? Lächerlich.... Soo, bevor du dir absolut schwachsinnige Angst durch Drohungen von deiner Mutter machen lässt, solltest du eines wissen und dir gut im Kopf einprägen... Deine Mutter wird unter den Umständen, das deine Großeltern alle Jahre für dich sorgten, nicht im geringsten dich zwingen können zu ihr zu kommen, du das alter hast, und vor dem Gericht Mitentscheidungsrecht hast, du vom Richter und Jugendamt befragt wirst... Bevor du und deine Großeltern euch durch deine Mutter im Leben, in eurer Ruhe und Harmonie stören lasst, empfehle ich euch das Jugendamt zu besuchen und alles zu schildern, erstmal ohne deine Mutter, ohne ihr wissen. Du kannst sagen, das du nicht hin willst, warum du nicht willst und was für Möglichkeiten es gibt, eure Familienruhe wie in den letzten Jahren wieder herzustellen geht. Wenn ihr durch das Jugendamt keine für euch zufriedene Alternativen vorgeschlagen bekommt, würde ich einen Anwalt für Familienrecht aufsuchen und ihr euch über alle rechtlichen möglichen Wege aufklären lasst, damit du ruhe hast und nicht solchen absolut unrealistischen Drohungen weiterhin ausgesetzt wirst.... Ich finde es wuuuuuunderschön, das du deine Großeltern auf diese Art danke sagst, das sie alle Jahre für dich da sind, alles an Liebe dir schenkten und du zwar weist wer deine Mutter ist, das auch gut ist, aber deine Goßeltern dir wichtiger als Mutter sind... Du musst dich nicht dafür schämen, denn solange deine Mutter nicht in der Lage ist, dich um verzeihung als Kind zu bitten, dir zu erklären warum sie dich zurück gelassen hat, musst du garnichts tun, was sie verlangt, denn sie hat dich ohne über die Folgen nachzudenken, GLÜCKLICHERWEISE bei oma und opa abgestellt, sie kann von Glück sprechen, das Oma und Opa dich aufziehen konnten, denn andere Kinder wie bei dir, wären bei einem solchen Verhalten ins Heim oder Pflege gekommen... Ich hoffe du erkennst durch meinen Beitrag, das du keine Angst haben brauchst, du in einer Mitspracheposition stehst und deine Mutter genau weiss, das sie dagegen nicht gewinnen kann, also lieber erneut dem Kind weh tun, als erwachsen zu werden und sich zu bessern.... Ich wünsche dir alle Kraft und deine Großeltern sind echt weltklasse, vergiss das bitte nicht, oma und opa verdienen den Respekt von dir, den deine Mutter von dir verlangt, aber keineswegs ihr zusteht....lg Maxime

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter kann Dich auch nicht einfach so zurückholen, denn laut $1626 und 1631 des BGB soll immer zum wohle des kindes gehandelt werden. du solltest zum jugendamt gehen, ihnen die situation erklären, denn auch du hast ein mitbestimmungsrecht, was übrigens in deinem alter nicht sehr gering ist, sondern sehr ernst genommen wird. Das Jugendamt wird vermutlich versuchen erst einmal eine aussergerichtliche einigung zu finden, sollte deine mutter sich nicht darauf einlassen wird es zeit einen anwalt für familienrecht aufzusuchen, der euch in der verhandlung unterstützt und vor allem berät. wer hat den das sorgercht bis jetzt, deine mutter???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich sehr gut verstehen, dass du nach all dem Geschehenen in Ruhe gelassen werden willst.

Ist ja auch irgendwie unangenehm, wenn sie jetzt auf einmal die Mutter spielen will, nach dem sie dich damals in Stich gelassen hat. Kann mir vorstellen, dass dir das sogar noch innerlich weh tut. Auch wenns schon Jahre her ist, aber an sowas nagt man schon sehr lange.

Was sagen denn da deine Großeltern dazu? Und hast du Kontakt zu deinem Vater?

Wenn es wirklich dein Wunsch ist, dass dich deine Mutter in Ruhe lassen soll, dann gibts da schon eine Möglichkeit. Genaueres sagt dir das Jugendamt (ich weiß das nämlich auch nicht so genau, weiß aber sicher dass man da was machen kann).

Aber überleg es dir gut, ob du das willst.

Vielleicht kann euch noch eine Familientherapie helfen?

Musst natürlich du selbst wissen, ob du noch bereit bist, ihre eine Chance zu geben. Und ganz egal wofür du dich entscheidest: Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben. Es ist dein gutes Recht, den Kontakt zu beenden, wenn er dir schadet.

Man sollte immer in erster Linie auf sich selbst schauen. Auch wenns egoistisch klingt. Aber immer nur Rücksicht auf andere Menschen zu nehmen - besonders auf die, die einem weh getan haben - macht auf Dauer kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter hat dich sitzen lassen, als du sie gebraucht hättest. Und jetzt sollst du den Lückenbüsser spielen, weil ihr im Moment grad der Kopf danach steht.
Mach da nicht mit!
Ich möchte dich stärken, dass du nach deinem eigenen Gefühl handelst und dich jetzt nicht missbrauchen lässt. Es gibt sowohl rechtlich als auch moralisch keinen Grund, dass du da ein schlechtes Gewissen haben müsstest! Wende dich ans Jugendamt. Man wird dich unterstützen.
Und was wichtig ist: Du musst wissen, dass DU recht hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wollte oder konnte sie dich nicht mehr bei sich haben damals? Eine Mutter, die ihr Kind einfach so zurücklässt muss schon sehr verzweifelt sein. Aber ist nicht das Thema hier.

Vielleicht kann es ja mal ein Gespräch zwischen deinen Großeltern, deiner Mutter und dir geben? Dann kann jeder seine Wünsche und Vorstellungen äußern.

Und mit 15 kannst du keineswegs frei bestimmen wo du wohnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Famosoo
11.10.2010, 20:06

Das bringt alles nicht nein sie hat schon immer wie soll ich sagen den einfachsten weg gesucht sie lügt sich auch alles zurecht und bei den sachen die sie schon getahn hat kann ich aufjedenfall erwirken das sie mich nicht zu sich holen kann :)

0

Hallo Famosoo,

das Jugendamt ist auf jeden Fall einer der möglichen Ansprechpartner in diesem Fall. Du kannst dort direkt anrufen und mit einem Mitarbeiter, bzw. einer Mitarbeiterin einen Termin vereinbaren. An diesem Termin kannst Du dann ganz in Ruhe erzählen, um was es geht und mit dem Jugendamts-Mitarbeiter überlegen, was man dagegen tun kann. Oft wird dann ein weiterer Termin zusammen mit den Eltern vereinbart, um gemeinsam darüber zu sprechen und Lösungen zu finden.

Die Adressen der Jugendämter in Deutschland findest Du auf jugendaemter.com (oben im blauen Bereich auf das Bundesland klicken, in dem Du wohnst, dann gelangst Du in die Adresssuche).

Eine weitere Möglichkeit besteht in den Beratungsstellen von Caritas und Diakonie. Dort wird das ähnlich ablaufen wie ich es oben geschildert habe.

evangelische-beratung.info/angebote/erziehungsberatung-familienberatung/suche

caritas.de/4312.asp?modus=suche

Viele Grüße und alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es erst mal selbst mit ihr zu klären. In einem ruhigen, ernsthaften Gespräch. Drohe ihr aber nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe doch einmal gemeinsam mit den Großeltern zum Jugendamt und lasse Dich dort beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?