Was kann ich gegen meine Angst noch tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jeder Mensch hat Angst - vor irgendwas. Kein Mensch ist angstfrei.

Nur gehen manche Menschen mit Angst anders um. Manche betrachten Angst als Herausforderung. Denk mal an einen Fallschirmspringer. Glaub mir: vor dem ersten Sprung hat Jeder die Hosen voll.

Man sollte sich von seiner Angst aber nicht lähmen lassen, dann nämlich gewinnt die Angst und man muss ein Leben mit vielen Einschränkungen führen. Wenn man Angst als Bestandteil des Lebens akzeptiert und versucht, sich ihr aktiv zu stellen, geht man den ersten Schritt, die Angst auch zu überwinden.

Manche sagen "ich bin so aufgeregt" - andere sagen "ich finde das aufregend". Beide beschreiben aber dieselbe Situation.

Versuch es doch Schritt für Schritt. Den ersten Schritt hast Du nämlich schon getan: Du bist auf das Kirchengelände gegangen. Du kannst das wieder tun. Und nochmal. Und dann kannst Du auch in die Kirche gehen.
Stell Dein Licht nicht unter den Scheffel - da sieht es nämlich keiner.

Könntest du nicht in eine andere Gemeinde gehen?

War ich schon. War eher wie eine Notlösung. Außerdem fällt es immer auf, wenn man in eine Gemeinde geht, wo man nicht wohnt. Dann kommen Fragen.

0

Es wäre super, wenn du wieder in die Kirche gehst aber wenn es dir in dieser Kirche schlecht geht besuche eine Andere.

Was möchtest Du wissen?