Was kann ich gegen meine Abneigung gegen Menschen noch tun?

16 Antworten

Hallo !

Zwischen Leute nicht mögen und alle Leute zu hassen ist ein sehr großer Unterschied.

Ich mag viele Leute einfach nicht, hasse sie jedoch nicht. Sie haben mir ja nichts getan ! Nur stinken mir eben viele, deren Ansichten, deren Verhalten. Auch mag ich Menschenansammlungen wie Supermärkte, Feste, Theater, Konzerte, Markt und so nicht. Da fühle ich mich erdrückt, eingezwängt. Irgendwie habe ich das Gefühl, die Anwesenheit der vielen Leute gleichzeitig wie einen Druck zu fühlen, gegen sen ich mich nicht verteidigen, nicht abschotten kann. Das überlastet mich.

Ich gehe in kleine örtliche Einzelhandelsgeschäfte.

Ich habe etwa zwölf Jahre alleine gelebt, an historischen Baudenkmälern und archäologischen Ausgrabungen. Wohnwagen, Campingfahrzeug, manchmal auch gezeltet, Sommer wie Winter. Bin ein alter Bär geworden.

Aber ein Mann alleine ist nicht mal seine Hälfte. Also suchte ich Frau. Über Internet. Mehrere Versuche, die aber auf Dauer nicht gingen. Hatte es schon aufgegeben. Dann kam eine Antwort, spät, wir haben uns getroffen und sind glücklich zuammen, seit etwa zehn Jahren.

Freunde habe ich wenige, vielleich einen oder zwei. Alle Anderen sind gute Bekannte, aber nicht wirklich Freunde. Jetzt bin ich 65.

Sowas entsteht meist aus sehr schlechten Erfahrungen mit deinen Mitmenschen, lass mal mir geht es genauso. Du musst nicht zwangsläufig soziopathisch sein oder so etwas.

Und ganz ehrlich 3 Freunde reichen doch, du musst nicht mit Hinz und Kunz befreundet sein oder 3000 Friends auf Facebook haben oder so...

Hm... ich würde sagen... versuche offener zu sein und höre anderen Menschen zu, dann merkst du schnell, dass die meisten gar nicht so schlimm sind. Vielen geht es nämlich genauso wie dir ^^

Ansonsten leg dir ne ordentlich: "Egal, leck mich doch am Ärmel"-Haltung zu, das erleichtert alles ungemein... Egoist werden reicht da auch XD

Ganz einfach, weil du einen eigenen charakter hast und fest beschlossen hast dich nicht dieser kapitalistischen ´´nutten´´ Gesellschaft zu beugen, dazu gehört einiges an Charakterstärke und ich kann dir nur sagen du wirst es in Zukunft nicht einfach haben in der Berufswelt und mit weiteren Menschen (Mieter, Einkaufen, Umwelt etc.) zwischen Fußballguckenden und Biersaufenden Opfern die sich nach feierabend mit ihrem Gammeldöner zufrieden geben. Es lohnt sich , lass dir bitte gesagt sein, da ich jahrelang auch unter diesen Opfern litt: Es lohnt sich zu kämpfen, du wirst deinen individuellen Weg finden, so wie ich das sehe bist du eh nicht der durchschnittsttyp oder Handwerker, vllt Künstler oder Musiker? Ist auch egal und wenn du kein Bock auf nix hast auch ok, weißt du du bist schon allein nicht alleine, weil du diese 3 Freunde hast und ich dir Antworte, und dies tue ich weil ich genau die selben Probleme mit der Gesellschaft hatte, schicke dir gleich nen Freundschaftsantrag und wenne Bock hast haste den 4. Freund, die Fernöstliche Kultur geht ganz anders mit solchen ´´dingen´´ um, aber egal , du wolltest ja ne ´´Lösung´´. Weißte ist nicht böse gemeint aber troll rum solange du willst, aus Langeweile blüht der genismus oder so ähnlich , aber ich will auf etwas anderes hinaus, das Problem ist 1: Psychotherapie und weitere: Wollen Kohle verdienen und elfen dir nicjht weiter, (...) Dein Problem ist, dass du deinen stärksten Feind nicht gefunden hast. DU. Der der dir sagt du schaffst etlice Dinge nicht oder so und der der dir sagt , dass du nichts wert bist weil du nicht arbeiten gehst ? Hast du dir vllt mal die Frage gestellt, dass du einen höheren Stellenwert hast als alle anderen arbeitenden,? Stelle dir vor wo du in 7 Jahren sein willst, Beruflich (falls ein Wunsch deinerseits vorhanden ist), Wohngegend, Wonung, Freunde, vllt. Familie? Egal was du kanst dein Abi auf der Abendschule im Teil Online Kurs nach machen und ich sage dir da sind andere Menschen, das Problem ist halt wirklich, dass der main stream den wir so hassen present ist aber mich persönlch macht es sehr stolz jemand vonn denen zu sein die es nicht so machen, ich kaufe mir kein i-Pone weil ich kein Opfer von denen sein will und es gibt ja weitere Gründe (Kinderarbeit etc. aber das ist nen anderes Thema), gute Freunde hat man nicht viele und die meisten Menscen die Leute als ´´Freunde ´´ betrachten sind gar keine, wie gesagt die ´´nutten´´ Gesellschaft. Ic kann dir alternativ Sport , direkt gesagt Boxen oder besser noch Thai oder Kick boxen empfehlen, diese Menschen verstehen was von wie man respektvoll miteinander umgeht, naja könnte n´halbes Buch jetzt schreiben, denke das reicht aber grob, du musst figten aber vergiss nict du bist nicht alleine und Ja es gibt viele Opfer der Gesellschaft... Wenne noch weiter reden wilst adde mich einfac ;) Alles gute

Ich kann die meisten Menschen auch nicht leiden, weil ich zu hohe moralische Ansprüche habe. Viele Menschen langweilen oder nerven mich einfach. Damit kann man sich aber arrangieren.

Wichtig ist, dass du niemanden umbringen willst.

Ich tippe mal darauf, dass du soziopathisch veranlagt bist, evtl eine Depression hast oder das Verhalten von manchen Menschen nicht in Ordnung findet. Da du ja 3 Freunde hast kannst du ja schonmal nicht "alle" Menschen hassen. Evtl. solltest du dich zusammenreissen und die Menschen so akzeptieren wie sie sind und auf sie zugehen anstatt ignorant und arrogant, verachtend auf sie hinabzuschauen. Vielleicht geht es dir dann besser, da dich das ja belastet.

Was möchtest Du wissen?