Was kann ich gegen mein schlechtes Gewissen machen, da ich fast nichts auf die Matheklausur morgen gelernt habe, obwohl ich es eigentlich kann?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du alles kannst, wäre es besser, jetzt noch ein bisschen zu entspannen. 

Siehe Dir aber unbedingt mögliche Fehlerquellen an (Dinge, die Du in der vorherigen Arbeit oft nicht bedacht hast). Wenn Du alles kannst, bist Du schnell fertig. Gehe dann - in der Klausur - noch mal jede Aufgabe durch, überlege, ob es eine versteckte Fragestellung gibt, ob Dein Ergebnis Sinn ergibt, ob Du irgendwo etwas übersehen hast (gerne Minuszeichen vor Zahlen oder so).

Mache das so lange, bis Du alles "unterschreiben" kannst und gib dann die Arbeit ab. Das sollte, wenn Du wirklich alles kannst, dann doch mindestens für 10 bis 12 Punkte reichen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportyLB98
10.06.2016, 19:45

Ich habe die Matheklausur erfolgreich geschrieben. Nur eine Teilaufgabe konnte ich von 8 Aufgaben mit jeweils 2-3 Teilaufgaben nicht machen, weil ich keine Zeit mehr hatte. Ansonsten lief es nicht so schlecht, denke ich.

0

Wenn du dich nicht fit fühlst, dann mach ruhig mehrere Aufgaben pro Thema/Übung, solange bist du es auch im Schlaf kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lerne generell zwei Tage vor der Prüfung nicht. Es bringt einfach nicht.

Wie schon geschrieben, mach einfach krank und schreib die Prüfung nach. Beste was du machen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du es wirklich verstanden hast brauch man doch auch nicht lernen, ich hab noch nie für Mathe gelernt und hab trotz Leistungskurs keine Probleme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?