Was kann ich gegen mein alkoholkranken Vater machen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist wirklich ne schwierige Situation in der du da bist. Einerseits hindert dich dein familiäres Umfeld daran einen guten Schulabschluß zu machen, andererseits gibts da aber auch nicht so viele Möglichkeiten. Mit einem Alkoholiker ernsthaft zu reden, gerade wenn er nicht einsichtig ist, kannste vergessen. Da wird auch deine Mutter nichts ausrichten können. Den einfach rauszusetzen, wenn deine Eltern verheiratet sind ginge auch nur über eine offizielle Anzeige wegen häuslicher Gewalt, falls es dazu gekommen ist. Ich wüsste sonst nur noch die Möglichkeit für dich eventuell übers Jugendamt in ein betreutes Wohnen zu kommen, damit du von zu Hause raus bist. Vielleicht bewegt ein so drastischer Schritt deine Eltern auch zum Nachdenken.

einfachandersXD 03.11.2012, 09:52

Verheiratet sind sie ja nicht. Aber wenn ivh hier weg gehe ist ja meine kleine Schwester dran

0
sachlich123 03.11.2012, 10:03
@einfachandersXD

Naja wenn man nicht alle Infos hat ist ein guter Rat natürlich schwierig. Aber die Schwester würde natürlich bei einem solchen Schritt nich alleine da gelassen. Wenn das Haus deiner Mutter gehört und dein Vater nur da wohnt kann sie ihn natürlich rauswerfen. (Die Besitzverhältnisse kenne ich ja auch nicht) Vielleicht kannst du deine Mutter ja mal deine "Absicht" zum Jugendamt zu gehen mitteilen (Auch wenns eigentlich nicht so ist). Möglicherweise überlegt sie es sich dann nochmal. Ansonsten könnte ich da dann ebenfalls nur zu eine Beratungsstelle raten. Familienberatungsstellen findest du leicht über google im Internet. Die können auch vermittelnd tätig werden.

0

Was möchtest du denn machen?

Ich würde dir zu einer Beratungsstelle raten, dort kann dir jemand die Möglichkeiten vorstellen und ihr könnt gemeinsam überlegen, ob du etwas davon annehmen möchtest.

einfachandersXD 03.11.2012, 09:55

Ich lass es mir mal durch den Kopf gehen...

0
guinan 03.11.2012, 09:57
@einfachandersXD

Kostenlos und die haben Schweigepflicht. Davon gehts NICHTS ans Jugendamt. Alle Entscheidungen bleiben bei dir.

0

Habe gelesen, dass Alkoholiker einen Mangel an Kalium haben. In Wein oder Bier habe es Kalium drin, doch leider verbrauche es alles um den Alkohol zu neutralisieren.

Jetzt wäre es vielleicht einen Versuch wert, deinem Vater jeden Tag so eine Kapsel Kalium zu geben. Vielleicht diese öffnen und übers Essen zu streuen, dann merkt er nichts.

Versuche es doch mal 1 - 2 Monate lang.

einfachandersXD 03.11.2012, 10:09

Aber er isst ja kaum was weil er das nicht so wichtig hält

0
jogibaer 03.11.2012, 20:22
@einfachandersXD

Eben genau darum, weil diese Menschen nicht mehr richtig essen, bekommen sie einen Mangel an wichtigen Stoffen. Darum müsste man hier etwas nachhelfen.

0
user1673 03.11.2012, 10:10

Einer 14-Jährigen eine solchen Rat zu geben halte ich für grob fahrlässig!

0
einfachandersXD 03.11.2012, 10:13
@user1673

Ich bin ne sie aber nicht so schlimm.... Aber das mit den kapseln halt ich für unmöglich

0
charmingwolf 03.11.2012, 10:33

Und wenn er sie auch Einnehmen würde was dann.

Er wird sich Übergeben, sie noch Schlechter fühlen und weiter Saufen , nichts Gewonnen

0

Als erstes mit der Mutter reden und sie mal fragen, wie sie mit ihren Töchtern umgeht. Das ist ja unglaublich, dass eine Mutter ihre Töchter (14 und jünger) einer solchen Situation aussetzt.

Droh Deiner Mutter, dass Du zum Jugenamt gehst und dort darum bitten wirst, dass Du mit Deiner kleinen Schwester in ein betreutes Wohnen kommst.

Wenn Deine Mutter den Alkoholiker trotzdem behält, geh eben zum Jugenamt. Du musst aus diesem Umfeld raus, Deine kleine Schwester auch.

einfachandersXD 03.11.2012, 10:27

Ich hab ja auch schon mit meiner muddi Geredet und sie sagt immer nur ' er ist krank.'

0
user1673 03.11.2012, 10:42
@einfachandersXD

Natürlich ist er krank. Aber dann muss er eben zu einem emtsprechenden Arzt. Wenn man eine andere Krankheit hat, geht man ja auch zum Arzt.

Deine Mutter verhält sich nicht nur gegenüber Euch Kindern vollkommen verantwortungslos - sie verhält sich auch gegenüber diesem Mann vollkommen falsch. Solange sie alles duldet und sein Verhalten toleriert, wird er weiter trinken (mangels fehlenden Leidensdrucks).

Bitte geh zum Jugendamt: Deine Zukunft (und die Deiner Schwester) ist wichtig und es besteht die Gefahr, dass Du sie in dieser Umgebung verspielst (wie Deine Einlassung zum Schulbesuch vermuten lässt).

Möglicherweise verspürt dann wenigstens Deine Mutter einen Leidensdruck und trennt sich von diesem Mann.

0

Entweder du gehst zum Jugendamt oder du sagst deinem Vater wen er nicht besoffen ist die Meinung

einfachandersXD 03.11.2012, 09:48

Hab ich ja schon gemacht aber er sieht's nicht ein. Aber wenn ich zum Jugendamt gehe könnte es nicht sein das die mich aus meiner Familie nehmen?

0
guinan 03.11.2012, 09:59
@einfachandersXD

Kann schon sein, ja, auch wenn das nicht so schnell geht. Jugendämter sind ÄMTER, die sind in der Pflicht zu handeln. Anders ist es mit Beratungsstellen. Da kannst du problemlos reden und dich beraten lassen, denn die dürfen nicht eingreifen und auch die Schweigepflicht nicht brechen

0

Was möchtest Du wissen?