Was kann ich gegen Heuschnupfen machen? Ich kann mich nicht konzentrieren!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast mein vollstes Mittgefühl, da ich genau weiß, wie du dich gerade fühlst. Ich weiß ja nicht, welche Medikamente du bereits genommen hast. Als Tabletten könntest du noch Cetirizin, Lisino oder Livocab probieren. Manchmal "gewöhnt" sich der Körper nämlich an ein lang angewendetes Mittel, dann muss man mal ein bis zwei Jahre ein anderes Medikament nehmen. Als Nasenspray wäre Vividrin akut oder Livocab direkt eine Möglichkeit. Wenn das alles nichts hilft wäre ein cortisonhaltiges Nasenspray eine Lösung, bis dein Arzttermin ist. Diese gibt es mittlerweile auch rezeptfrei in Apotheken von verschiedenen Herstellern (z.B. ratioAllerg von Ratiopharm oder Rhinivict (das hab ich und bin damit voll zufrieden)). Sie wirken auch nur lokal (also in der Nase) und gehen nicht in den Blutkreislauf über. Somit sind die möglichen Nebenwirkungen wie bei Cortisontabletten kaum gegeben. Gegen die Wunde Nase kann ich dir Bepanthen Augen- und Nasensalbe empfehlen. Diese kannst du sowohl außen auf die Nase als auch auf der Innenseite verwenden. Sie hält die Schleimhäute auch etwas feucht und die wunden Stellen verschwinden relativ schnell. Ich hoffe, das kann dir helfen.

Geh zum HNO und lass einen Allergietest machen. und frag mal nach hyposensibilisierung nach.

Mein HNO hat erst nächsten Monat wieder Zeit und da habe ich schon einen Termin gemacht. Leider sind die Prüfungen trotzdem in den nächsten Tagen.

0

Hyposensibilisierung bzw. Desensibilisierung hilft (wenn überhaupt) nach ca. 3 bis 5-jähriger Therapie. Blauer Reiter benötigt jetzt Abhilfe.

0

Was möchtest Du wissen?