Was kann ich gegen 'fliegende' Haare im Winter machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo ! Kälte und Heizungsluft entziehen den Haaren Feuchtigkeit. Wenn man dann auch noch eine Mütze oder Schal trägt oder über einen Teppich aus synthetischen Materialien läuft, entsteht eine starke Reibung, so dass sich das Haar elektrisch auflädt. Ebenso, wenn man viel Nylon trägt.

Du kannst die Haare mit etwas Nivea Creme einreiben, was ich aber bei dünnen Haare nicht machen würde. Ebenso habe ich auch schon gehört, daß man nach dem Haarewaschen Quellwasser drüber schütten soll. Danach aber nicht mehr mit Leitungswasser ausspühlen. Du kannst auch nach der Haarwäsche Bier darüber verwenden, ebenso nicht ausspühlen. Ob man dann was riecht von dem Bier bin ich überfragt. Aber das Bier wäre für das Haar ein guter Festiger zugleich. Habe auch schon gehört, das manche sich ein Ei über die Haare zur Pflege darüber tun, 10 min. Einwirken lassen und dann nur mit Wasser etwas nachspühlen. Es soll dem Haar einen wunderbaren Glanz geben. Desweiteren Haarlack verwenden oder das Produkt hier unten verwenden. Es soll aber nicht als Werbung angesehen werden. Es gibt auch noch andere Shampoos gegen Antistatische Wirkung. Dein Friseur kann dich ebenso darüber beraten.

Wella Lifetex Nutri-Care Anti-Static nährt kältegestresstes Haar. Mit Vitamin E une Echinacea-Extrakt. Shampoo: Die reichhaltige wirstoffformel reinigt kältegestresstes Haar mild und verhindert statische Aufladung. Panthenol spendet dem Haar Feuchtigkeit: einer Austrocknung wird wirksam vorgebeugt. Spray: Die reichhaltige Wirkstoffformel nährt kältegestresstes Haar und verhindert statische Aufladung. Das Haar läßt sich leicht kämmen und stylen.

hi erstmal, du solltest deine haare mit feuchtigkeitscreme eincremen. die creme auf den handflächen verteilen und auf die haare schmieren ;) Hat bei mir suuuuper geholfen!!!

Wenn der Mensch nicht gesund ist,
(falsche Nahrung, falsche Trinkgewohnheiten, Stress, Elektrosmog,
zu wenig Sonne, zu wenig Frischluft, ...)
dann steigt der elektrische Widerstand, und kann sich dann elektrostatisch aufladen.
Häufig ist es Wassermangel (falsche Trinkgewohnheiten),
versuch einfach mal mehr reines Leitungswasser oder Quellwasser
(ohne zusätze, ohne Kohlensäure) zu trinken.
Also mal mindesten 3% vom Körpergewicht täglich.
(70 Kg - mindestens 2,1 Liter)
LG Josef

Es sollen da bestimmt Bürsten geben, aber wie die funktionieren kann ich nicht sagen,

alternativ kannst du dich aber auch barfuß kämmen und noch besser ein erdungskabel an eine metallbürste binden :)

Was möchtest Du wissen?