Was kann ich gegen fehlende Konzentration machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke, das liegt am inneren Schweinehund und an der Erziehung (auch Selbsterziehung). Und am Biorythmus: Wenn Dein Körper müde ist, ist Dein Körper eben müde. Da kannst du ins Bett gehen, wann Du "willst" - wenn Dein Körper keine Ruhe findet, kannst Du auch nicht schlafen. Das ist einfach so, es nimmt nur keiner Rücksicht darauf, weil das in unserer Gesellschaft "nicht erforderlich" ist - sprich:  Jeder lebt gegen seinen natürlichen Biorythmus. Leider. Aber in einer Gemeinschaft kann man auch nicht einfach so leben, wie der Körper nun mal will. Das ist das eine.

Der Schweinehund ist das andere. Den musst Du eben besiegen = Eigenerhiehung. Wenn Du "willst". Das heißt: Finger in die Ohren und bewusst konzentrieren!!! Dich selbst ermahnen - ständig! Zwingen, etwas zu begreifen! NICHT aufgeben!! Das schöne Wetter IGNORIEREN!! Nur bei Mathe sein - NIX anderes! Das funktioniert! Kann aber mega frustrierend sein, weil es ja nicht Deinem Ego entspricht. Dennoch: Erfolgserlebnisse können auch hier pushen und weiterhelfen! Probiers mal aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mangelnde Konzentration könnte an der Ernährung liegen. Du kannst es ja auch mal mit Zimptpräperaten versuchen. In der Darmflora können sich schädliche Bakterien einnisten (oft durch Genuss von Süssstoffen !!), die dann den gesamten Körper schwächen. Hier hilft eine evtl. Darmreinigung. Ist leider ein sehr komplexes Thema.

Lass Dich mal untersuchen.

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/konzentration-ia.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?