Was kann ich gegen eine verdreifachte Heizkostenabrechnung von 2012 tun?

2 Antworten

Die Heizkosten sind gemäß Heizkostenverordnung nach Verbrauch abzurechnen. Es ist allerdings so, dass ein Teil (30 bis 50%, je nach dem was vereinbart wurde) nach Wohnfläche abgerechnet wird. Das bedeutet, egal ob und wie viel du heizt, du musst deinen Anteil der Gesamtkosten entspr. deiner Wohnungsgröße immer zahlen. Das kann dann bei deinem Heizverhalten (wie leider auch bei mir) dazu führen, dass dein Anteil der nach Wohnfläche abgerechneten Kosten ein Vielfaches der nach Verbrauch abgerechneten betragen kann. Um die Korrektheit der Abrechnung zu prüfen, hast du Anspruch auf Einsichtnahme in sämtliche relevanten Originalrechnungen. Wird diese nicht gewährt, ist eine Zahlung nicht fällig.

Wie hoch waren denn di monatlichen Vorauszahlungen? Für Heizkosten hätten es mindestens 35 - 40 € sein sollen, mit Warmwasseraufbereitung sogar 45 - 50 €.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube das man mit Nichtnutzung von Heizkörpern Heizkosten spart.

Was möchtest Du wissen?