Was kann ich gegen diese Pickel tun und ist es normal?

...komplette Frage anzeigen hier zu sehen - (Gesundheit, Haut, Pickel)

13 Antworten

Ich würde es galvanisieren...galvanische Ströme sind Heilströme. Entzündungen klingen schneller ab und die Heilung wird gefördert.... LG und gute Besserung...

Hallo, das sieht nicht nach Pubertätspickel aus, da könnte auch eine Allergie hinter stecken. Ich rate dir, damit nichts falsch gemacht werden kann, gehe zum Hautarzt, der wird dir das richtige Mittel verschreiben. Ansonsten kann ich dir nur Naturprodukte, wie AOK-Seesand-Mandelkleie als Maske empfehlen. Ich wünsche dir alles Gute und daß du bald wieder eine gesunde Gesichtshaut bekommst. Viel Erfolg.

Das sieht aus wie akne ich würde zum hautartz gehen meine freundin hat das auch der arzt hat ihr eine creme verschrieben und wurde das besser viel glück ;)

Das ist nur die Pupertät, das geht wie vieles andere auch irgendwann mal wieder weg! Wird schon wieder=D

meide möglichst alle nahrungsfette, auch pflanzliche, das hilft…cremes & co. kannst du gleich vergessen, sie beseitigen die ursache nicht... geduld muss du aber schon mitbringen...

Am besten gehst du zum Hautarzt der weiss am besten bescheid.

Hallo,

ich würde es mal mit Panoxyl mild 2,5% Creme probieren. Die gibt es für wenig Geld rezeptfrei in der Apotheke.

Liebe Grüße

F.

Das sieht nach Akne aus. Unbedingt von einem Dermatologen behandeln lassen, sonst kann es Narben geben.

Ja, das ist in der Pupertät normal. Nimm Clearasil, tgl. eincremen und gut iss

Ich rade dir zum hautarzt zu gehen oder willst du selber erst mal machen dann mein vorschlag, Du solltes dein Gesicht richtig reinigen, dazu kann ich dir Tipps bzw. Pflege hinweise geben, wenn du das möchtes melde dich einfach.

Beim Hautarzt bitte Vorbeischauen, das sieht mir nicht nach ''Normalen'' Pickeln aus.

LG

http://jumk.de/hausmittel/akne.shtml

heilerde

mit knoblauch einreiben

vorbeugung: bebe young care

könnte eventuell was anderes als akne sein.wenns also nichts nützt: bitte zum arzt

Geh zum Hautarzt.

Was möchtest Du wissen?