Was kann ich gegen diese Angst eigentlich tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ich Deinen Text richtig verstehe, hast Du aktuell eine leichte Angststörung ausgelöst durch einen Arbeitsunfall. Das ist gar nicht selten, eine Freundin von mir hat ein ähnliches Problem. (Ferndiagnosen sind natürlich immer schwierig, aber es gibt wirklich sehr viele Menschen mit A-Störungen.)

Wichtig ist, dass Du jetzt schnell handelst! Denn wenn man Angststörungen verschleppt, kann sie wachsen und sich auf ganz unterschiedliche Themen beziehen.

Mein Tipp: Mach eine Verhaltenstherapie. Du kannst direkt mit der Versichertenkarte zu einem solchen Therapeuten gehen, ohne Überweisung oder Zuzahlung. Und beim Patiententelefon der Kassenärztlichen Vereinigung bekommst Du die Namen von V-Therapeuten, die Plätze frei haben. Sag am besten gleich, dass der/die sich mit Angststörungen auskennen muss.

Falls Du männlich bist: Männer gehen nicht gern zur Therapie, ich weiß. (Frauen machen das auch nicht 'gern', wissen aber oft, dass es hilft.) Also gibt Dir einen Ruck, mach das für Deine Zukunft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede am besten mit einer Person deines Vertrauens über deine Ängste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?