was kann ich gegen die ungehorsamkeit meiner Katze tun?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Geduld!!! Ich kenne das auch. Ich habe sie immer ganz ruhig weggesetzt. Wenn du noch groß mit ihr redest, oder hinter ihr herrennst, dann findet deine Katze das ganz toll und denkt du spielst mit ihr. Und immer daran glauben, dass die Katze mit dem Alter auch ruhiger wird. Bestimmt Ecken und Möbel kannst du z.B. auch mit Zitrone einschmieren. Meine Katze kann den Geruch überhaupt nicht leiden.

Katzen haben ihren eigenen Willen.In diesem Alter kann eine Katze erst lernen, was sie tun darf und was nicht.Auch ich habe meine Katzen mit einem konsequenten Nein (aber ohne ''das darfst du nicht'', das ist zu lange) beigebracht, was ihnen nicht erlaubt ist. Stell Kaffeesatz an Stellen, an die er nicht hindarf.Das Katzenklo soll immer sauber sein.Stell es doch ins Bad, wenn er mit Vorliebe in der Badewannne sein Geschäft erledigt. Mögliche wäre auch, mehr Klo's aufzustellen.Gegen das Kratzen an Möbeln würde ein trick helfen: Stell vor das HolzMöbel einen mit Sisalschnur bespannten Kratzbaum oder - Holzbrettchen, daß die Möbel unerreichbar für ihn werden. Wenn er älter wird, hört das eh von alleine auf. Ich wünsch dir viel Erfolg und das nötige Maß an Geduld, aber auch viel Freude mit deinem Stubentiger.

Eine Katze ist nicht ungehorsam, sie hat nur ihren eigenen Willen. Den kannst Du ein wenig nach Deinen Vorstellungen einschränken, und dazu ist lange und sehr genaue Konsequenz nötig, nur ein paar Mal 'nein - das darfst du nicht' reicht bei weitem nicht. Sag ein klares, sehr konsequentes 'nein' und hol sie dort weg, wo sie nicht sein soll. Das immer wieder und immer nur dieses eine liebevolle 'nein' ohne viel Brimobrium an Worten dazu. Stell Dich drauf ein, daß es u.U. sehr lange geht, aber es geht.

Gegen Geschäfte an Orten, wo sie nicht hinsollen, hilft, die Katze "mit der Nase reinzudrücken" bzw. sie zu zwingen, den Geruch länger zu riechen. Katzen sind ja sehr reinlich und wollen mit ihren eigenen Geschäften nix zu tun haben. Dafür dann im Gegenzug loben und streicheln, wenn er es richtig macht.

Und für alle anderen Vergehen gilt: nur bestrafen, wenn in flagranti erwischt, sonst begreift das Tier nicht, was es falsch gemacht hat. Wenn man die Katze aber bei etwas erwischt, das sie nicht darf, ruhig "laut" und "grob" werden. Ein Beispiel: Springt die Katze auf den Esstisch, laut und bestimmt "Nein!" sagen und sie runterschubsen. Nicht auf den Arm nehmen und liebevoll absetzen. Das missversteht das Tier. Tiere setzen untereinander ihre Grenzen auch ziemlich grob. Wenn man das Tier mit lieber Stimme um etwas bittet, wird das nix.

Ich drück Dich auch mit der Nase in Deine Exkremente, wie findest Du das? Oder Dein Baby mal flugs in die Windel. Tz tz

0

Wenn Du sie sterilisieren läßt, wird es besser. Ich hatte eine Katze (f.) und als die starb dann einen jungen Kater (m.), den wir bald kastrieren ließen. Es wurde wirklich jedes Mal besser. Einige der angeführten Mißverhaltensweisen sind anzulernen, z.B. die Badewanne mit etwas Wasser anfüllen, dann meidet sie eine Katze. Kratzen an den Möbeln, um Essen betteln am Tisch: Dies hört nie auf, das wird nur weniger mit dem Alter, hängt aber auch etwas vom Charakter der Katze ab, ob sie auch raus darf usw. Ein Beispiel: Meine Katze konnte raus, kratzte dort und kaum drinnen, mein Kater hingegen war immer nur in der Wohnung und der hat wirklich fast alle Möbellehnen "bearbeitet mit Krallen".

Hmm ja das habe ich auch schon gelesen aber ich glaube meine katze ist nicht so wasserscheu hab sie schon öfter nass gemacht zwar nicht mit einer wasserpistole aber ich habe ein bisschen wasser in die hand genommen und das hat mein kater nicht gestört!

Katzen verstehen wenn du redest nur: "BLABLA BLAAA!", würdest du auf sowas reagieren? Nee, oder? schaff dir eine kleine Wasserpistole an und spritz ihn kurz an, wenn es nicht passt, er erschreckt sich und verbindet schlechte Erinnerungen mit Möbelkratzen und macht es nicht mehr.

Die verstehen das schon! Mit einem tiefen NEIN! Katzen verstehen zwar nicht, aber sie hören den Höhenunterschied der Töne

0

Na ja eine Katze kann man fast nie erziehen,sollte man auch kaum-sonst wäre es ja ein Hund.Und Katzen Wepen sollte man schon noch so einiges nachsehen.Nasspritzen -keine schlechte Idee,versuchs mal,viel Glück beim ANPASSEN.

Meine Katzen hören auf mich, haben ihren eigenen Schlafplatz und sind stubenrein. Soviel zu "Katzen kann man nicht erziehen"

0

Wasserpistole oder Blumensprüher (auf Strahl gestellt) ist super. Sonst hilft auch, Pfeffer auf die entsprechenden Orte zu streuen (Bes. wenn keier da ist). ==> hilft auch bei Zwergkaninchen) Und sehr viel Geduld. LG bengelch72

ich danke euch für die tipps ich werde es mal ausprobieren viellcht hilft es ja! und kastrieren muss ich ihn eh noch! aber ich weißt nich in welchem alter man das machen darf ich dachte immer es sei noch zu früh für ihn!?!

Wenn Deine Katze Freigänger ist, dann wird es jetzt hohe Zeit für Kastra. Aber dazu muß sie topfit und kerngesund sein.

0

Ich hab ne Wasserspritzpistole. Wenn sie was böses macht, oder wo ist wo sie nicht hin darf, spritz ich immer. Ist effektiv und tut nicht weh. Allen 4 Katzen nicht^^

DH

0
@mbmama

DH. Und wenn du beim bespritzen die erste zeit noch ein kscht machst, reagiert sie später schon, sobald du dieses Geräusch machst.

0

Wasserpistole kaufen und los gehts. Schon mal das Zielen üben. Erschießen, wenn sie etwas verbotenes tut.

Ja auch mein Tip ist ne

Wasserpistole

Zielen und Schuß (im richtigen Moment)

Was möchtest Du wissen?