Was kann ich gegen die ständige angst vor Haien tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In eine Therapie gehen natürlich und das aufarbeiten.

Phobien können von ganz alleine auftreten oder aber von einer traumatischen Erscheinung in der Kindheit. Ich kann dich gut verstehen, im Schwimmbad habe ich das auch oft :/ Geh in Therapie!!! Zu Hause kannst du das tun: Lies Texte über Haie, du wirst merken, dass es eigentlich keinen Grund zur Angst gibt. Da ich das auch kenne, weiß ich wie schlimm das ist. Und es klingt überhaupt nicht komisch, dass du im Schwimmbad Panikattacken kriegst. Das ist bei einer richtigen Phobie, glaube ich, ganz normal.

Hallo , Ich kenne das Problem auch sehr gut😉 Ich glaube bei mir hängt es damit zusammen dass mein älterer Bruder sich sehr für hai interessierte als wir klein waren und jedesmal am Meer direkt erklärt hat was da so schwimmen könnte und so ... deshalb bin ich schon als ich klein war nur mit meinem Papa ins flache Wasser gegangen und wenn er mich losgelassen hat dann war Himmel und Hölle in Bewegung ...

Später ist mir es mir zunehmend leichter gefallen in großen Gruppen ins Wasser zu gehen( Meer oder See) im Pool wars schon ok wenn nur ein oder zwei andere dabei waren. Mit ungefähr 12-16 war ich in einem schwimmverein und ich glaube das es mir sehr geholfen hat regelmäßig in einer größeren Gruppe zu schwimmen . 👍

Vllt magst du das auch mal testen wenn du noch keine Lösung für das Problem gefunden hast 😉

Mittlererweile gehe ich regelmäßig mit Freunden schwimmen und war im Sommer auch im nah gelegenen Fluss und in der Ostsee ( nicht ganz allein aber es war nur eine Freundin dabei)

Lg

Extreme Krankenhausphobie. Was soll ich tun?

Ich habe folgendes Problem und zwar hab ich seit meiner Kindheit, da ich damals 3 schwere OPs hatte und alle nicht so verlaufen sind wie sie sollten, eine extreme Krankenhausphobie. Deshalb kriege ich schon allein wenn ich jemanden im Krankenhaus besuche oder sehe wie sich jemand verletzt und der Krankenwagen gerufen wird, eine Panikattacke. Ich fange dann an zu weinen, kriege schlecht Luft und verlieren manchmal das Bewusstsein. Außerdem kann ich kein Blut und keine Spritzen ab. ( Kriege dann auch wieder Panikattacken.) Ich weis nicht was ich tun soll, denn ich habe das Gefühl, dass niemand so richtig versteht wie es mir in solchen Situationen geht... Ich hab schon mit meinen Eltern darüber gesprochen und wir haben einem Termin bei einer Therapeutin abgemacht. Gibt es vielleicht auch noch einen anderen Weg, diese Angst zu überwinden oder es wenigstens zu schaffen das ich diese Panikattacken nicht mehr bekomme?

...zur Frage

Hab ich eine Haiphobie?

Ich habe ziemliche Angst vor Haien. Persönlich hatte ich nie etwas mit ihnen zu tun. Keine direkte Begegnung oder sonst etwas. Ich glaube es kann daran liegen, dass mein Vater mir den Film "Der weiße Hai" mit 9/10 jahren gezeigt hat. Zu der Zeit hatte ich Schwimmunterricht und wurde von der schwimmergruppe zur Nichtschwimmer gruppe runtergestuft und wurde seit dem Tag au einmal die schlechteste. Ich hatte Angst angegriffen zu werden. Ich hab immernoch Angst vorm tiefen Becken und gehe seit dem nur noch in flachen Becken schwimmen. Jedenfalls kann ich auch keine Fotos von Haien sehen. Ich habe ein Meeresbuch bekommen, schon das cover hat mir angst gemacht, ich hab angst vor dem Anblick des offenen Meeres und als ich geblättert hab und auf einmal ein Haibild kam, hab ich geschrien und hab das buh zusammengeschlagen. Ich scheue mich bilder von haien anzufassen. am meisten angst, habe ich wenn das maul offen ist oder die zähne rauskucken. nur die haie die größer sind machen mir angst. Katzenhaie z. b. nicht. Diese hab ich auch persönlich kennen gelernt und finde se süß. ich kann auch nicht hinkucken wenn ein hai zu nahe an der Kamera schwimmt. oder die augen, das offen stehende maul und die schwärze da drin. war ein ziemliches Problem, als ich ein bild mit einem hai in meinem Lehrbuch gesehen habe. wenn ich mir de film "Der weiße Hai" jetzt ansehe, sehe ich die ganzen unechten dinge, konzentriere mich dadurch nicht auf die geschenisse. wenn ich sehe, es ist unecht geht es. aber, so ein größer plastikhai macht mir wiederrum auch irgendwo angst. ich wiedersprech mir oft selbst, tut mir leid, ich hoffe ihr konntet es halbwegs verstehen. jedenfalls würd ich mich freun, wenn mir jemand helfen könnte. ich sitze mittlerweile am strand nur noch alleine, weil ich angst vor den tiefen Gewässern habe oder wo meine sicht durch die wellen verschwommener wird. vom schwimmen kann man da ja garnicht mehr anfangen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?