was kann ich gegen den unruhigen schlaf bei meiner Tochter machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine ist 9 Monate, da ist das auch schon so. Sie überstreckt sich regelrecht und gibt auch Geräusche (kein richtiges Schreien und auch kein jammern) von sich. Wenn ich dann nachschaue, sieht es so aus, als ob sie träumt. Wach ist sie nicht dabei. Heute morgen war sie sogar auf dem Bauch gelegen, allerdings wach. Bisher hatte sie sich aber noch nie freiwillig gedreht und schon gar nicht auf den Bauch. Sie "wandert" auch regelrecht auf dem Rücken von einer Seite auf die andere. Habe morgen einen Kinderarzttermin, da werde ich es mal ansprechen. Dann melde ich mich nochmal!

das wäre super! Danke

lg

0

Hallo! Aus Erfahrung kann ich Dir dazu nur sagen: Entwicklungsphase. Gerade jetzt, wo sie anfängt zu laufen + zu sprechen. Meine Lütte (2,5 Jahre) macht das auch gerade wieder durch, sie wacht abends und nachts mehrfach auf, schläft mittags nur noch selten (obwohl sie es gut gebrauchen könnte). Das wirst Du wohl noch häufiger erleben. Manchmal passiert es auch bei abrupten Wetterwechseln, dass die Kinder unruhiger sind.

super danke für deine Antwort.

lg

0

Denke auch, es ist das Laufenkönnen, ist doch ein großer Unterschied zu vorher, das muss verarbeitet werden. Vielleicht sucht sie dich auch, schläft sie denn noch bei euch im Zimmer? Meine braucht ab und zu nachts ein Händchen, aber wenn sie es hatte, schläft sie durch. Nähe, Geborgenheit, einen ruhigen Wohlfühlschlafplatz, dann fühlt sie sich auch ein bisschen sicherer und braucht keine Angst vor Neuem zu haben. (Viel Spekulatius, aber da ich deine Tochter und deine Situation nicht kenne... vielleicht verstehst du ja auch so, was ich meine)

Es gibt Kinder, die in dem Alter sehr unruhig schlafen. Kinder bearbeiten ihre Entwicklung im Schlaf. Da kann das durchaus normal sein. Beobachte es weiter. solange es sich nicht massiv auf´s Wachsein auswirkt, must du dir keine weiteren Sorgen machen. Normalerweise regelt sich das mit der Zeit. Sprich aber sicherheitshalber nochmal mit deinem Kinderarzt.

Das habe ich schon, der meinte es wäre normal und konnte mir nicht wirklich helfen!! aber selbst im Kinderwagen setzt sie sich auf und kippt dann nach vorne um und ich merke ja auch dass es fürsie auch anstrengend ist.

0
@Samira1988

Das ist bei manchen Kindern so und da muss sie leider durch. Aber wie gesagt, es regelt sich meist von alleine und auch relativ schnell. Bedenke, was das kleine Hirn alles leisten muss. Und da ist es dann auch verständlich, dass die Verarbeitung des Erlernten und Erlebten manchmal sehr, sehr anstrengend ist.

0
@Katzentatze

Das kann gut sein, da sie jetzt seit nem Monat läuft und auch versucht zu "reden". Hoffe es legt sich bald wieder!! aber Danke für deine Antwort.

lg

0

14 Monate ist ein bisschen Jung, hast Du den Kinderarzt mal gefragt?

ja aber der wusste auch nicht richtig was ich dagegen tun soll, er meinte es wäre normal in dem alter, aber das glaube ich nicht, denn keine im meinem Bekanntenkreis haben/ hatten solche probleme mit dem schlaf ihrer kinder!

0
@Samira1988

Ich verstehe Dich sehr gut, wenn Du selber bei Deinem Kind "seltsames" Verhalten feststellst und Dein Bekanntenkreis keine Probleme hat, solltest Du mit dem Kind einen anderen Kinderarzt aufsuchen und wenn es Dir nur bestätigt wird das Dein Kind keine annormalitäten hat, hauptsache Deine nneren Angste werden genommen. Versuche es mal, hole Dir eine zweite Meinung. Viel Glück Euch allen und ich wünsche Dir, dass sich rausstellt, dass Du zu vorsichtig bist.

0

Was möchtest Du wissen?