Was kann ich gegen den Postboten unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich verstehe die Frage nicht so ganz. Abgesehen davon, dass ein Postbote keine Pakete zustellt: Ist es dein Ziel, etwas gegen den Zusteller zu unternehmen, oder möchtest du dein Paket in Empfang nehmen? Ich vermute, Letzteres ist der Fall.

Was hindert dich daran, das Versandunternehmen zu fragen, wem das Paket zugestellt wurde? Es könnte so einfach sein....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, normalerweise muss man den Empfang des Paketes quittieren, das heißt es müsste Deine Unterschrift als "Übergabebeweis" vorzeigen können... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Sendung als Paket versendet wurde, benötigt der Zusteller eine Unterschrift als Beweis der Zustellung. Lasse Dir also die Unterschrift vorlegen, wer für die Zustellung unterschrieben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwer hat für den Empfang des Paketes unterschrieben,d as haben die auch im System.

Abwarten,w as da kommt und dann weiterschauen (frag dann ggf. nochmal hier)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esereser
09.03.2016, 17:17

Ich habe für das paket über Top Euro bezahlt und keine Ware bzw. Paket erhalten und das heisst ich bleibe auf dem kosten sitzen oder wie?

0

Wenn der Postbote dir ein Paket übergibt,musst du das quittieren.

Hat es keine Unterschrift von dir,kann er nicht beweisen,dass er das Paket abgeliefert hat.Ganz einfach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esereser
09.03.2016, 15:59

Danke :)

Also kann er dan nicht behaupten ich hätte unterschrieben da könnte man ja die unterdchrieft vergleichen das der Postbote lügt

0

Der Postbote müsste eine Unterschrift vorweisen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst bei warenannahme unterschreiben soweit ich weiß.liegt keine Unterschrift vor hast du das Paket auch nicht erhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist auch der grund warum der zusteller damit "wegkommt".

Die unterschrift selber hat nämlich keinerlei rechtliche relevanz. 

Ausser der zusteller ist so blöd und unterschreibt ähnlich wie immer. - oder man kann es ihm beweisen was /gscheit angestellt/ unmöglich ist.


Das gab es schon so oft.

Mindestens wird der ztusteller eine  verwarnung erhalten schlimmstenfalls gekündigt - wenn überhaupt dergleichen. Das ist aber vielen auch egal aus diversen gründen.


Die pakln sind bis 500€ versichert deswegen interessiert es im grunde keinen. Schon gar nicht privatadressen.


Achja, aus gegebenen anlass:

kann es sein das du den zettel mit der werbung oder sonstigen plunder weggeworfen hast weil der zettel iwo dazwischen gerutscht ist ? :-)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esereser
09.03.2016, 18:38

Heisst das ich habe weder paket noch bekomme ich mein Geld  zurück :/ das geht doch nicht 

0

Was möchtest Du wissen?