Was kann ich gegen den Kummer unternehemen, als mein Hamster gestorben ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich musste meinen Hamster Anfang des Jahres leider auch erlösen, hatte schon einen ziemlich großen Tumor im Bauch. 

War anfangs auch sehr schlimm, weil der kleine mir auch soviel vertrauen Geschenk hat und wir eine enge Bindung aufgebaut haben. 

Mach ihm ein schönes Grab, am besten im garten, dann kannst du ihn immer besuchen. 

Ich hab von meinem Hamster noch ein Bild aufgestellt und dann red ich manchmal in Gedanken mit dem Bild in der Hoffnung er hört mich. 

Du hast deinem Hamster bestimmt ein schönes Leben geschenkt und denk dran wie er dir jetzt von oben zuguckt und mit all den anderen hamstis spielt :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tod gehört zum leben dazu, auch bei Tieren, du mußt darüber hinwegkommen.

Kann dich aber gut verstehen, eine Katze von mir ist auch vorletztes Jahr gestorben, sie war aber allerdings schon 17 Jahre alt, trotz allem ist es schwer.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo HAmster2001!

denke einfach an die schönen Dinge die du mit deinem Hamster gemacht hast leider sterben jede Lebewesen einmal :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Armer Krümel :(

Wir mussten unsere beiden verbliebenen Kanninchen einschläfern lassen. Waren 2 ganz tolle....vom einen waren wir ein riesen Fan. Der war so knuffig.

Es war hart, die Käfige blieben noch 2-3 Monate so stehen. Beim wegräumen kamen wieder ein paar tränchen und wenn ich dort hin schau ist schon ein wenig leer und man denkt an die kleinen, aber man kann nach einer Zeit doch recht gut damit umgehen.

Braucht halt alles so seine Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?